Archiv für die Kategorie ‘YB for ever’

Rundes Leder Tippspiel (8/2022)

Rrr am Sonntag den 12. Dezember 2021

Walliser im Wankdorf.

Der FC Sion besucht den BSC Young Boys und strebt den ersten Meisterschaftssieg in Bern seit August 1996 an. YB hinwiederum möchte weitere Punktverluste vermeiden, nachdem es in den letzten fünf Super-League-Spielen nur einen Sieg gab.

In der Saison 2019/20 versuchten vier verschiedene Sion-Trainer ihr Glück gegen YB (Henchoz, Zermatten, Dionísio und Tramezzani). Im zweiten Duell dieser Saison sitzt auch schon wieder zweite Übungsleiter auf der Walliser Bank: Walker gelang ein 1:0-Heimsieg, zurzeit ist Tramezzani der Trainer. Und nun zu unserer kniffligen Quizfrage:

Wer trifft vor wievielen Fans?

Ihre Antwort schreiben Sie bis 14.14 Uhr in die Kommentare. Der Sieger oder die Siegerin wird beim nächsten Raclette-Essen der Redaktion lobend erwähnt. Toi toi toi!

Attraktiver Abgang

Rrr am Mittwoch den 8. Dezember 2021

YB verabschiedet sich erhobenen Hauptes aus dem Europacup.

Beim 1:1 im Old Trafford zeigten die Young Boys eine starke Leistung, wenngleich Manchester United bloss ein B-Team im Einsatz hatte.

Zahl des Tages: Elf Tore hat YB bislang in der Champions League geschossen, zwei davon auswärts (Assalé in Valencia, Rieder in Manchester). Dazu kommen die Treffer daheim von Hoarau (3), Ngamaleu, Siebatcheu (2), Elia, Sierro und Hefti.

Mann des Tages: Fabian Rieder (19). Erstes Profispiel im Oktober 2020 in Genf, jetzt mit einem Traumtor in der Champions League im Old Trafford.

Fazit des Tages: YB holt in der CL-Gruppenphase 2021 insgesamt fünf Punkte – einen mehr als 2019.

Weiter geht es für YB im Frühling in der Europa League am Sonntag mit dem Heimspiel gegen Sion (14.15 Uhr).

*** LIVEBLOG *** Manchester United-YB 1:1*

Rrr am Mittwoch den 8. Dezember 2021

Fertig! YB holt einen Punkt im Old Trafford.

Greenwood brachte die Gastgeber schon nach neun Minuten in Führung – mit einem sehenswerten Tor auf Pass von Luke Shaw. Fabian Rieder glich mit einem Traumtreffer nach 42 Minuten aus.

Das Spiel Atalanta gegen Villarreal wurde übrigens wegen heftigen Schneefalls auf Donnerstag verschoben.

Um 21.00 Uhr griff der Franzose Benoit Bastien im Old Trafford zur Pfeife. Die Zeit bis dahin verkürzten wir Ihnen wie gewohnt mit kompetenten Informationen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Rundes Leder Eurototo Nummer 9

Herr Winfried am Mittwoch den 8. Dezember 2021

Zum hoffentlich nicht letzten Mal für diese Saison spielt der BSC heut’ europäisch.

Die Berner sind zum Abschluss der Königsklasse-Gruppenphase zu Gast im Old Trafford, wie schon vor drei Jahren. Wobei – 2018 war noch keine Pandemie, dafür ganz viele Gästesupporter:innen in diesem Manchester. Lassen Sie sich noch einmal berieseln von den Szenen damals.

Nun zur Gegenwart: Der BSC Young Boys muss heute gewinnen und Atalanta gleichzeitig gegen Villarreal verlieren, damit die Berner in der Europa League überwintern. Es ist klar, YB muss sich warm anziehen. Mittelfeldspieler Michel Aebischer ist schon mal mit gutem Beispiel vorangegangen.

Ganz im Gegensatz zu Trainer David Wagner. Ob ihm auch bewusst ist, wie stark Manchester United wirklich ist?

Zumindest glaubt der YB-Coach nicht, dass der Gegner aufgrund dessen bereits feststehenden Gruppensiegs leichter zu bezwingen sei. «Listen, this ist Manchester United…», antwortete er auf die entsprechende Frage eines Journalisten.

Aebischer meinte seinerseits, er möchte während des Spiels das Zwischenresultat aus Bergamo lieber nicht erfahren.

Und jetzt sind natürlich Sie dran:

  • Wer trifft heute Abend im Old Trafford zu welchem Endresultat?
  • Was passiert gleichzeitig beim Spiel Atalanta – Villarreal (aber psst, dem Aebischer noch nicht sagen)
  • Wie viele gelbschwarze Anhänger:innen werden trotz aller vorangegangenen Turbulenzen im Stadion zu sehen sein? Und wer soll diese Zahl bitte überprüfen?

Ihre Antworten erwarten wir gern bis 20.59 Uhr Schweizer Zeit (19.59 Greenwich Time, falls sie dort oben sind). Zu gewinnen gibt es eine genuine englische Steakpie, nach Rezept von Herrn Shearer und geliefert von Herrn Winfried.

Englisches Erlebnis

Rrr am Sonntag den 5. Dezember 2021

Königsklasse, der Vorhang fällt.

Im letzten Gruppenspiel strebt YB das Wunder vom Old Trafford an – leider ohne eigene Fans im Rücken. Die sitzen pandemiebedingt daheim vor dem Fernseher.

Wie sich bestes englisches Stadionfeeling in die eigene Stube zaubern lässt, zeigen wir in Ihnen in der heutigen Ausgabe unseres Fachmagazins. Unser Redaktionskoch Herr Shearer erwartet Sie gleich in der Kantine, und Herr Briger wurde dazu verurteilt, den Gruss aus der Backstube zu degustieren. Film ab!

Alle Ausgaben des diesjährigen Champions League Magazins finden Sie übrigens im Internet. Besonders empfehlenswert sind nebst der heutigen Edition auch die Gastauftritte der Herren Valderama (Folge 2), Winfried (Folge 4), Maldini (Folge 5/mentalboosting by Hr Noz) und natürlich das Afrika-Special von Lars L.

Advent, Advent, der YB-Baum brennt

Herr Shearer am Samstag den 4. Dezember 2021

Jetzt hat YB schon wieder verloren!

KEYSTONE/Anthony Anex

Der BSC Young Boys spielte heute im heimischen Wankdorf gegen den Servette FC aus Genf. Die Partie ging ganz nach dem Gusto der Mehrzahl der 22’629 Anwesenden los: nach etwas mehr als neun Minuten spielte Ngamaleu einen prächtigen Pass auf Kanga, welcher Servette-Goalie Frick zum 1:0 überwand. Schade, dass YB kurz vor der Pause einen äusserst unnötigen Platzverweis kassieren musste.

Zu zehnt ist es immer etwas schwieriger. In der 67. Minute stellte sich Camara im Sechzehner etwas unbeholfen an, den resultierenden Penalty verwertete Imeri zum Ausgleich für die Gäste. Imeri war es auch, der das 2:1 für die Genfer erzielte und dafür sorgte, dass YB zum ersten Mal in dieser Saison ein Spiel in Unterzahl verliert (zwei Unentschieden gegen Luzern und Basel, ein Sieg gegen Ferencvaros Budapest).

Tor des Tages: Christopher Martins, gelb-rote Karte in der gegnerischen Hälfte kurz vor dem Halbzeitpfiff. Sehr unnötig und leider nicht zum ersten Mal.

So geht es für YB weiter: die Berner brauchen dringend etwas Abstand. Was wäre da besser geeignet, als ein Kurzurlaub auf einer Insel? YB fliegt für das letzte CL-Gruppenspiel nach Manchester, wo man am Mittwoch um 21:00 Uhr auf United trifft.

Lichtblick des Tages: die Lasershow vor Anpfiff. Peter Jauch hätte feuchte Augen bekommen vor lauter Rührung. Das Publikum leider nur Kopfweh.

Rundes Leder Tippspiel (7/2022)

Rrr am Samstag den 4. Dezember 2021

Jetzt spielt YB schon wieder im Wankdorf.

Gegen Servette sind wiederum Zuschauerinnen und Zuschauer zugelassen. Bei garstigem Wetter wollen die Young Boys drei weitere Punkte einfahren, auch wenn der Angstgegner par excellence zu Gast ist.

Seit dem Wiederaufstieg der Genfer gabs bloss drei Siege sowieso drei Unentschieden und drei Niederlagen, zum Beispiel auch vor fast genau einem Jahr beim 1:2 in Bern. Zuletzt feierten die Young Boys indessen einen 6:0-Kantersieg im Stade de Geneve.

Wer trifft heute zu welchem Schlussresultat?

Ihre Antwort nehmen wir bis 20.29 Uhr entgegen. Der Sieger erhält einen Stimmungsbooster, und bevor wirs vergessen: Am Mittwoch gabs übrigens ein Siegerduo mit den Premium-Plus-Lesern Wankdorf B8 und Entenmann. Toi toi toi!

Wichtige Wende

Rrr am Mittwoch den 1. Dezember 2021

YB kehrt auf die Siegesstrasse zurück.

Der Meister drehte den Match gegen Lugano und machte aus einem 0:1-Rückstand einen 3:1-Sieg. Trainer Wagner wechselte dabei den Sieg ein: Wilfried Kanga traf in der YB-Viertelstunde zweimal auf Pass des ebenfalls eingewechselten Miralem Sulejmani.

Tier des Tages: Der Bock. Er ist endlich umgestossen. (Aber vielleicht steht er schon bald wieder)

Theoretische Zahl des Tages: 19.973. So viele Fans waren offiziell im Stadion.

Auferstehung des Tages: Er kam, sah und gab zwei Weltklasse-Assists – Miralem Sulejmani.

Spirit des Tages: Wilfried Kanga Spirit!

Weiter geht es für YB am Samstagabend mit dem Heimspiel gegen Servette.

Rundes Leder Tippspiel (6/2022)

Rrr am Mittwoch den 1. Dezember 2021

Der Vierte empfängt den Dritten.

YB könnte mit einem Sieg bis auf einen Punkt an Lugano herankommen. Aber Obacht: Die Tessiner sind formstark und reihten zuletzt vier Siege aneinander.

Als die beiden Mannschaften zum letzten Mal im Wankdorf aufeinandertrafen, war das Stadion leer, YB siegte 3:0 und wurde dadurch Meister. Tempi passati!

Wer trifft heute zu welchem Schlussresultat?

Das Spiel wird um 20.30 Uhr angepfiffen. Wer es maskenfrei verfolgen möchte, schaut es sich zuhause auf Blue an. Zunächst geben Sie jetzt aber bitte Ihren luziden Tipp an, Sie haben Zeit bis 20.29 Uhr. Die Siegerin gewinnt einen RL-Booster, Männer sind mitgemeint. Toi toi toi!

NACHTRAG: Herr Wankdorf B8 und Herr Entenmann teilen sich den Sieg mit einem 3:1-Volltreffer.

Zu zögerlich in Zürich

Herr Noz am Sonntag den 28. November 2021

Endlich wieder Meisterschaft! Und dann gleich der Meister gegen den Leader, was für ein Knaller.

Aber genug der Floskeln. Die Young Boys spielten heute Nachmittag auswärts gegen den Fussball-Club Zürich. Zu Beginn machten es beide Teams recht ordentlich, bald schon lag dann aber doch eher ein Sieg der dominanteren Gäste in der schneedurchsetzten und spannungsgeladenen Züricher Luft. Am Ende fehlte kurz die Abstimmung, und deshalb resultierte ein nicht wirklich leistungsgerechtes 1:0 zugunsten des FCZ.

Bis Redaktionsschluss haben keine Skoreskeptiker das Ergebnis infrage gestellt.


(Keystone-SDA)

Frage des Tages: Wer wird eigentlich Meister?

Comeback des Tages: Fabian Lustenberger ist wieder da, nach sieben Monaten Pause.

Empfehlung des Tages: Glühwein für alle!

Der Preis von Scheiss

Rrr am Donnerstag den 25. November 2021

Die UEFA verdonnert YB zu einer Geldstrafe, weil sie sich von den YB-Fans beleidigt fühlt.

Das berichtet Martin Endemann, Projektmanager bei der Vereinigung europäischen Fussballfans (FSE), auf Twitter: “Man liest nicht jeden Tag eine Urteilsbegründung, in der sich die UEFA und ein Champions-League-Verein über die tiefere semantische Bedeutung des Wortes Scheisse streiten.”

YB-Fans sangen während des Champions-League-Playoffs am 18. August gegen Ferencvaros zweimal “Scheiss UEFA” und sollen damit gegen Artikel 16, Absatz 2, Buchstabe e der Rechtspflegeverordnung verstossen haben. Vereine können demnach gebüsst werden, wenn ihre Fans “provokative, einer Sportveranstaltung unangemessene Botschaften” verbreiten.

YB wehrte sich gegen die Strafe: Erstens hätten die Fans nicht “Fuck UEFA” gesungen, wie dies die UEFA behauptet hatte, sondern “Scheiss UEFA”, “which means Shit UEFA”. “Shit” bedeute “Scheisse” und sei im Schweizerdeutschen nicht zwingend eine Beleidigung, sondern könnte auch Ausdruck von Enttäuschung sein.

Für diese Argumentation hatte die Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkammer kein Gehör. Mit den “Scheiss UEFA”-Rufen würde keine Auseinandersetzung zu einem bestimmten Thema angestossen. So etwas gehöre sich einfach nicht an einem Champions-League-Match. YB wurde zu einer Strafe von 10’000 Euro verurteilt und bekam auch sonst noch allerhand aufgebrummt.

Herr Endemann weist auf den etwas schwammigen Artikel 16 hin und schlägt den YB-Fans vor, ihre Gesänge in Zukunft zu differenzieren. Straffrei wäre wohl “Scheiss UEFA, wir sind sehr enttäuscht über bestimmte Themen, wie CL Reform, Geldverteilung, Kollektivstrafen, Stehplatzverbot, lasst mal konstruktiv drüber reden!” Jetzt brauche es einfach noch eine passende Melodie.

Das ganze Urteil zum Geniessen gibts hier. Dringende Leseempfehlung.

Respektables Remis

Rrr am Dienstag den 23. November 2021

Riesenspektakel im Wankdorf.

3:3 trennten sich YB und Atalanta, wobei die Young Boys zweimal einen Rückstand aufholten und kurz vor Schluss sogar in Führung gingen. Leider liessen sie sich dann noch von einem Freistoss erwischen.

Die Berner haben aber immer noch Chancen, im letzten Gruppenspiel Platz 3 zu erreichen. Voraussetzung dafür ist ein Sieg im Old Trafford.

Schock des Tages: YB gerät daheim erneut früh in Rückstand. Gegen ManUtd dauerte es bis zum 0:1 gerade mal 13 Minuten, gegen Villarreal 6, heute 10.

Tor des Tages: Der dienstägliche Sonntagsschuss von Hefti zum 3:2 (unser Funkbild).

Statistik des Tages: YB dominiert auch Atalanta und bringt es gegen den Serie-A-Spitzenklub auf 59 Prozent Ballbesitz.

Phrase des Tages (I): Auf diesem Niveau wird jeder Fehler bestraft.

Phrase des Tages (II): Drei Champions-League-Tore schiesst man nicht alle Tage.

Weiter geht es für YB am Sonntag mit dem Gastspiel beim FCZ (14.15 Uhr).