Archiv für die Kategorie ‘Publi-Reportage’

Wirkliche Werte

Val der Ama am Donnerstag den 11. Januar 2018

Wer was kosten sollte.

Aus guten Gründen billig: Renato Steffen

Fussball verrückt: Renato Steffen geht für nur gerade 3 Millionen nach Wolfsburg und für den hervorragenden Valentin Stocker bezahlt der FC Basel überhaupt nichts. Und da soll ein Coutinho 160 Millionen oder dieser Van Dijk 84 Millionen kosten?

Gut, dass es da das International Centre for Sports Studies (CIES) aus dem schönen Neuchâtel gibt. Weil das erklärt uns, wie diese Preise zu erklären sind und teilt uns auch gleich mit, wie teuer diese Fussballer eigentlich sein sollten oder auch könnten. Die findigen Forscher haben sich in England, Spanien, Italien, Frankreich und Deutschland umgeschaut und insgesamt 1.600 Transfers in den Jahren 2011 bis 2017 analysiert.

Und tatsächlich sollen die Transfersummen einigermassen nachvollziehbar sein. Der “Preis” eines Spielers hängt einerseits vom Status, also der Finanzkraft des interessierten Clubs ab, andererseits spielt dann natürlich auch der “Wert” des Spielers eine grosse Rolle. Dieser berechnet sich aus Faktoren wie Leistung, Position, Intelligenz und aber ziemlich wichtig auch Alter.

Das Fazit? Neymar ist sein Geld wert, Mbappé auch und Messi ist immer noch kostbar. Cristiano Ronaldo hingegen gibts wohl bald gratis.

(Bild: imago/regios24)

Freude für Sieger

Val der Ama am Donnerstag den 14. Dezember 2017

No time for losers – Weihnachten naht.

Vielleicht erinnern Sie sich noch an den Morgenbeitrag von heute. Herr Shearer hat Ihnen die schönsten Weihnachtsgeschenke der Verlierervereine Europas präsentiert. Herr Shearer kennt sich da gut aus, schliesslich ist er Fan eines Tabellenkellerclubs.

Viele von Ihnen sind aber aktuell Leader und also sicherlich nicht an Geschenken für Verlierer interessiert. Wollen wir uns deshalb den Siegern zuwenden und schauen, was die aktuellen Tabellenführer Europas so alles in ihrem Angebot haben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Freude für Verlierer

Herr Shearer am Donnerstag den 14. Dezember 2017

Weihnachten naht! Doch nicht alle verbringen ein frohes Fest.

Weihnachten ist das Fest der Freude, des Lichts und der Liebe. Und sicher noch von vielem mehr, das ist halt sehr individuell. Doch nicht allen scheint ein Licht in diesen dunklen Tagen. Sie stehen am untersten Rand der Gesellschaft, dort wo kein Licht hinkommt: am Tabellenende. Vielleicht haben auch Sie Freunde oder Angehörige, welche den Jahreswechsel in prekärer Situation verbringen müssen. Ihnen können Sie mit folgenden Präsenten sicher eine Freude machen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Rundes Leder Geschenktipps (I)

Rrr am Freitag den 8. Dezember 2017

Heute: Töggelikasten, Modell Skënderbeu.

Logo? Logo.

Rrr am Mittwoch den 6. Dezember 2017

Sie möchten ein Fussball-Weltstar werden? Da brauchen Sie aber verschiedene Voraussetzungen.

Drittens: Talent. Zweitens: Fleiss. Und erstens, ganz wichtig: Ein eigenes Logo. So wie diese Herren hier:

David Beckham hat es vorgemacht, heute vermarktet sich fast jeder international bekannte Kicker selber.

Und das rentiert sich: Cristiano Ronaldo verdient gegen 50 Millionen Euro jährlich. Nicht einmal die Hälfte davon macht sein Lohn bei Real Madrid aus. Der Rest stammt aus Werbeverträgen mit Marken wie Nike, Samsung, Suzuki und Armani, aber eben auch aus der eigenen Modekollektion CR7.

Ein riesiges Einzugsgebiet hat sich Lukas Podolski erschlossen, indem er nach Japan auswanderte. Sein Online-Shop “Strassenkicker” verkauft Kappen, Trainingsanzüge, Pullover, Shorts und Kinderkleider, und dass Poldis Modelinie auf den Hund gekommen ist, können wir nur indirekt bestätigen.

Magischer Meisterexpress

Herr Shearer am Donnerstag den 30. November 2017

Sie suchen noch ein Weihnachtsgeschenk für den Göttibuben oder für sich? Sie haben es soeben gefunden.

Nichts zu danken! Alle Buben spielen gerne mit der elektrischen Eisenbahn, keine Diskussion. Was zum ganz grossen Glück unter dem Weihnachtsbaum bislang fehlte, ist nun endlich erhältlich und lässt die Augen von grossen und kleinen Modellbahnfans landauf, landab hell leuchten!

Foto: Screenshot

Das Modell der SBB-Re460 189-8 trägt den Namen “Wankdorf” und – welche Herrlichkeit! – fährt ganz in gelb mit dem Schriftzug “Forever” auf der Seite vor. Das Prachtstück kommt übrigens nicht aus chinesischer Kinderarbeit, sondern von der Traditionsfirma Hag, welche schon seit Jahren für hochwertige Modelle bekannt ist und neuerdings ihre Heimat in Stansstad hat, wie wir der Homepage entnehmen können. Hergestellt werden nur gerade 120 Stück, was den Jahrgängen 1898 – 2017 entspricht. Jede Lok hat ihre Jahrzahl im Boden eingraviert. Der Preis hängt auch vom Jahr ab, welches Sie wählen: am teuersten ist natürlich das Gründungsjahr (SFr. 1898.-), dann folgen die Meister- und Cupsiegerjahre, am günstigsten kommen Sie mit den normalen Meisterschaftsjahren davon. Bestellen Sie nun umgehend hier, damit die Weihnachtsfeier heuer unvergesslich wird.

Natürlich ist das gute Stück mit modernster Technik ausgerüstet: besonders gefallen hat uns beim Test auf unserer Redaktionsanlage die neue Beleuchtungselektronik, der Clou ist allerdings der esu-LokSound-Decoder V4.0 M4, welcher neben den üblichen Lokgeräuschen auch eine Sounddatei mit dem YB-Song bereithält. Wir konnten uns den ganzen Tag nicht mehr von diesem herrlichen Modell lösen, zum Glück interessiert sich unser Herr Harvest mehr für erfolglose Fussballmannschaften, sonst wäre wirklich die ganze Arbeit eines Tages liegengeblieben.

Sie finden das an und für sich toll, aber ihr Göttibub ist FCB-Fan? Sorry, aber die haben dort leider nur so trümmlige Trämli.

Krasser Kassier

Rrr am Mittwoch den 29. November 2017

Wer ist der alte Mann im neuen Coop-Spot? Exklusiv-Recherche!

Der Weihnachtsspot des sympathischen Grossverteilers bewegt die ganze Schweiz. Wer spätestens bei 00:10 keine starken Emotionen verspürt, hat wahrscheinlich einfach keine Seele. Alle anderen wissen spätestens jetzt: Einfach eine tolle Sache, Weihnachten mit Coop!

Aber Moment mal: Der Kassier mit schlohweissem Haar wie der Samichlaus – den kennen wir doch von irgendwo. Tagelang hat sich die Rundesleder-Redaktion den Kopf zerbrochen. Mit Hilfe einer besonderen Gesichtserkennungssoftware fanden wir es schliesslich heraus. Es ist …

Diesen Beitrag weiterlesen »

Schöner schiessen

Rrr am Samstag den 25. November 2017

Der neue Werbespot ist fertig.

Für den Fanbedarf

Dr. Rüdisühli am Samstag den 11. November 2017

Soeben erreicht uns folgende Anfrage:

Hallo Natifan’s, wo bitte kann ich Rrrrrrrrrrrrricardo Rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrodríguez als Klingelton kaufen? Frankie B., B.

Lieber Frankie, erstmal hallo. Cool, dass Du mal auf unserer Site vorbeischaust. Und wir können Dir verraten: Hier bist Du genau richtig. Im Rundes Leder Fanshop gibt es alles, was das Herz der Nati-Fan’s begehrt, zum Beispiel der trendige Mantel von Rainer Maria Salzgeber aus der letzten WM-Show in Belfast, das Original-Mikrofon vom Spielfeldrand mit Original-Speichel von Lukas Studer und selbstverständlich auch die trendigsten Klingeltöne. Für nur Fr. 5.- kannst Du Dir hier den gewünschten Torjubel herunterholen:

Okaay? Die fünf Franken schickst Du bitte in Briefmarken an Rundes Leder Redaktion, Nsame-Platz 18, 3000 Bern. Wie? Nein, unsere Redakteure haben andere Ruftöne. Herr der Ama zum Beispiel bevorzugt diesen da. Und die übrigen haben natürlich diesen Standard-Ton geladen.

Aber egal. Wenn Du mit dem Installieren des Rrrrrodriguez-Rrrrruftons fertig bist, kannst Du im “Bund” (gibts am Kiosk, ist eine Zeitung) nachlesen, warum die Nati gar keine richtigen Fan’s hat. Irgendwie wegen der Einwanderung. Gut, inwiefern die Abneigung gegen Alex Frei mit der Integrationspolitik zu tun hat, ist uns rätselhaft geblieben, aber egal. Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli

Maldini ist Messi

Herr Maldini am Sonntag den 22. Oktober 2017

Sich einen Tag lang wie Lionel Messi fühlen, auch dank eines Glückkaufs in der Spielwarenabteilung. 

Im ausverkauften Camp Nou auf Torejagd gehen, Steuern hinterziehen, ein paar Kinder in die Welt setzen oder beinahe eine WM verpassen: Es gibt viele Wege, um sich einmal wie Lionel Messi zu fühlen. Die bequemste Variante, um einen Tag lang in die Haut des besten Fussballers aller Zeiten zu schlüpfen: Kaufen Sie beim Fachhändler ihres Vertrauens das Spielzeugset “Foot Bubbles™” in der Messi-Version. 

Im preisgünstigen Set ist ein Gütterli Seifenblasenflüssigkeit enthalten, ebenso stylische Messi-Socken im Fussballschuh-Look, ein Blas-Dings um die Seifenblasen zu produzieren (die Sie dann rumkicken sollen) und ein formschönes Behältnis für die Flüssigkeit. Klicken Sie sich jetzt durch die packende Bildergalerie und den Erfahrungsbericht des RL-Autors.

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”487″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails” override_thumbnail_settings=”1″ thumbnail_width=”120″ thumbnail_height=”90″ thumbnail_crop=”1″ images_per_page=”30″ number_of_columns=”0″ ajax_pagination=”0″ show_all_in_lightbox=”0″ use_imagebrowser_effect=”0″ show_slideshow_link=”1″ slideshow_link_text=”[Zeige eine Slideshow]” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]

Für Vollstrecker

Rrr am Freitag den 13. Oktober 2017

Möchten Sie riechen wie Guillaume Hoarau?

Dann haben wir etwas für Sie: Das neue Body & Hair Shampoo TORRIECHER, das Sie für nur Fr. 9.90 (sic!) im YB-Fanshop erwerben können.

Herr Rrr hat das Produkt bereits ausprobiert und ist begeistert. “Führungskräfte wie ich sind darauf angewiesen, jederzeit eiskalt vollstrecken zu können. Diese Fähigkeit ging mir in letzter Zeit etwas ab. Doch seit ich das neue Body & Hair Shampoo TORRIECHER verwende, bin ich wieder ganz der alte.”

Hier nun der Testbericht.

Hergestellt wird das neue Body & Hair Shampoo TORRIECHER übrigens von der Firma Colosé aus Worben im Berner Seeland. Das Unternehmen ist drei Jahre älter als YB und seift seine Kunden bereits seit 1895 ein. Bei der Auswahl des Parfums für Body & Hair Shampoo TORRIECHER war Guillaume Hoarau persönlich involviert. Entstanden ist ein einzigartiger Duft, wie es ihn in keinem anderen Produkt von Colosé gibt.

Wir empfehlen Ihnen dringend, sich sofort grosse Vorräte des Body & Hair Shampoos TORRIECHER zuzulegen.

Konsumentenhinweis: Leser, die diesen Beitrag gerne lasen, kaufen auch das neue Body & Hair Shampoo BÄREDRÄCK . Bei diesem Produkt wurde – wie der Name nahelegt – eine Lakritznote eingearbeitet.

Kompetenter Kollege

Herr Shearer am Donnerstag den 12. Oktober 2017

Grosse Freude auf der Redaktion des Runden Leders – der neue Mitarbeiter ist da!

“Endlich können wir uns im Wankdorfstadion auf unsere Kernkompetenzen konzentrieren”, freut sich ein ungewöhnlich lockerer Chefredaktor Herr Rrr. Grund ist der neue Mitarbeiter, der – und das dürfte der wahre Grund für die ungewohnt gute Laune des grossen Vorstehers sein – keinen einzigen Rappen Lohn verlangt und nicht ein einziges Mal murren wird. Reportexpress heisst der pfiffige Tausendsassa, der in Zukunft dafür sorgen soll, dass das geneigte Publikum des beliebten Berner Fussballfachblogs nach über 13 Jahren endlich in den Genuss von brauchbaren und tatsächlich auch wahrheitsgetreuen Matchberichten von YB-Spielen kommt. “Schauen Sie nur einmal Herrn Shearer und Herrn der Ama an”, fährt Herr Rrr fort, und beim Aussprechen der beiden Namen verdüstert sich sein Gesicht auf einen Schlag wieder. “Die beiden haben einfach keine Ahnung von Fussball, rauchen Kette, hängen ständig am Bierstand rum und lästern über ihre Redaktionskollegen, statt sich auf das Spiel zu konzentrieren. Meistens basteln sie dann im Suff noch einen flüchtigen Matchbericht zusammen, der nur so strotzt vor Ungenauigkeiten und Rechtschreibefehlern. Aber was soll ich auch tun? Ich habe ja nicht auch noch Zeit, die ganze Arbeit am Spieltag selber zu machen! Immerhin muss ich ja auch meine Repräsentationsaufgaben in meiner Luxusloge wahrnehmen und mit führenden Gastronomen und Dancingbetreibern dieser Stadt netwörken, wie man neuerdings so schön sagt. Aber jetzt ist endgültig Schluss mit Fake News!”

Foto: Screenshot

Digitalisierung heisst das Zauberwort, neuerdings also auch beim Runden Leder. “Wir arbeiten neu mit Reportexpress. Das ist ein Tool, das eigentlich für die Fussballberichterstattung im Amateurbereich entwickelt wurde, also genau richtig für diese Trostpreise, die ich unerklärlicherweise immer noch auf meiner Payroll habe. Damit kann sogar noch ein sturzbetrunkener Hooligan, welcher die ganzen 90 Minuten Bier gesoffen und dessen Blick von Rauchpetarden komplett vernebelt war, einen passablen Spielbericht verfassen. Jetzt müssen meine digital leider etwas herausgeforderten Mitarbeiter einfach noch lernen, mit diesem modernen Hilfsmittel umzugugehen – das ist jetzt noch die letzte grosse Hürde vor dem historischen Qualitätssprung.”

Ach ja, dieses tolle Tool ist natürlich für jedermann frei erhältlich. Sie können es sich auf ihr Hosentelefon laden, wenn Sie so ein Google-Konto und ein entsprechendes Gerät haben. Für Apple-Jünger wird es demnächst ebenfalls erhältlich sein.