Archiv für die Kategorie ‘Erledigte Fälle’

Fertig Fussball für Franco B. (11)

Baresi am Donnerstag den 29. September 2022


Hörmruff Alte! Super, Champions, Europa, Conference und dazwischen nun auch noch die Nations League. Liegt es an mir, dass mir die ganzen Leagues inzwischen etwas schwer aufliegen? Einmal hat die eine Mannschaft keine Lust Fussball zu spielen, ein anderes Mal verliert die andere Mannschaft wegen Motivationsmangel. Am Ende verabschiedet sich der Gruppenerste und der Gruppenletzte nach oben und nach unten ins Nirwana des Austragungsmodus. Bei gutem Karma ist es scheinbar sogar möglich, in eine Qualifikation zur Europa- oder Weltmeisterschaft reinkarniert zu werden. Alle anderen bleiben, wo sie sind, und lassen das Publikum weiter an den Zumutungen irdischen Lebens teilhaben. Früher, als es noch Wettbewerbe wie den Intertoto Cup gab, da war der Fussball noch anders, nicht so schnelllebig und kommerziell. Ehrenwort – so habe ich echt keinen Bock mehr.

Fertig Fussball für Franco B. (10)

Baresi am Donnerstag den 22. September 2022


Hörmruff Alte! Hast Du auch eine Meinung über Fussball von dem her? Dann solltest Du unbedingt Experte werden, die werden dringend gebraucht, um die Sendezeit zu füllen. Vor allem im Internet ist noch viel Platz frei. Am einfachsten steigst Du bei einem regionalen Medium als Fan und Kenner des lokalen Klubs ein und redest Dich von dort zum neutralen Experten der Super League auf SRF hoch. Wenn Du meinungsstark genug bist, darfst Du dann vielleicht irgendwann als Autorität auch die Spiele der Nationalmannschaft begleiten. Einfach nicht übertreiben mit der Meinung, sonst landest Du als Persönlichkeit auf dem Sofa eines Bezahlsenders. Wirklich geschafft hast Du es aber erst dann, wenn Du als Koryphäe an eine Podiumsdiskussion eingeladen wirst, um darüber zu reden, warum über Fussball geredet wird. Früher, als es den Bayerischen Fernsehpreis noch dafür gab, wenn zwei auf RTL eine Stunde über Fussball redeten, ohne dass ein Tor fiel, da war der Fussball noch anders, nicht so schnelllebig und kommerziell. Ehrenwort – so habe ich echt keinen Bock mehr.

Fertig Fussball für Franco B. (9)

Baresi am Donnerstag den 15. September 2022

BREAKING NEWS: Der letzte Smash! Roger Federer hängt Racket an den Nagel


Hörmruff Alte! Hast Du mir einen Tipp, wie ich um diese ganze Tippspielinflation herumkomme? Keine Kickerredaktion, kein blauer Fussballfernsehsender und kein Blog zum runden Leder ohne Tippspiel. Bald jeder Wettbewerb in jeder Liga kann irgendwo getippt werden. Und dann diese Analysen nach jeder Halbrunde und das ganze Gerede darüber. Wer ist besser, wer ist schlechter? Die angehenden Studierenden an der HSG müssen ihr Wording von solchen Diskussionen haben. Ein Wunder, werden die ganzen Tipps nicht bereits als ETF gehandelt. Früher, als ganze Fussballweltmeisterschaften mit allen Resultaten, Toren und Spielern Monate vor Beginn der WM in aufwendig gestalteter Buchform als Kunstprojekt erschienen, da war der Fussball noch anders, nicht so schnelllebig und kommerziell. Ehrenwort – so habe ich echt keinen Bock mehr.

Majestätische Momentaufnahmen

Val der Ama am Samstag den 10. September 2022

Herzlich Willkommen zur Queen Elisabeth II Abdankungsmatinee im Runden Leder.

  • 2. Mai 1953: Queen Elizabeth ll bei der Medaillenübergabe nach dem FA Cup Final. (Blackpool 4-3 Bolton Wanderers)

  • 25. Mai 1963: Elizabeth II. überreicht im FA Challenge Cup dem Captian von Manchester United Noel Cantwell, den Pokal. (KEYSTONE/Str)

  • 1965: Übergabe des FA Pokals von Ron Yeats von Liverpool

  • Weltmeisterschaft 1966: Uwe Seeler passiert die Ehrentribüne, darauf v.li.: Queen Elizabeth II, FIFA Präsident Sir Stanley Rous, Prinz Philip.

  • 1966: Die Queen überreicht den Jules Rimet Pokal an Bobby Moore.

  • 1968: Pokalübergabe an Pelé.

  • 1976: Der FA Cup geht an Southamptons Kapitän Peter Rodrigues nach dem Spiel gegen Manchester United.

  • 1998: Staatsbesuch in Malaysia und Autogrammstunde für die Buben des Malaysian Manchester United Football Club.

  • 30. Juni 1996: Vor dem EM-Final. (AP Photo/Michael Probst)

  • 30. Juni 1996: Nach dem EM-Final Deutschland gegen Tschechien. (KEYSTONE/AP/Michael Probst)

  • Juli 2002 in Manchester: Handshake mit David Beckham (EPA PHOTO PA POOL/PHIL NOBLE/mda)

  • 19.11.2002: David Beckham und Sven Goran-Ericsson bei der Audienz im Buckingham Palace. (AP Photo/Kirsty Wigglesworth/pool)

  • 9. Mai 2002: Queen Elizabeth II trifft den West Ham Spieler Joe Cole im Upton Park Stadium. (AP Photo/Arthur Edwards, The Sun, pool)

  • 15.2.2007: Arsenal stellt sich vor. Kolo Toure, William Gallas, Manuel Almunia, Philippe Senderos und Thierry Henry im Buckingham Palace. (AP Photo/Fiona Hanson/pool)

  • Vor dem UEFA Europa League-Spiel Lazio gegen Feyenoord

Übrigens: Elizabeth II. hatte in den 1960er Jahren eine Vorliebe für West Ham, wie Personen aus dem Umfeld des britischen Königshauses berichten, obwohl Sie sich stets bemühte, Ihre Neutralität in dieser Hinsicht zu wahren.

Später jedoch, im Jahr 2007, als Sie Arsenal nach dem Gewinn des FA-Cups im Buckingham Palace empfing, äusserte Sie viel Sympathie für die Mannschaft von Arsène Wenger.

Cesc Fábregas, der ebenfalls anwesend war, sagte nach dieser Begegnung: “Die Königin ist eine grosse Anhängerin von Arsenal”.

Fertig Fussball für Franco B. (8)

Baresi am Donnerstag den 8. September 2022


Hörmruff Alte! Wackelt Dein Stuhl oder muss ich mir ein Stützbier bestellen? Spätestens Anfang September, nach sechs bis sieben Runden, wenn die Tabelle der Super League endlich ein wenig Konturen bekommt und es langsam interessant wird, geht bei mindestens zwei von den zehn Trainern das Gerede los. Dabei kannst Du die Trainer, die länger als ein Jahr im Amt sind, an einer Schreinerhand abzählen. Haben sie einen ausreichend geschulten Fussballfachverstand, sind sie gut ausgebildete Pädagogen, verstehen sie etwas von Motivation, beherrschen sie die interne und externe Kommunikation? Kurzum sind sie überhaupt befähigt für diesen Beruf? Früher, als die Ausbildung zum Trainer noch kürzer war als ein durchschnittliches Engagement bei einem Verein, da war der Fussball noch anders, nicht so schnelllebig und kommerziell. Ehrenwort – so habe ich echt keinen Bock mehr.

Fertig Fussball für Franco B. (7)

Baresi am Donnerstag den 1. September 2022


Hörmruff Alte! Spielertransfers am Deadline Day, Du kennst das von früher im Ausgang. Die guten Partien waren jeweils lange vor Mitternacht vergeben, und erst kurz vor Partyende ging es dann noch um die übrig gebliebenen. Alle versuchen aus der Situation das Beste zu machen und die für sich selbst attraktivste Option zu ziehen. Kaum ist der Vertrag unterschrieben, versichern Verein und Spieler der Anhängerschaft glückselig auf allen Kanälen in Wort und Bild, dass nie etwas anderes das Ziel war und dass das neue Verhältnis nichts weniger als den Erfolg bringen wird. Früher, als Fussballspieler den Fans noch ewige Treue schworen und danach höchstens nach Madrid oder Mailand wechselten, da war der Fussball noch anders, nicht so schnelllebig und kommerziell. Ehrenwort – so habe ich echt keinen Bock mehr.

Schnaps statt Schläge

Herr Shearer am Donnerstag den 25. August 2022

Was macht eigentlich Charlie Morgan?

Screenshot Youtube

Ältere Leser:innen erinnern sich garantiert noch lebhaft an den 23. Januar 2013: Swansea traf im englischen Ligacup auf den Chelsea FC. Nach 80 Minuten stand es immer noch 0:0 und dem Heimteam kam das eigentlich nicht ungelegen. Als der Ball wieder einmal ins Out ging, klammerte ein Balljunge den Ball so fest, dass Chelseas Eden Hazard kurzerhand eine Sicherung durchbrannte. Die Konsequenz war die rote Karte für und grosse mediale Empörung über den belgischen Superstar, aber auch Hazards Opfer konnte medial Profit aus dem Vorfall schlagen, wie ein bekanntes Leitmedium schon damals zu berichten wusste.

Der Balljunge von damals tauchte nun kürzlich wieder auf – in der jährlichen “Rich List” der Times und dort auf dem 24. Platz in der Kategorie Jung und Reich. Mit nunmehr 26 Jährchen haben Charlie Morgan und sein Schulfreund Jackson Quinn je ein Vermögen von geschätzten 40 Millionen Pfund auf dem Konto, nachdem sie mit ihrer Spirituosenmarke “Au Vodka” durchgestartet sind. Und auch mit Fussball hat das noch etwas zu tun, denn als Markenbotschafter tritt nicht nur der frühere Boxer Floyd Mayweather auf, sondern auch Zauberfüsschen Ronaldinho. Kein Wunder, denn das Zeugs hat einen extrem hohen Bling-Faktor, wie die Bilder auf einschlägigen sozialmedialen Kanälen zeigen.

Bildquelle: Twitter (@auvodka)

Sie sehen: lieber einen hinter die Binde kippen als einen Tritt in die Nieren kriegen. Prost!

Fertig Fussball für Franco B. (6)

Baresi am Donnerstag den 18. August 2022


Hörmruff Alte! Fussballer-Interviews am TV sind nur dazu da, um zu sehen, was parallel in den Sozialen Medien läuft. Vor dem Spiel, nach dem Ende der ersten Halbzeit, vor dem Start der zweiten Halbzeit und nach dem Spiel gleich noch einmal. Die ewig gleichen Antworten auf die ewig gleichen Fragen, Valium sind Globuli dagegen. Ausser wenn ein Spieler im Interview vergisst, dass er vor der Kamera steht und nicht mit seinen Mitspielern in der Kabine sitzt. Dann sind auf den Redaktionen plötzlich alle schlagartig hellwach und auf dem Posten. Dann berichten Medien über Fussballer, die sich auf anderen Medien in Interviews skandalös geäussert haben, und in den Sozialen Medien werden Medien verlinkt, die über Medien berichten, die über skandalöse Interviews in Medien berichten, und stellen die Gesinnungsfrage. Kurz darauf entschuldigt sich der Spieler in aller Form, verweist der Verein auf sein mehr als fortschrittliches Leitbild, und die betroffenen Interessenverbände ordnen den Skandal ein und fordern mehr Mittel von den Behörden. Früher, als ein kettenrauchender Sportjournalist einmal am Tag im Sportbund der auflagenstärksten Tageszeitung der Deutschschweiz sagte, was er gerade wichtig und richtig findet, da war der Fussball noch anders, nicht so schnelllebig und kommerziell. Ehrenwort – so habe ich echt keinen Bock mehr.

Fertig Fussball für Franco B. (5)

Baresi am Donnerstag den 11. August 2022


Hörmruff Alte! Heutzutage weisst Du nicht mehr, was gilt, wenn der Schiedsrichter pfeift. Und wenn er nicht pfeift, erst recht nicht. Diese permanente Warterei, ob sich der VAR plötzlich meldet, macht die Konzentration auf das Spiel total kaputt. Du bist Dir sicher, es ist ein Tor. Der volle Becher mit dem Bier fliegt schon durch die Luft, da meldet sich der VAR. Dann wartest Du mit dem Werfen des Feuerzeugs, weil ein klarer Fall für den VAR und es passiert: nichts. Zuerst so und das nächste Mal dann wieder ganz anders. Die in Volketswil machen, was sie wollen, genau so wie die in Bern oben. VAU-AH-ER, das könnte auch die Abkürzung für eine politische Partei sein, «Verbandelte Autokratische Rechthaber» zum Beispiel. Oder «Verantwortungslos Agierende Regelausleger». Früher, als es noch ein klares Foul war, wenn es der Schiri gegen die andere Mannschaft pfiff, da war der Fussball noch anders, nicht so schnelllebig und kommerziell. Ehrenwort – so habe ich echt keinen Bock mehr.

Aussergewöhnliche Auktion

Herr Winfried am Mittwoch den 10. August 2022

Sie wollten schon immer einen echten Fussballpokal haben?

Der Verein Desportivo Aves aus Portugal verkauft einen, und er ist ziemlich echt. Aves gewann in der Saison 2017/2018 den portugiesischen Cup, nach einem 2:1 im Final gegen Sporting. Ein Titel bringt aber bekanntlich auch eine gewissen Fallhöhe mit sich, und Aves fiel tief. Ein Jahr nach dem Cupsieg stieg Aves in die zweithöchste Liga ab, dann kam Covid-19 und die finanziellen Schwierigkeiten. Der Verband stufte den Club wegen zu vieler Schulden weiter zurück, ehe er sich selbst ganz aus dem Spielbetrieb zurückzog. Und jetzt das: Der Pokal von 2018 steht online zum Verkauf:

Wer jetzt denkt, der marode Verein wolle damit sein Kässeli ein wenig sanieren, liegt aber vermutlich falsch. Er dürfte sich seit 2020 nicht mehr im Besitz von CD Aves befinden.

Fertig Fussball für Franco B. (4)

Baresi am Donnerstag den 4. August 2022


Hörmruff Alte! Haben die bei der Super League eigentlich kein Doodle? Erst drei Runden sind gespielt, und schon sind mehr als zehn Prozent der Spiele ausgefallen. Es konnte ja niemand wissen, dass der Nationalfeiertag in der Schweiz nicht überall am 1. August gefeiert wird. Und der digitale Kalender mit allen Feier- und Festtagen in allen Kantonen erfunden ist. Die Sportredaktionen freut das natürlich, damit braucht es endlich keine aufwändigen und fehleranfälligen Tabellen mehr. Eine Art Wordcloud mit den Klublogos, jedes in der Grösse der ungefähren aktuellen Rangierung abgebildet, tut es völlig und kann erst noch einfacher der These des daneben stehenden Berichts angepasst werden. Früher, als man sich am Samstag noch entweder für Fussball oder den Rest des Lebens entscheiden musste, da war der Fussball noch anders, nicht so schnelllebig und kommerziell. Ehrenwort – so habe ich echt keinen Bock mehr.

Fertig Fussball für Franco B. (3)

Baresi am Donnerstag den 28. Juli 2022


Hörmruff Alte! Wie viele europäische Wettbewerbe gibt es inzwischen? Drei oder schon vier? Jeden Sommer der gleiche Krampf. Schweizer Fussballvereine versuchen sich in einem System in der Komplexität einer Passerelle im Bildungssystem wie minderbegabte Lernende in eine höhere Schulstufe zu kämpfen. Wenn es ausnahmsweise gelingt, reden sie in den Gruppenspielen von «Nights to Remember» und spielen dabei gegen Mannschaften, deren Namen schon auf der Affiche so schwer zu lesen sind, dass jeder Versuch scheitern muss, sich diese auch nur ansatzweise zu merken. Früher, als mit europäisch überwintern noch unschlagbare Fussballgegner gemeint waren, in deren Ligen zwischen Weihnachten und Neujahr Fussball gespielt wird, da war der Fussball noch anders, nicht so schnelllebig und kommerziell. Ehrenwort – so habe ich echt keinen Bock mehr.