Archiv für die Kategorie ‘Briefkasten’

Wirrer Wimpel

Dr. Rüdisühli am Sonntag den 23. November 2014

Soeben erreicht uns folgende Anfrage:

Sehr geehrter Herr Doktor, ich finde das irgendwie komisch: Das Runde Leder hat so viele Redakteure, und trotzdem erscheinen nur vier bis sechs Beiträge pro Tag. Was machen diese Leute den ganzen Tag? UAwg, P. K., L.

Lieber Peter, Sie denken wohl, wir seien faul und schauten den ganzen Tag nur Fussball am Fernsehen? Diese Unterstellung weise ich auch im Namen meiner Redaktionskollegen in aller Form zurück. Vielmehr ist es so, dass wir tagtäglich hart recherchieren und spannenden Geschichten nachspüren, aber leider entsteht daraus nicht immer ein Beitrag. Ich gebe Ihnen ein Beispiel.

1Letzten Mittwoch fand sich dieser Artikel in der Pendlerzeitung “20 Minuten”. Irgendwelche grünliberale Streber hatten eine DDR-Flagge im Büro einer Bundesbehörde entdeckt. So weit, so langweilig.

Als Fussball-Fachbehörde stolperten wir aber über das Wort “EM-Wimpel”. Hier witterten wir einen ziemlich fetten Hasen im Pfeffer, denn bekanntlich hat die DDR gar nie an einer EM-Endrunde teilgenommen. Herr Baresi formulierte es so: “Schweizer Geheimdienstmitarbeiter geben einen Stasi-Wimpel gegenüber Politikern als EM-Wimpel aus, obwohl er das nicht sein kann? #Wimpelgate nur Hilfsausdruck!”

Wir beauftragten einen unserer schärfsten Recherchehunde, Herrn Rrr, mit investigativen Abklärungen und sprachen dafür Spesen im Umfang von 1500 Franken.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Yes We Kran

Dr. Rüdisühli am Mittwoch den 19. November 2014

Soeben erreicht uns folgende dringende Anfrage:

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Dr. hc, beim Spiel YB2 gegen Kriens ist mir dieser Kran aufgefallen. Wird die Baustelle YB behoben? Das Wankdorf abgerissen? Was ist das für ein Ding? Beste Grüsse, H. B., B.

IMG_1525.JPG

Lieber Herr Briger, YB stellt das System um. Das bisherige 4:3-Format gilt als veraltet, heute ist 16:9 angesagt. Deshalb wurden dieser Tage neue Screens montiert, die zudem eine deutlich bessere Auflösung aufweisen.

Das Resultat lässt sich erstmals am übernächsten Sonntag bewundern, wenn die fünf Tore gegen St. Gallen auf einer Fläche von neu 60 Quadratmetern genossen werden können.

Nun möchten Sie noch wissen, wie die Bauarbeiten vonstatten gingen. Holen Sie den Lego-begeisterten Göttibuben an den Computer, er wird auch begeistert sein. Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli

Auf Saschas Spuren

Dr. Rüdisühli am Dienstag den 18. November 2014

AKTUELL: Schweiz erkämpft sich ein 2:2 in Polen

Soeben erreicht uns folgende dringende Anfrage:

Lieber Dr. Rüdisühli, heute abend habe ich wieder einmal Sascha Ruefer genossen! Wie er mit unserer Nati mitgeht, das ist einfach so super! Und beim 1:0 durch unsere Elf hat er doch noch so einen Superspruch gemacht. Mein Schatz sagte, es geht um deutschen Schlager, aber er weiss es nicht im Detail. Wissen Sie Näheres? Hopp Schwiiz, F. G., S.

Lieber Fritz, Sascha Ruefer hat das Tor von Drmic mit den Worten “Klingelingeling” kommentiert:

Wir fanden das auch sehr bemerkenswert und haben sofort eine umfassende Recherche gestartet, um die Herkunft dieses “Klingelingeling” zu eruieren. Nun, es ist so: Herr Ruefer bezieht sich zweifelsohne auf einen Hit des deutschen Schlagerduos Klaus und Klaus aus dem Jahr 1989 mit dem Titel “Der Eiermann”. Hier:

Die Referenz kommt nicht von ungefähr.

singleDie eine Hälfte des Gesangsduos, Klaus Baumgart (“der dicke Klaus”), war von 1990 bis 1993 Vizepräsident des VfB Oldenburg. In seine Amtszeit fällt der Aufstieg des Vereins in die 2. Bundesliga. Der dicke Klaus verkrachte sich später mit dem Verein und wurde 2009 ausgeschlossen, nachdem er im Lokalfernsehen Trainer, Vorstand und Mannschaft unflätig beschimpft hatte.

Klingelingeling! Wir hoffen, Ihnen mit diesen Angaben gedient zu haben. Mit freundlichen Grüssen, Dr. Rüdisühli

Diesen Beitrag weiterlesen »

Schöner Schnitt

Dr. Rüdisühli am Mittwoch den 12. November 2014

Ab morgen ist es amtlich: Uli Forte ist überdurchschnittlich!

IMG_1514.JPG

Das Runde Leder berechnete die Halbwertszeit eines YB-Trainers. Im neuen Wankdorf wurden bislang fünf YB-Trainer gefeuert, sie blieben durchschnittlich 529 Tage im Amt.

Uli Forte wurde am 1. Juni 2013 als neuer YB-Trainer vorgestellt. Das ist nun genau 529 Tage her.

Morgen Donnerstag erreicht Uli Forte also eine neue Dimension. Länger im Amt blieben nur Vladimir Petkovic (1000 Tage) und Martin Andermatt (657). Locker geschlagen hat er Christian Gross (340), Gernot Rohr (339) und Martin Rueda (312).

Herzliche Gratulation, sehr geehrter Herr Forte, und für die Zukunft alles Gute!

Cupvertami (XVIII)

Dr. Rüdisühli am Samstag den 20. September 2014

Soeben erreicht uns folgende sehr dringende Anfrage:

Sehr geehrter Herr Dr. Rüdisühli, ich bin grosser YB-Fan und verpasse kein Spiel im Wankdorf! Aber früher gab es doch noch diesen Cup – wird das in Bern neuerdings nicht mehr angeboten? Um Antwort wird gebeten. Mit besten Grüssen vom Vierwaldstättersee, Ihr M.”

FUSSBALL, SCHWEIZER CUP, WUERTH, SCB, SC BUOCHS, BSC YOUNG BOYS, YB,“Lieber Herr Maldini, Leider ist dieser Wettbewerb in Bern erneut sistiert. Tatsächlich gab es ein Cupspiel im Wankdorf vor dreieinhalb Jahren zum letzten Mal (2.3.2011). Das damalige Spiel gegen den FC Zürich endete mit einer 3:4-Niederlage. Anschliessend hiessen die Endstationen für YB im Schweizer Cup Winterthur, Wil, Le Mont und – als absoluter Tiefpunkt – der SC Buochs erst gerade eben.

Somit dürfte ein weiteres Jahr vergehen, in dem dieser traditionelle Wettbewerb nicht in Bern gastiert. Freuen Sie sich stattdessen doch einfach ein bisschen an einer Mannschaft, die in der Europa League inklusive Qualifikation erst ein Tor kassiert hat. Mit besten Grüssen, Ihr Dr. Rüdisühli.”

Mal hier, mal dort

Dr. Rüdisühli am Dienstag den 2. September 2014

Soeben erreicht uns folgende Anfrage:

Sehr geehrter Dr. Rüdisühli, der Wechsel von Michael Frey nach Lille spült gut vier Millionen Franken in die YB-Kasse. Ist das ein Rekord? MfG, H.P., W.

IMG_1366.JPGLieber Heinz, über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Dementsprechend bewegen wir uns bei der Beantwortung Ihrer Frage auf dünnem Eis. Die von Ihnen genannte Zahl stammt aus französischen Quellen. Aber egal, ein Rekord ist es so oder so nicht. Hier die einträglichsten YB-Abgänge der letzten zehn Jahre – wobei es sich durchwegs um Schätzungen handelt, wie sie seinerzeit die Runde machten. Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli

2004/05 – Leandro (Hannover) 0,5 Mio Franken
2005/06 – Steinsson (Alkmaar) 1,2 Mio
2006/07 – Gohouri (Mönchengladbach) 1,8 Mio
2007/08 – Mangane (Lens) 4 Mio, Kallio (Fulham) 1,5 Mio
2008/09 – Zayatte (Hull) 3 Mio, Hakan Yakin (Al-Gharaffa) 3 Mio
2009/10 – Schwegler (Salzburg) 0,8 Mio
2010/11 – Doumbia (ZSKA Moskau) 15 Mio
2011/12 – Bienvenu (Fenerbahçe) 4,5 Mio, Lulic (Lazio) 4 Mio, Doubaï (Udinese) 2,5 Mio
2012/13 – Mayuka (Southampton) 4,8 Mio, Bobadilla (Basel) 3,5 Mio, Ojala (Terek Grosny) 0,6 Mio
2013/14 – Farnerud (Torino) 2 Mio, Veskovac (Toulouse) 1 Mio
2014/15 – Frey (Lille) 4 Mio, Martinez (Torino) 3,6 Mio

Bewegtbilder vom Playoff

Dr. Rüdisühli am Donnerstag den 28. August 2014

Soeben erreicht uns folgende Anfrage:

Sehr geehrter Dr. Rüdisühli, YB kämpft heute um einen Platz in der Europa League. Aber das kommt gar nicht im Fernsehen! Was soll ich tun?? UAwg, E. B., M.

Lieber Erich, in der Tat setzt TV Leutschenbach auf das Spiel Brügge-GC (Hinspiel 2:1 für die Belgier, Sascha Ruefer begleitet durch den Abend). FCZ- und YB-Fans gucken derweil in die Röhre.

Abhilfe schafft das Internet. Ab 20.00 Uhr sollten hier die Links zum Spiel Debrecen-YB sichtbar sein. Das Hinspiel vor Wochenfrist war über diesen Link jedenfalls in einwandfreier Qualität zu empfangen. Allerdings wurde bei einigen Streams zunächst 5 bis 10 Sekunden Werbung mit pornographischem Inhalt ausgestrahlt. Dies sollten Sie beachten, wenn Sie das Match im Grossraumbüro oder im ehelichen Schlafzimmer verfolgen möchten.

12

Auch die heutige Partie aus dem Nagyerdei-Stadion wird vom ungarischen Staatssender M2 übertragen. Sodann übertragen unsere Freunde von Radio Gelbschwarz das Spiel in voller Länge live aus Debrecen. Verlässliche Informationen für unterwegs verbreitet auch der BSC Young Boys auf seinem Twitter-Ticker.

Das Runde Leder informiert Sie ebenfalls ab dem Anpfiff um 20.30 Uhr über jede Bewegung auf dem grünen Rasen. Die Zeit bis dahin verkürzen Sie sich am besten mit einschlägiger Fachlektüre. Hopp YB! MfG, Ihr Dr. Rüdisühli

Problemloser Punktestand

Dr. Rüdisühli am Montag den 4. August 2014

Soeben erreicht uns folgende dringende Anfrage:

Sehr geehrter Dr. Rüdisühli, ich kann mich nicht erinnern, dass YB je so schlecht in eine Saison gestartet ist. Was ist das Problem?MfG, R. G., O.

123Lieber Rolf, das Problem ist Ihr schlechtes Gedächtnis. Seit dem Wiederaufstieg 2001 gab es bereits zwei ähnlich schlechte Saisonstarts. 2010 stand YB nach drei Spielen ebenfalls nur mit 2 Punkten da, 2008 war es sogar nur 1 Punkt. Im ersten Fall war YB am Schluss Dritter, im zweiten Fall Vizemeister.

Den besten Start erwischte YB übrigens vor Jahresfrist, die zweitbeste Startbilanz gabs 2009 mit 7 Punkten. Im ersten Fall war YB am Schluss Dritter, im zweiten Fall Vizemeister.

Sie sehen: Das spielt alles überhaupt keine Rolle. Geniessen Sie den Sommer. Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli

Zweifelhafte Zweitverwertung

Rrr am Donnerstag den 31. Juli 2014

In unserer Serie “Schabernack mit Anzeigetafeln nach FIFA-Norm” zeigen wir Ihnen heute die Liedertafel im Dom von Trient.

20140730-215810-79090992.jpg

Penalty zu zweit

Dr. Rüdisühli am Dienstag den 22. Juli 2014

Soeben erreicht uns folgende Anfrage:

Guten Tag Herr Rüdisühli, ein Freund von mir weilt momentan auf den Färöern und hat mit Erstaunen festgestellt, dass dort bei einem Elfmeter ein dritter Spieler zu Hilfe kommen darf, um den Ball festzuhalten, damit dieser bei hohen Windstärken auf dem Elfmeterpunkt liegen bleibt. Nun meine Frage: Gilt das auch bei europäischen Wettbewerben? Mit freundlichen Grüssen, Ihr Forza Juve

123Lieber Herr Forza Juve, erst einmal: Doktor Rüdisühli. So viel Präzision muss sein. Dann zu Ihrer Frage: Richtig, das ist auf den Färöer Inseln erlaubt. Die Inselgruppe im Nordatlantik wird immer wieder von starken Windböen heimgesucht; der Ball bliebt dann bei einer Spielunterbrechung kaum liegen. Auf Naturrasen könnte man den Ball allenfalls noch in einer Delle fixieren, doch mit zwei Ausnahmen gibt es auf den Faröern nur Kunstrasen.

Die FIFA hat deshalb vor einigen Jahren ihre Zustimmung zur Sonderregelung geben: Der Schiedsrichter darf erlauben, dass beim Penalty ein Mitspieler des Schützen neben dem Punkt kniet, eine Hand auf den Ball legt und diesen so lange festhält, bis der Kollege schiesst. Diese Regelung gilt auch bei internationalen Spielen.

Anderswo ist das natürlich nicht erlaubt. Obwohl zum Beispiel Kasachstan gelegentlich auch froh darum wäre. Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli

Neue Nummern

Dr. Rüdisühli am Sonntag den 20. Juli 2014

Soeben erreicht uns folgende Anfrage:

Sehr geehrter Dr. Rüdisühli, habe ich das richtig gesehen? Spielte YB-Verteidiger Marco Bürki gestern mit der Nummer 93? MfG, R.B., O.

111Lieber Rolf, richtig. Marco Bürki trägt seit dieser Saison seinen Jahrgang auf dem Rücken. Möglich macht dies eine Regeländerung der Swiss Football League, die bislang nur die Nummern 1-35 zuliess, neu aber auch die Nummern 36-99.

Von dieser Möglichkeit machen auch andere Spieler Gebrauch, so Nisso Kapiloto (FCSG/Nummer 55), Breel Embolo (Basel/36), Davide Calla (Basel/39), Gilles Yapi (FCZ/37), Adrian Rawyler (Thun/40) und Frank Feltscher (Aarau/88).

Aber klar, an ihn kommt auch nummerntechnisch niemand heran. Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli

Magische Melodie

Dr. Rüdisühli am Donnerstag den 3. Juli 2014

Soeben erreicht uns folgende dringende Anfrage:

Sehr geehrter Dr. Rüdisühli, es ist schrecklich – heute ist schon wieder spielfrei! Ich leide bereits unter starken Entzugssymptomen. Was kann ich nur tun? UdAwg, A. G., M.

Lieber Albi, vielleicht ein Buch lesen? Ha ha ha. War nur ein Witz. Wir wissen es auch nicht. Die Stimmung auf der Redaktion nähert sich dem Nullpunkt. Alte Konflikte brechen wieder auf, Herr Pelocorto pöbelt Herrn Shearer wegen irgendwas an, Herr der Ama sollte dringend zum Zahnarzt, Herr Rrr hat seine Steuererklärung noch nicht ausgefüllt, Herr Sohn hängt die halbe Nacht im Kreissaal rum und Herr Baresi sollte endlich den Alfa zum Schrotthändler bringen. Zum Glück gibts morgen wieder WM!

In der Zwischenzeit geniessen Sie eines der überragenden Musikstücke der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft: Die offizielle FIFA-Einlaufhymne, wie Sie sie in den letzten drei Wochen lieben gelernt haben.

Komponist ist übrigens der Deutsche Franz Lambert, der auch die Einlaufmusik der TV-Serie “Das Traumschiff” komponiert hat und vielen von uns ein Begriff ist durch LPs wie “Happy Hammond 1-3”, “King Of Hammond – 56 Evergreens”, “Ein Weihnachtsabend mit Franz Lambert an der Wersi Orgel”, “Pop Orgel Hitparade 1-7”, “Fiesta Brasiliana” (schon 1990 erschienen!) und “Lambertissimo”. Wir empfehlen Ihnen dringend, das Gesamtwerk von Herrn Lambert unverzüglich auf iTunes zu erwerben. Mit freundlichen Grüssen, Ihr Dr. Rüdisühli