Logo

Stupende Stimmung

Rrr am Samstag den 21. Mai 2022

RL exklusiv: Swiss Football League löst ihr Fan-Problem!

Der Playoff-Entscheid bringt die Fans schweizweit in Rage. In einer “Blick”-Umfrage lehnten drei Viertel der Befragten den neuen Modus ab. Droht ein Zuschauerschwund?

“Nein, keineswegs”, sagt Liga-Boss Claudius Schäfer im vertraulichen Gespräch mit dem Runden Leder. “Wir brauchen einfach neue Fans.”

Fündig wurde die Liga in Südkorea. Nach RL-Informationen wird die Swiss Football League künftig die Stadien mit professionellen Fan-Gruppen füllen, die mächtig Stimmung machen und zahlreiche Choreografien einstudiert haben.

Schäfer ist begeistert. “Das wird im Fernsehen super aussehen, wenn auf den Zuschauerrängen im Brügglifeld, im Tourbillon oder im Wankdorf so richtig die Post abgeht.” Die neuen Super-League-Fans sind pflegeleicht im Handling: Sie zünden keine Pyros, zetteln keine Schlägereien an und pöbeln nicht besoffen im Tram herum.

“Ausserdem sind sie flexibel einsetzbar”, weiss Schäfer. “Wir können am Samstagabend 12’000 Koreaner ins Letzi stellen und dieselben Leute am Sonntag nachmittag im Cornaredo einsetzen.” Die Kosten für die Miete der Koreaner hole man mit den TV-Geldern locker herein, ist Schäfer überzeugt.

Was aus den bisherigen Fans wird, kann er nicht sagen. “Keine Ahnung, was die künftig machen. Stadionbesuche kommen jedenfalls nicht in Betracht: Unsere Spiele im Playoff-Modus sind bereits alle ausverkauft.”

« Zur Übersicht

25 Kommentare zu “Stupende Stimmung”

  1. passiver attacker sagt:

    grosses kino, grande herr rrr!

  2. Newfield sagt:

    Moin, was Herr passiver attacker schrub. Und ich wollte gestern eigentlich nur einen (müden) Witz …:

    Dass immer noch Fans in den Stadien vorgesehen sind … Ahaja, Farbfernsehen. Vielleicht bald auch Profis, bezahlt von der Liga oder irgendwem, könnte unter dem Strich (Sicherheitskosten usw.) sogar … ach.

    But anyway, apRrropos “Stupende Stimmung” vielleicht noch dies:

    Die Königlichen gewähren im letzten Saisonspiel vor dem Champions-League-Final ihrem Gegner Real Betis ein Spalier stehen. Betis hat sich für die Europa League qualifiziert. Die Gäste retournieren die Geste gleich und gratulieren so zum Meistertitel.

    Hala – ähm – Real, und vor allem bzw. allen YB!

  3. Frau Villa sagt:

    Es ist wie immer: wenn man genauer hinschaut und die Hintergründe kennt, macht plötzlich alles Sinn. Oder so.

  4. Rrr sagt:

    Habe ich schon erwähnt, dass es auch Cheerleaders geben wird?

  5. Rrr sagt:

    Grande Nüfü, Grande Doble Pasillo! Jetzt muss ich wieder weinen.

    Jesses, Ihren Kommentar gestern habe ich ganz übersehen, ich hatte ein anstrengendes Workout PowerPoint Ganztages-Seminar in Rothrist. Entschuldigen Sie. Prost!

  6. Newfield sagt:

    Kein Problem, im Gegenteil. Mein Kommentar war ja so aus dem frustrierten Bauch heraus, ihr Tatsachenbericht fundiert recherchiert und mit Fakten unterlegt. Prost! Yess, Prosecco für alle …

    … wobei aufpassen – aber das wissen zumindest die Gümmeler und wir wollen nicht schon wieder abschweifen, et santé!

  7. Renz sagt:

    Und viel Drama und Spannung wird’s geben, Herr Rrr. Vergessen Sie Drama und Spannung nicht.

  8. Newfield sagt:

    Ou ja, Herr Renz, vor und während und nach dem Spiel …

    … und auf und über und neben dem Platz. Meine Nerven, Mentalcoaches für alle!

  9. Rrr sagt:

    Ich war ja selber überrascht, als Herr Schäfer heute früh das Telefon abgenommen hat. Aber dann hatten wir ein richtig gutes, offenes Gespräch. Guter Mann!

  10. Durtschinho sagt:

    Ich hätte noch sehr begründete Einwände gegen den neuen Modus, und zwar aus individualpsychologischer Sicht, aber das kann ich jetzt nicht alles auf dem Handy tippen.

  11. imi sagt:

    Das leutet tatsächlich ein Vielleicht wären Fans aus Nordkorea sogar noch günstiger und einfacher zu handeln bzw. mit weniger Ansprüchen. Irgend ein ehemaliges Schulgspänli vom ollen Kim mit noch gutem Kontakt wird doch der SFV auftreiben können. Dann geht das ruckzuckzackzack!

  12. imi sagt:

    Übrigens hätte ich noch eine Idee für einen Beitrag. Das Interview bzw. die Antworten von Schäfer zur internationalen Super League aus 2021 für Fragen zur aktuellen Ligareform nutzen.

    12er Liga, da geht es doch nur ums Geld?
    Ja, das muss man klar so sagen!

    Und so weiter! Schon interessant!

  13. Dienstbier sagt:

    Und jetzt wurde auch noch das ehrwürdige Anyone Can Play Guitar Festival von hippen PopUppers vom Schänzli verdrängt. Es ist einfach nur noch traurig, wie alles dem schnöden Mammon geopfert wird. Alte Säcke sind sowas von out…

  14. Shearer sagt:

    Was erzählen Sie da, Herr Dienstbier? Das ist noch skandalöser als diese trümmligen Playoffs!

    Free ACPG!

  15. ManU97 sagt:

    Säcke sind sowas von out…

    Höchstens retro und retro ist voll okay. Slàinte auf Miralem, Chappi, Ole Gunnar…

  16. Briger sagt:

    Sunderland!

  17. El Tren sagt:

    Brügglifeld oder Olympiastadion – schwierige Frage.

  18. Shearer sagt:

    Schnauze, Herr AbsteiBriger.

  19. El Tren sagt:

    Hei, was machen denn die da in der NLB?

  20. Shearer sagt:

    Verarollt.

  21. Renz sagt:

    Hei, was machen denn die da in der NLB?

    Aber dürfen die das so spannend machen, so ganz ohne Playoff?

  22. gavagai sagt:

    Die Unaufsteigbaren!

  23. Je sagt:

    Zufallsendstand an der Spitze der Challenge League…
    Und seltsam, dass sich noch niemand am Auf-/Abstiegs-Playoff gestört hat, nicht mal die Thuner. Ah, ja, doch, die sind dagegen;-)

  24. Briger sagt:

    He, ich bin nicht niemand.

  25. Je sagt:

    In der Tat, Herr Briger, in der Tat!