Logo

Berner Punkt beim Bebbi

Rrr am Sonntag den 3. April 2022

Basel kann gegen YB einfach nicht gewinnen.

Nach fünf Niederlagen und drei Unentschieden reichte es dem FCB heute trotz zweimaliger Führung nur zu einem 2:2 gegen ein weiter fehlerhaftes, aber beherztes YB. Das Remis in einem unterhaltsamen Spiel ist gerecht. Edimilson und Kanga trafen für den noch amtierenden Meister vor gut 25.000 Fans.

Serie des Tages: YB verliert nie zweimal nacheinander. Die Regel gilt seit April 2017 und bleibt weiter in Kraft. Wahr ist allerdings auch, dass sich der letzte YB-Sieg Mitte Februar ereignete (daheim gegen Sion).

Young Boy des Tages: Aurele Amenda. Im zweiten Super-League-Spiel zeigt der Captain der Schweizer U20 eine souveräne Leistung.

Frust des Tages: Lusti schon wieder kaputt. Lefort neuerdings auch.

Zitat des Tages. “YB hatte nur zwei Torschüsse und schiesst zwei Tore.” (Taulant Xhaka)

Faktencheck des Tages: YB schoss sechsmal aufs gegnerische Tor, Basel viermal.

Weiter geht es für YB am kommenden Samstag gegen Lausanne (18.00 Uhr).

« Zur Übersicht

8 Kommentare zu “Berner Punkt beim Bebbi”

  1. ManU97 sagt:

    Effizienz pur – und nun kommt, ähm, ah ja, Lausanne, im Aufwärtstrend, ohne jetzt der Tabelle von morgen Nachmittag vorzugreifen.

  2. Faktencheck sagt:

    War es wirklich Granit?

  3. nadisna sagt:

    Hopp YB! So wie in der 2. Halbzeit.

  4. Renz sagt:

    Die gute Nachricht ist, Lausanne braucht so keinen Aufbaugegner in der nächsten Partie, Frau ManU97.

  5. Herr Shearer sagt:

    Tottenham grüsst Herrn Je, und ich suche meine Medikamente.

  6. ManU97 sagt:

    Ein Whisky gefällig, Herr Shearer? Slàinte!

    Und danke, Herr Renz, das beruhigt mich ungemein.

  7. Baresi sagt:

    Zuerst kein rot gegen YB und dann zu unrecht gelb gegen Basel. So sehe ich Schwarz für den Barfi und bin darum jetzt blau.