Logo

Qualen in Aalen

Rrr am Samstag den 19. Februar 2022

Trainerentlassung: So gehts richtig.

“In gegenseitigem Einvernehmen”, “Mannschaft bracht neue Impulse”, “Danke für die geleisteten Dienste” – Sie kennen all die Flosken in den Vereinsmitteilungen. Langweilig! Es geht auch anders, wie der deutsche Regionalligist VfR Aalen diese Woche demonstriert hat. Und das trotz solidem Platz 10.

Trainer Uwe Wolf kann sich das alles nicht erklären, wie er den Stuttgarter Nachrichten sagte: “Ich muss erst einmal durchatmen. So einen guten Trainer wie mich haben die noch nie gehabt.”

« Zur Übersicht

8 Kommentare zu “Qualen in Aalen”

  1. Mr.P sagt:

    Es gilt wie immer die Unschuldsvermutung

  2. Alleswisser sagt:

    mir gefällt das!

  3. Shearer sagt:

    Da kann sogar ich noch etwas lernen!

  4. Mr.P sagt:

    Da kann sogar ich noch etwas lernen!

    Und das wäre? Lassen sie uns teilhaben

  5. El Tren sagt:

    Und jetzt Internas aus dem RL mit derartiger Klarheit! Welcher Redaktor fängt an? Oder halt der RLVR.

  6. Baresi sagt:

    Noch so interessant, bei welchem Verein Herr Wolf Fussballspielen gelernt hat: 1. FC Haßloch

  7. Durtschinho sagt:

    Sicher das Produkt einer infamen Verleumdungskampagne.

    Ich kann mir vorstellen, dass auch hier drin einige Leute ziemlich weit gehen würden, wenn sie nur dem Trainer schaden könnten!

  8. ManU97 sagt:

    Qualen

    Erlebt auch grad Bottani.