Logo

Turbulenzen im Tor

Rrr am Dienstag den 21. Dezember 2021

YB setzte in dieser Saison schon fünf Goalies ein. Ein Novum? Nein.

Genau so wars auch in der Saison 1999/00. Setzen Sie sich nun in unsere Zeitmaschine und begleiten Sie die löblichen Young Boys auf ihrem wilden Ritt durch die Nationalliga B.

YB setzte zunächst auf einen jungen Goalie namens Paolo Collaviti. Der hielt sich sieben Runden lang gut, dann passierte es im Heimspiel gegen Thun (0:3): Schon nach fünf Minuten erlitt Collaviti einen Kreuzbandriss und fiel bis auf weiteres aus.

Seinen Platz im YB-Tor übernahm Martin Salzgeber, der aber bereits im Spiel gegen Thun patzte und auch bei der hohen Niederlage im Tourbillon keinen guten Eindruck machte. YB lieh darauf die Nummer 3 des FC Basel aus, den jungen Slaven Matan.

Dieser stand bis zum Ende der Rückrunde im Tor – mit einer Ausnahme: Am 9. Oktober 1999 war er mit der Schweizer U21 unterwegs. Ein Comeback also für Martin Salzgeber? Nein, der “scheint nicht in Bestform zu sein”, wie der “Bund” schrieb.

Gegen Nyon stand deshalb erstmals der 17-jährige Marco Wölfli im Tor. Der junge Keeper war unglaublich nervös, wie er später gestand, und musste schon nach vier Minuten hinter sich greifen. Doch am Schluss siegte YB 3:2, dank eines Treffers in der Nachspielzeit.

Für die Rückrunde wurden die Karten neu gemischt: Der noch rekonvaleszente Collaviti wurde an Luzern ausgeliehen, Salzgeber brach sich im Trainingslager den Daumen, Matan wollte man nicht mehr. Von Servette kam für die Rückrunde der routinierte Fabien Margairaz zu YB und leistete einen wesentlichen Beitrag dazu, dass YB den Klassenerhalt schaffte und in der NLB verbleiben konnte.

Herr Brigers Info-Box plus

5 Goalies in einer Saison – kein Rekord. Der FC Aarau setzte 2006/07 wettbewerbsübergreifend sechs Torhüter ein (Colomba, Benito, Beney, Greco, Studer und Rustemaj) – und blieb nach Barrage-Sieg gegen Bellinzona in der Super League. Mehrere Teams aus der Challenge League oder tiefer setzten in diesem Jahrhundert schon mal 5 Goalies in einer Saison ein (Schaffhausen, Stade Lausanne Ouchy, Yverdon).

« Zur Übersicht

24 Kommentare zu “Turbulenzen im Tor”

  1. Briger sagt:

    POLE COLAVITTI!

  2. Rrr sagt:

    Das ist kein Pole, Herr briger. Laut Wikipedia ist er italienisch-schweizerischer Doppelbürger.

  3. Briger sagt:

    ITALO COLAVITTI!

  4. Herr Maldini sagt:

    Herr Briger, Sie schruben Collaviti jetzt schon 2x falsch.

  5. Aarhus GF sagt:

    Grande Paolo!! Held der Auferstehungsjahre.
    Da denke ich mit Freude an einen “Vernetzungsabend” mit Pole, als man erste Gerüchte eines komischen Virus in China zu hören bekam.

  6. Aarhus GF sagt:

    Aber wo zum Teufel hat man die armen Kerle damals fürs Fotografieren hingestellt? Collaviti wird von Geranien umrahmt, der Herr Salzgeber stand wahrscheinlich vor der verschütteten alten Wankdorf-Tribüne und den armen Wolf hat man vor eine schäbige Tuja-Hecke gestellt. Die Marketingabteilung sollte sich mal was retrospektiv schämen!

  7. Alleswisser sagt:

    eigentlich sollte ich über diesen (weiteren) Goalie-Beitrag hoch erfreut sein…

    … bei den Goalies (und auch meist sonst im Leben) habe ich nicht gern Veränderungen. Diese No-Names*-Auflistung und dazu die hässlichen Dresses führen dazu, dass ich nun vom Gefühl her kein Gutes Feeling habe, sorry!

    *Wölfli war mit 17 Jahren noch 20 Jahre zu jung und zudem leider ein Kurzarm-Trendsetter (wobei das Dress immerhin mal Langarm war, es ihm dann aber seine Mutter, warum auch immer, abgeschnitten hat)

    Einzig Slaven Matan überzeugt mich in diesem Beitrag, ist es ihm doch gelungen Gerardo Seoane stylemässig zu prägen.

  8. Alleswisser sagt:

    Grande Paolo!! Held der Auferstehungsjahre.

    ohhh, somit doch kein No-Name (hahaha). Zu ihm und auch zu Pulver habe ich einfach goalie-typ-mässig nie einen Draht gefunden. Das ist halt so, basta.

  9. RLeserin sagt:

    Wann war Herr Alleswisser eigentlich das letzte Mal mit einem RL-Beitrag zufrieden?! 1999/00? Spielt aber keine Rolle.

  10. Durtschinho sagt:

    Herr Rrr, ich bin übrigens zurück aus dem Westside und kann noch nicht mit Sicherheit sagen, dass ich es dieses Mal schaffe, denn zu den radial ausstrahlenden Schmerzen an der Einstichstelle kommt übles Hand- und Fusszwacken, und dann natürlich die Tattoos. Der Typ, der mir sie gestochen hat, weiss nicht, wirkte alles ein bisschen improvisiert, und er sagte, das Porträt von Millar und Kasami beim Torjubel sei zwingend im Package enthalten, und auch “Pätte Rahmen – immr aine vo uns!”, das wird wohl schon ok sein.

  11. Alleswisser sagt:

    grmbl, in der Adventszeit bin ich halt oft etwas genervt. Aber etwas was man liebt und schätzt darf man zwischendurch auch mal kritisieren (und das dürft Ihr alle auch zu mir, selbst wenn Ihr mich nicht liebt sondern nur – mehr oder weniger- schätzt, hahaha).

  12. ManU97 sagt:

    habe ich nicht gern Veränderungen

    Herr Alleswisser, Sie haben Probleme mit Veränderungen? Dann sind Sie das willkommene Versuchskaninchen Fallbeispiel für unseren nächsten Change-Communications-Kurs

  13. imi sagt:

    Im Neufeld, als Collaviti abwechselnd im rosa oder hellblauen Dress im Tor stand, musste man eigentlich bei jedem Corner oder jeder Flanke übel zittern. So habe ich das zumindest in Erinnerung. Guten Morgen.

  14. Briger sagt:

    Schnauze Maldini. Ich schreibe Colavitti weiterhin konsequent falsch.

  15. Rrr sagt:

    Wie Sie meinen, Herr Birger.

  16. Aarhus GF sagt:

    und dazu die hässlichen Dresses

    Wo Sie recht haben, haben Sie recht.
    Unsere Liebe zu Ihnen ist grenzenlos, Herr Alleswisser.

  17. Herr Lich sagt:

    Genau, Herr imi! Lustigerweise hat das Herrn Collaviti aber niemand übel genommen. Aufgrund der Umstände – die kultige Neufeld-Zeit – gehört “Pole” meines Erachtens zu den YB-Goalie-Legenden, obwohl er rein bezogen auf seine Fähigkeiten als Torhüter nicht unbedingt zu den Besten zu zählen ist.

  18. Rrr sagt:

    OT: Ein Scherz??? In unserem Fachforum??? Was erlaube Berner Zeitung!

  19. Briger sagt:

    Es hatte aber durchaus Basler im Stadion, zumindest liefen zwei Schalträger ins B.

  20. Fallrückzieher sagt:

    Oh, die Berner Zeitung berichtet über uns, wir sind berühmt! Wann nimmt eigentlich der Salzburger Stier endlich zur Kenntnis, was hier alles geleistet wird?

  21. Red Bull Salzburg sagt:

    Sie haben gerufen, Herr Fallrückzieher?

  22. Harvest sagt:

    Ich schätze Sie, Herr Alleswisser.

  23. Bäne II sagt:

    Zu ihm und auch zu Pulver habe ich einfach goalie-typ-mässig nie einen Draht gefunden.

    Weshalb sollte man zu Ihnen einen Draht finden, Herr Alleswisser?