Logo

Brozović blockt

Val der Ama am Donnerstag den 25. Oktober 2018

Ein guter Verteidiger geht auch mal zu Boden.

Viele kennen und lieben diese Freistossvariante: Die Männer in der Mauer springen auf, der Freistossschütze aber, der ballert den Ball unten durch ins Tor. Also ungefähr so.

Gestern hat sich Luis Suárez beim Spiel gegen Inter Mailand (2:0) an einem solchen Unter The Wall Free Kick versucht. Gute Idee, gut geschossen aber eben auch gut verteidigt vom Marcelo Brozović:

Jetzt mal unter uns, liebe Lesende: Würden sie sich für ihren Arbeitgeber vom Suárez in den Hintern schiessen lassen?

(Bild: Getty)

« Zur Übersicht

17 Kommentare zu “Brozović blockt”

  1. Fürschtensohn sagt:

    Tja, und dann fragt man sich wieder: Woran hats gelegen?

  2. dres sagt:

    Wäre er kein Weichei, dann hätte er sich vor dem Freistoss noch umgedreht. MM

  3. Briger sagt:

    Hier, ich! Ich würde das sofort machen, aber HeRrr hat mir verboten mit Leuten im Barca-Libli zu sprechen, geschweige denn zu spielen.

  4. spitzgagu sagt:

    Entweder Weichei oder Rührei .. na, Sie wissen schon, Herr dres.

  5. Bäne II sagt:

    Der Druck kam vom Hauptsponsor. Der forderte eine Aktion zum Thema Bodenhaftung.

  6. dres sagt:

    Gut, Herr spitzgagu, dazu muss ich jetzt schon sagen. Einer von Inter mag so ein Barcaschüsschen locker vertragen. Ohne dass danach gleich alles verkehrt rumhängt. Aber freuen wir uns vor allem über den BVB wo den anderen Spanier versohlt hat.

  7. Durtschinho sagt:

    Ich würde das nicht gerne machen; aber schmerzhafter als ein Biss wäre es wohl nicht.

  8. spitzgagu sagt:

    Vorsicht ist die Mutter des Eierkartons, Herr dres, mir wäre alles andere zu riskant. Ich sehe die Sache wie Herr Durtschinho.

  9. Max Power sagt:

    Ich lege mich eher beim Randsport in die Schüsse, aber oft trifft es mich da wo ich keine Ausrüstung trage. Tagelange Blaue Flecken, aber man überlebts.

  10. spitzgagu sagt:

    A propos: Ich habe mich verlaufen, offenbar ist mein Stadtplan veraltet. Wo ist diese Guillaume-Hoarau-Allee? Ich fände es unhöflich, zu spät zum GebuRrri-Apéro zu kommen.

  11. Hermann sagt:

    Gefühlte Niederlage, ist man geneigt zu sagen

  12. Alleswisser sagt:

    Sehr schöne Aktion. Endlich hat sich mal jemand Gedanken über erweiterte Gegenmassnahmen zu direkten Freistössen gemacht. Auch ich habe da ja noch eine RL-Pendenz.
    Noch schöner wäre nur noch gewesen, falls der Akteur seinen Nachnam nur mit einem o schreiben würde ( = Verzicht auf’s erste o )

  13. Alleswisser sagt:

    sehr schön war auch dies:

    https://www.tvspielfilm.de/tv-programm/sendung/countdown-fuer-europa,5b97b3bd8189652d08053b59.html

    in den Hauptrollen agieren der Sportchef, der Goalie und der (ex-YB) Trainer und im Gegensatz hier stimmt endlich mal der Slogan “mitten drin statt nur dabei”

    weniger schön war soeben die Schauspiel-Einlage des ZH-Verteidigers in der Nachspielzeit (mit evtl. daraus resultierenden Trainerentlassung beim Gegner)

  14. Alleswisser sagt:

    ok, da offenbar niemand anders hier ist, mache ich alleine weiter (da ich es ja heute mit dem Uefa-Cup habe, respektive mit Eintracht Frankfurt.
    Raffinierter Schuss zum 1:0, auf den ersten Blick unhaltbar. Nach Visualisierung von 3-4 Zeitlupen ist meine Experten-Meinung aber doch, dass ein Klasse-Goalie diesen Schuss vielleicht doch halten könnte.

  15. Briger sagt:

    Bravo, Horr Hetz!!

  16. clanam sagt:

    drüben bei den Eintracht-Fans wächst auch immer mehr die Erkenntnis, dass dies gar nicht mehr ihre Eintracht sei mit so tollem Fussball und Siegesserie….
    diese Erfahrung mussten letztes Jahr auch schon Fans eines Sportclubs aus Bern machen…
    könnte das am gleichen Trainer liegen?

  17. xirah sagt:

    könnte das am gleichen Trainer liegen?

    Das kann fast nicht sein, Herr Clanam, dieser Hütter ist doch ein One-Trick-Pony, wie wir Anglophilen zu mosern pflegen; immer dieselbe Masche: Mannschaft zusammenschweissen, Spieler besser machen und attraktiv spielen lassen. Pff.