Logo

Elfmeterschützen

Briger am Montag den 7. August 2017

Soeben erreicht uns folgende Anfrage:

Sehr geehrter Dr. Rüdisühli, jetzt hat dieser Guillaume Hoarau schon wieder einen Elfmeter verwandelt. Mein Kollege sagt, das sei der 18. in Serie gewesen. Das ist doch bestimmt eine Art Weltrekord?Mfg, S. W., B.

(Foto: Thomas Hodel)

Lieber Herr Shearer, wahrscheinlich haben Sie Ihren Kollegen falsch verstanden und er hat eigentlich Schweizer Rekord gesagt oder aber er bezeichnet einfach nur die Schweiz als Welt, weil dann hat er beinahe recht. Ja, Guillaume Hoarau ist der beste Elfmeterschütze der Super League Geschichte. Gestern verwandelte er beim 18. Versuch zum 17. Mal, leider verschoss er am 29. Mai 2015 gegen den FC Vaduz. Den Rekord wird er übrigens noch ein bisschen behalten, denn die drei Spieler mit den zweit- und drittmeisten Versuchen (und Treffern) Matias Delagado (15 von 15 für den FCB), Cesar (15 von 15 für den FCZ) und Richard Nuñez (14 von 15 für den GCZ) spielen alle nicht mehr.

Was den Weltrekord betrifft: Gui Hoarau hat zwar eine super Quote. Andere Spieler haben da aber nur ein müdes Lächeln übrig. Allein in den nach UEFA-Rangliste stärksten sieben Ligen trafen diverse Spieler öfter vom Punkt als die Berner Nr. 99. Die Übersicht der erfolgreichsten Schützen in diesen Ländern:

Russland: Oleg Veretinnikov für Rotor Volgograd: 19 von 22
Frankreich: Zlatan Ibrahimovic für Paris St-Neymar: 24 von 27
Portugal: Oscar Cardozo für Benfica: 31 von 36.
England: Frank Lampard für Chelsea: 41 von 48. Ein gewisser Alan Shearer traf übrigens für Blackburn Rovers 18-mal bei 18 Versuchen und 35 von 37-mal für Newcastle United.
Deutschland: Manfred Kaltz für den HSV: 53 Treffer in 60 Versuchen.
Spanien: Cristian Ronaldo für Real Madrid: 58-mal erfolgreich bei 67 Versuchen.
Italien: Ganze 71 Treffer erzielte Francesco Totti für die AS Roma, 88-mal musste er dafür anlaufen.

Nun wissen wir, Gui Hoarau ist Weltrekordhalter in der Super League. Mit besten Grüssen, Ihr Dr. Rüdisühli.

« Zur Übersicht

21 Kommentare zu “Elfmeterschützen”

  1. Harvest sagt:

    leider verschoss er am 29. Mai 2015 gegen den FC Vaduz

    Ah, das habe ich live mitverfolgt, damals. Es war der Tag, an dem mir ein gewisser Herr N. die Erlaubnis erteilt hat, an der YB-Meisterfeier im Folgejahr teilzunehmen. Die habe ich dann aber irgendwie verschlafen.

  2. Briger sagt:

    Ach was, Herr Harvest. Auf dem Tisch getanzt haben Sie. Aber wahrscheinlich haben Sie das alles vergessen, nach dem Sie Ihren Rausch dann ausgeschlafen hatten.

  3. dres sagt:

    Andere Spieler haben da aber nur ein müdes Lächeln übrig.

    Richtig. Ich habe – soweit ich mich zurückerinnern kann – überhaupt noch nie einen verschossen und umgekehrt praktisch jeden gehalten. Wie man das eben so macht. Ich danke Ihnen.

  4. Natischer sagt:

    Weiss Dokter Rüdisühli allenfalls auch grad, wohin Herr Hoarau seine Penaltas alben schiesst?

  5. Natischer sagt:

    Oder anders gefragt: Ist wirklich kein Penalta gleich wie der andere und preicht Herr Hoarau deshalb zu zuverlässig, wie das gestern so ein Schnuri aus einem südlichen Nachbarkanton Berns droben im D3 gehauptete?

  6. Dr. Rüdisühli sagt:

    Sehr geehrter Herr natischer, ich werde mich darum kümmern und mich am Abend bei Ihnen melden. Mit freundlichen Grüssen, Ihr Dr. Rüdisühli.

  7. Durtschinho sagt:

    wie das gestern so ein Schnuri aus einem südlichen Nachbarkanton Berns droben im D3 gehauptete?

    Sie zweifeln Herrn Brigers Analysen an?

  8. Natischer sagt:

    Herr Briger ist ein vertrauenswürdigstvorstellbares Informationsmedium, Herr Durtschinho. Ich meinte den anderen.

  9. Shearer sagt:

    Die aus dem südlichen Nachbarkanton sollen gefälligst zu ihrem eigenen Klub gehen, diesem Suduva da. MM!

  10. Dr. Rüdisühli sagt:

    Herr natischer, hier die Ergebnisse. Am Anfang war ein Muster erkennbar. Seit dem ersten verschossenen wurde Herr Hoarau in der Meisterschaft aber variabler. Darum werden die Daten auch nicht unter Verschluss gehalten.

    01. 30.11.2014: Hoarau trifft gegen den FCSG zum 3:2 flach unten links gegen Daniel Lopar.
    02. 22.03.2015: Hoarau trifft gegen den FCZ zum 3:0 flach unten rechts gegen David Da Costa.
    03. 03.04.2015: Hoarau trifft gegen Vaduz zum 1:0 flach unten links gegen Peter Jehle.
    04. 03.05.2015: Hoarau trifft gegen den FCZ zum 1:0 flach unten rechts gegen Yanick Brecher.
    05. 10.05.2015: Hoarau trifft gegen den FCSG zum 1:0 flach unten links gegen Marcel Herzog.
    06. 20.02.2016: Hoarau trifft gegen den FC Thun zum 1:0 halbhoch neben den rechten Pfosten gegen Guillaume Faivre.
    07. 13.03.2016: Hoarau trifft gegen den FC Sion zum 1:1 halbhoch neben den rechten Pfosten gegen Andris Vanins.
    08. 13.03.2016: Hoarau trifft gegen den FC Sion zum 2:2 in die Mitte des Tores zwischen den Händen von Anton Mitryushkin durch.
    09. 17.04.2016: Hoarau trifft gegen den FC Vaduz zum 1:0 halbhoch neben den rechten Pfosten gegen Peter Jehle.
    10. 08.05.2106: Hoarau trifft gegen den FC Sion zum 1:1 halbhoch neben den linken Pfosten gegen Anton Mitryushkin.
    11. 30.07.2016: Hoarau trifft gegen den FC Lugano zum 1:0 in die Mitte des Tores gegen Mirko Salvi, der mit den Fingerspitzen dran ist.
    12. 06.08.2016: Hoarau trifft gegen den FC Thun zum 4:1 halbhoch neben den linken Pfosten gegen Felix Hornung.
    13. 20.11.2016: Hoarau trifft gegen den FC Sion zum 4:3 flach unten links gegen Anton Mitryushkin.
    14. 18.02.2017: Hoarau trifft gegen den FCSG zum 1:0 flach unten rechts gegen Daniel Lopar.
    15. 25.02.2017: Hoarau trifft gegen GC zum 3:1 oben rechts gegen Vaso Vasic.
    16. 03.04.2017: Hoarau trifft gegen Vaduz zum 1:0 flach in die Mitte gegen Benjamin Siegrist.
    17. 06.08.2017: Hoarau trifft gegen Lausanne zum 3:0 flach unten links gegen Thomas Castella.

    Verschossen hat er am 29.05.2015 gegen Vaduz als er probierte links oben zu verwerten. Der Pfosten war im Weg.

  11. dres sagt:

    Kurz: Der gute Mann hat nicht die geringste Strategie. Der nächste Penaltykiller dürfte demnach Herr Ruberto sein.

  12. Briger sagt:

    *sing* dres isch nervös, dres isch nervös, dres, dres isch nervös! *sing*

    Ich habe einen Tipp für Ihren FCTBO, einfach nicht foulen. Gut dann schiesst YB die Tore halt aus dem Spiel, aber immerhin müssen Sie dann keinen Elfmeter kassieren.

  13. dres sagt:

    Ich bin nicht nervös, Herr Briger. Diese Saison sind wir ausnahmsweise mit einem vierten, im schlimmsten Fall sogar fünften Platz zufrieden.

  14. Natischer sagt:

    Merci 1000, Herr Dokter!

    Und aber auch Merci 1000, Herr Hoarau!

  15. Herr Lich sagt:

    Grossen Dank dem statistischen Amt! Was mich schon etwas wundert, ist dass die Torhüter offenbar grosse Mühe haben, Hoaraus Penaltys zu antizipieren. Denn der Penalty gegen Lausanne z.B. war alles andere als gut geschossen. Wenn der Goalie die richtige Ecke wählt, hält er den locker. Aber bei Hoaraus Penaltys ist der Torhüter eben überraschend oft in der falschen Ecke. Dass man nicht weiss, wohin er schiesst, ist eine Erklärung dafür, aber statistisch gesehen sollte der Goalie trotzdem bei jedem zweiten Penalty in die richtige Richtung springen.

  16. spitzgagu sagt:

    Ab nächster Saison wird sowieso alles gut, Herr dres. Dann ist Xamax wieder da. Und grossen Dank dem geschätzten Doktor Rüdisühli. Informativ, lehrreich, spannend.

  17. Alleswisser sagt:

    aber statistisch gesehen sollte der Goalie trotzdem bei jedem zweiten Penalty in die richtige Richtung springen

    diesen Gedanken hatte ich kürzlich übrigens auch. Aber offensichtlich gibt es da noch andere Einflüsse als reine Statistik.

    Der nächste Penaltykiller dürfte demnach Herr Ruberto sein.

    irgendwie ist der Goalie-Wechsel in Thun völlig an mir vorbeigegangen. Faivre war solid und körperlich robuster als Ruberto. Ich betrachte diesen Wechsel als unnötig. Der neue Trainer wollte sich wohl inszenieren.

  18. zuffi sagt:

    Ich hab nicht viel von Statistik verstanden damals, aber ich glaube, dass “der Penalty” wie eine Münze kein Gedächtnis hat und folglich bei jedem Strafstoss die Chance eben wieder 50/50 (wenn man grosszügigerweise die Mitte weglässt) steht. Und da kanns dann halt mal eine Serie geben, ganz ohne Anomalie in der Statistik.
    Aber mir wird da ja schon beim Schreiben trümmlig, das kann auch ausgemachter Quatsch sein, was ich da schrub.

  19. Alleswisser sagt:

    nachträglich übrigens noch besten Dank an Dr. Rüdisühli für die Auswertungen. Goalieafine Leser/innen (deren Zahl hier ja stark steigt) müssen halt statt rechts links und statt links rechts lesen.

    Auch im Randsport gibt es übrigens durchaus interessante Penalty-Statistiken, insbesonders wie lange eine Serie ohne Fehlschuss andauert, zeigt die Extra-Klasse eines Schützen.
    Im CH-Handball liegt die Zahl bei ca. 40 (aber da war ich schon zurückgetreten, sonst wäre die Serie früher abgebrochen, hahahaha resp. grrrrr)
    Im Basketball in der NBA liegt der Rekord bei 97 (wobei da ja kein Goalie Einfluss nehmen kann)

    Und last but not least und nun wieder zum Fussball:
    Der eindrücklichste Wert ist statistisch nicht erfasst, weil es sich “nur” um 2 Penaltytore handelt.
    Aber das Besondere daran ist, dass Brehme
    – 1986 im Elfmeterschiessen gegen Mexico mit dem linken Fuss geschossen hat
    – 1990 im Final gegen Argentinien mit dem rechten Fuss geschossen hat

    Das finde ich sehr beeindruckend.

  20. Aarhus GF sagt:

    ich finde grad recht beeindruckend, wie die herren fans des fc kopenhagen eine niederlage im bröndby-stadion verarbeiten. so energiegeladen. toll.

    ahh, es tut gut, in seiner abneigung gegen den fck mal wieder so richtig bestätigt zu werden.

  21. gui sagt:

    Mais, c’est un plaisir, Mr. natischer!