Logo

Hilfe, Hooligans! (2)

Harvest am Mittwoch den 23. November 2016

Randsport ist des Toifels!
image
Bereits letzte Woche haben Sie (bei uns zuerst!) erfahren, dass die KKJPD eine Ereignisliste über Hooliganvorkommnisse führt. Und zwar nicht nur im Umfeld des Fussballs, sondern bei allen Sportanlässen. Da können Sie Beispiele finden aus dem Ski Weltcup (Missbrauch von Pyrotechnik im Zielbereich des Lauberhornrennens), dem Wasserball (Knall- und Leuchtpetarden vor Hallenbad, Eingangssturm durch 30-40 vermummte Gästefans bei SC Kreuzlingen – Unihoc Bassersdorf) oder dem Unihockey (Konfrontation zwischen gegnerischen Fangruppierungen mit sechs Verletzten, Polizeiintervention bei SV Waldenburg – Belgrad). Diese Liste ist abschliessend.

Nicht ganz, da ist ja noch der Superrandsport, bei dem sich auch gestandene Redaktöre nicht scheuen, sich öffentlich als Fan zu outen (kaum zu glauben, aber wahr). Eishockeyspiele sind offensichtlich auch ein beliebter Tummelplatz für dümmliche Halbstarke und Halbstarkinnen, allerdings immer noch deutlich seltener als Fussballspiele.

image

Obwohl im Eishockey deutlich mehr Spiele durchgeführt werden, finden sich dort weniger Vorfälle. Ist der Sport einfach friedlicher? Sind die Zuschauer gesitteter? Sind sie vernünftiger? Intelligenter gar?

Nix da, Grund ist, dass bei gefühlten tausend Spielen, dessen Sinn einzig und alleine darin besteht herauszufinden, wer gegen wen antreten muss, auch dem angefressesten Hooligan die Lust vergeht, ein Stadion zu besuchen.

Das Hooliganproblem im Fussball lässt sich also einfach lösen. Es braucht so schnell wie möglich einen einschläfernd langweiligen Modus.

« Zur Übersicht

39 Kommentare zu “Hilfe, Hooligans! (2)”

  1. Max Power sagt:

    Es braucht so schnell wie möglich einen einschläfernd langweiligen Modus.

    Spannend ist, dass alle die nichts mit Eishockey am Hut haben den Modus doof finden. Jedoch niemand der diesen Sport gerne schaut. Zudem sind die Stadien %tual viel besser gefüllt als im Fussball. Des weiteren hat die NLA nach der NHL den höchsten Zuschauerschnitt.
    Ich glaube solche Leute wie der Herr Harvest sind einfach nur neidisch.

    dem angefressesten Hooligan die Lust vergeht, ein Stadion zu besuchen.

    Herr Harvest, man sollte berücksichtigen, dass das Abbrennen eines Pyros zu einem Spielabbruch führt und es deshalb eher selten Pyrotechnik im Stadion gibt.

  2. Harvest sagt:

    Kleine Stadien sind schneller gefüllt, Herr Power. Ich kann Ihnen das gerne mal bei einem Bier erklären.

  3. Herr Maldini (C) sagt:

    Nicht ganz, da ist ja noch der Superrandsport, bei dem sich auch gestandene Redaktöre nicht scheuen, sich öffentlich als Fan zu outen (kaum zu glauben, aber wahr).

    Das ist ja abscheulich!

  4. dres sagt:

    Wie ist das Hooligan-Problem beim Schach? In diesem Beitrag gibt es durchaus ein paar Punkte, die eine Überlegung wert sind. Aber zuerst muss ich mich noch von den 12 Toren in Dortmund erholen.

  5. Max Power sagt:

    Kleine Stadien sind schneller gefüllt, Herr Power. Ich kann Ihnen das gerne mal bei einem Bier erklären

    Najut, wenn man für 7000 Leute nur ein Drehkreuz hinstellt wage ich es zu bezweifeln, dass das Stadion schneller gefüllt ist als eines mit 20’000 und 20 Drehkreuzen.

  6. Max Power sagt:

    Ich kann Ihnen das gerne mal bei einem Bier erklären.

    Da sie der kleinere von uns beiden sind und dadurch schneller voll sind als ich? Gerne! Kommen Sie am 2. Dezember mit Herrn Pepper, 12er und Briger mit.

  7. Harvest sagt:

    Randsport? Ich bitte Sie! Obwohl, da wäre ich zumindest sicher.

  8. Frau Götti sagt:

    Herr Rrr, Pierre-Emerick und ich freuen uns auf Sie am 7. Dezember.

  9. Val der Ama sagt:

    Es braucht so schnell wie möglich einen einschläfernd langweiligen Modus.

    Gute Idee! Man könnte, also nur so als Idee, einfach eine 10er Liga machen und dann lässt man alle Teams 4 Mal gegeneinander antreten.

  10. Max Power sagt:

    Die „Königlichen“ bewahrten sich Chance auf Platz eins aufgrund eines 1:0-Erfolges bei Sporting Lissabon

    Ich glaube in diesem Blog den sie verlinkt haben, wurde das Spiel in Lissabon nur bis zu 79. Minute geschaut.

  11. Max Power sagt:

    Randsport? Ich bitte Sie! Obwohl, da wäre ich zumindest sicher.

    Gut, Treffpunkt gebe ich Ihnen noch bekannt. Ticket müssen Sie selber organisieren.

  12. Herr Lich sagt:

    Ich glaube, das hat mit dem Sport an sich zu tun. Eishockey lebt nicht nur von den Toren oder von einigen wenigen tollen Szenen. Fast im Sekundentakt gibt es Checks und Torschüsse zu sehen. Im Fussball hingegen werden selbst bei an sich guten Spielen oft minutenlang hintenrum Querpässe gespielt (was taktisch ja sogar durchaus sinnvoll sein kann…). Das schläfert ein, nicht der Modus.

  13. Briger sagt:

    Im Fussball hingegen werden selbst bei an sich guten Spielen oft minutenlang hintenrum Querpässe gespielt (was taktisch ja sogar durchaus sinnvoll sein kann…).

    Und um der Langeweile entgegen zu wirken prügelt man sich dann auf den Rängen oder zündet Pyro?
    Apropos ich freue mich schon auf die KKJPD-Liste von 2016. Am 19.11.2016 im IC von Zürich nach Bern (Abfahrt 16:32 Uhr, Gleis 32) haben sogenannte “Eishockey Fans” der Mannschaft “Kloten Flyers” im oberen Stock des Wagens 7 geraucht und bei der Ankunft in Bern pyrotechnisches Material gezündet, das aber gleich wieder fallengelassen, als sie gemerkt haben, dass auf dem Perron Polizei bereit steht.
    Als GA-Besizer fordere ich von der KKJPD ein hartes Durchgreifen, sowie Punkteabzüge gegen die Mannschaften “Kloten Flyers” und “SC Bern”! Sonst gehe ich das nächste Mal zu Fuss!!!!11!!!11111!

  14. 12er sagt:

    Genau Herr Lich, und deshalb mag ich als Minimalist lieber Fussball.
    Beim Randsport kriege ich eine Überdosis,dadurch minimiert sich der Bierkonsum, was am Ende trotzdem weniger Spass ergibt.
    Und die vielen Bullys werden durch die Stadion-DJ’s zum wahren Alptraum.
    Ich freue nich trotzdem auf den 2.12.

  15. Durtschinho sagt:

    Unihoc Bassersdorf spielt Wasserball?

  16. dres sagt:

    Herr Dings, also Rrr, sind Sie schon wach? Gestern haben Sie sich völlig zu Unrecht in eine Fachdiskussion zwischen Herrn 12er und mir eingemischt und noch Karten verteilt. Und heute lassen Sie Rudel-Randsport laufen? Pfui!!!!!

  17. Rrr sagt:

    Rot gegen Herrn dres wegen Meckerns, gesperrt bis 10.30 Uhr, ich danke Ihnen.

    Herr Rrr, Pierre-Emerick und ich freuen uns auf Sie am 7. Dezember.

    Noventa minuti en el Bernabéu son molto longos, Frau Götti.

  18. Frau Götti sagt:

    In der Tat, Herr Rrr. Besonders für das Heimteam, hättixeit.

  19. Hans Stucki sagt:

    Den einschläfernden Modus haben wir seit Jahren: spätestens nach 9 Spielen steht fest, dass der FCB Meister wird.

  20. Harvest sagt:

    Das ist nicht wegen des Modus’, Herr Stucki.

  21. zuffi sagt:

    Das Bernabéu steht halbers in Italien?
    Man lernt nie aus.

  22. Rrr sagt:

    Herr Stucki hat trotzdem recht.

    In der Tat, Herr Rrr. Besonders für das Heimteam, hättixeit.

    Hi hi, Frau Götti, das wird ein Spass. Zu Ihnen oder zu mir?

  23. Rrr sagt:

    Das Bernabéu steht halbers in Italien?
    Man lernt nie aus.

    Herr zuffi, guten Morgen! Herr Rrr hat den legendären Spruch des leider allzu früh (bei einem Autounfall) verstorbenen Real-Spielers Juanito zitiert, der in den 1980er-Jahren nach einer 0:2-Hinspielpleite im San Siro seinem Gegenspieler von Milan in halbfalschem Italienisch-Spanisch das obige Zitat zurief. Und er behielt Recht, der Juanito: Real gewann das Rückspiel 3:0. So, jetzt haben Sie wieder etwas gelernt und dürfen nun wieder mit Ihrer Flöte spielen.

  24. zuffi sagt:

    Gopf, schon zwei Dinge gelernt? Jetzt wirds langsam ungemütlich.
    Zur Strafe lese ich nun due Real-Clubchronik zweimal durch.

  25. Lars Sohn sagt:

    Zur Strafe lese ich nun due Real-Clubchronik zweimal durch.

    Es geht mich zwar nichts an, Herr Zuffi, aber man möchte fast meinen, Sie seien praktizierender Christ. Selbstkasteiung nur Hilfsausdruck.

  26. Herr Maldini (C) sagt:

    Das ist nicht wegen des Modus’, Herr Stucki.

    Ein anderer Modus trüge womöglich trotzdem dazu bei, dass die Spannung etwas länger andauerte.

  27. zuffi sagt:

    Ich möchte einfach den Leserabodauerkartenrabatt nicht verlieren, Herr Sohn.

    *flüster ein*
    In Wirklichkeit hab ich gerade eine U2-Scheibe eingelegt und auf Youtube das Video “Messi Best Player!!!” gestartet.
    *flüsterr aus*

  28. Lars Sohn sagt:

    den Leserabodauerkartenrabatt nicht verlieren

    Damit hat der Chef eh längst nichts mehr zu tun.

    Kleiner Tipp: Wenn Sie Frau Aufdenblatten an der Loge im Vorbeigehen ein paar Rosen schenken haben Sie den Rabatt quasi auf Lebenszeit.

  29. dres sagt:

    Rot gegen Herrn dres von 10.27 bis 10.30. In welcher Sportart gibt es Dreiminutenstrafen?
    *kopfschüttel*

  30. zuffi sagt:

    Und übrigens: Echte Männer spielen echtes Quidditch.

  31. Briger sagt:

    Rot gegen Herrn dres wegen Meckerns, gesperrt bis 11:59 Uhr.

  32. 12er sagt:

    Das ist ein fürchterlicher Mobingblog, armer Herr dres.

  33. Rrr sagt:

    Ah, Herr Sohn, alter Hase, wie läufts in La Liga? Ich bin schon mächtig gespannt, wer die Tabelle nach dem Clasico anführen wird!

  34. Lars Sohn sagt:

    *flüsterton ein*

    Herr Dres steht auf Züchtigung, Herr 12er.

    *flüsterton aus*

  35. Lars Sohn sagt:

    Danke, Herr Rrr, nicht schlecht. Vermutlich könnte Ihre Frage beantwortet werden, aber wie es in diesem Fachblog üblich ist, wollen wir nicht vorgreifen.

  36. 12er sagt:

    Thun Fans stehen alle ein wenig auf Züchtigung. MM

  37. Baresi sagt:

    Es braucht so schnell wie möglich einen einschläfernd langweiligen Modus.

    Noch langweiliger als diese Saison? Wie denn?

  38. Rrr sagt:

    Man könnte den Basel-Bonus gleich Anfang Saison auszahlen, indem man dem FCB 50 Punkte Vorsprung gewährt.