Logo

Lundh vs. Schmidt

Herr Maldini am Montag den 1. Juni 2015

AKTUELL: Der HSV entgeht dem Abstieg aus der Bundesliga – 2:1-Sieg nach Verlängerung in Karlsruhe

HerrEriksson

 


Wenn in Stockholm Derbyzeit ist, dann fliegen die Fetzen: Berichterstattung vom Kellerderby in der höchsten Spielklasse des schwedischen Frauenfussballs, AIK FF – Hammarby IF DFF.

Lundh und Schmidt

Lundh und Schmidt.

Derbys sind immer besondere Angelegenheiten. Egal, welches Team wo in der Tabelle steht, es geht um die (reelle oder imaginäre) Vorherrschaft in der Stadt, um Stolz und darum, den andern eins auszuwischen. Beim Derby AIK gegen Hammarby ist die Ausgangslage äusserst ungewiss: Während bei AIK Formkurve sowohl von Verein als auch von Starspielerin Emma Lundh steil nach oben zeigt, ist bei Hammarby das Gegenteil der Fall, denn man wartet seit dem ersten Spieltag auf einen Sieg, und der Star des Teams Katrin Schmidt ist soeben von einer Verletzungspause zurückgekehrt.

Solna gilt nicht gerade als einer der schöneren Stadtteile Stockholms, aber was es an Architekturcharme vermisst, macht es an Beton mehr als wett. Ziemlich gemütlich ist jedoch das AIK-Stadion, Skytteholms IP. Vom Baujahr 1957 zeugt nur noch das Dach der Haupttribüne, denn Skytteholm wurde auf diese Saison hin renoviert und besitzt nun, ähnlich wie Zinkensdamm und Friends Arena, einen Kunstrasen.

Nachdem der Einmarsch-Pyro-Rauch das Stadion verlassen hat, ist das Spiel leider schnell zusammengefasst; man merkt, dass beide Teams dringend drei Punkte benötigen und eine punktemässige Nullnummer strengstens verboten ist. Lundh wird von der Hammarby-Verteidigung auf Schritt und Tritt bewacht, es ist stattdessen Sturmkollegin Sarah Storck, die das 1:0 für AIK erzielt. Nur neun Minuten später kann Hammarby ausgleichen: Emma Jansson trifft nach einem herrlichen Solo durch die Mitte. Katrin Schmidt beweist eindrücklich, dass sie nicht zu Unrecht als beste defensive Mittelfeldspielerin gilt, denn wenn sie am Ball ist, herrscht bei AIK höchste Alarmstufe.

Oben
Kurz nach dem Seitenwechsel hat Schmidt jedoch Feierabend – Trainer Pär Lagerström nimmt sie vorsichtshalber nach nur 65 Minuten aus dem Spiel, das für Hammarby zwar noch zwei Schüsse ans Gehäuse bedeutet, aber schliesslich 1:1 endet. “Wir spielten okay, nicht besonders gut”, konstatiert Katrin Schmidt nüchtern, “wir sollten jedoch so ein Spiel gewinnen und die drei Punkte mitnehmen. Wir müssen im Strafraum aggressiver spielen und halt unsere Chancen besser nützen.” Woran es gelegen hat, dass es nicht für mehr gereicht hat? “Am Tore schiessen.”

Unten
Herrn Eriksson ist langweilig, deshalb macht er eine Tour de Suède. Falls Sie besondere Wünsche an unseren Schwedenkorrespondenten haben, so tun Sie dies bitte in den Kommentaren kund. 

 

« Zur Übersicht

70 Kommentare zu “Lundh vs. Schmidt”

  1. Harvest sagt:

    In Visp ist nichts schön.

    Herr Briger hat recht. Allgemein ist der Talboden höchst unansehnlich.

  2. imi sagt:

    Ich würde von Herrn Eriksson gerne wissen, wie es in Kiruna fussballtechnisch weitergeht, wenn die Stadt dann mal verschoben wurde.

  3. Rrr sagt:

    Könnte Herr Eriksson nicht für uns die Frauenfussball-WM abdecken?

  4. Baresi sagt:

    Diese Schwedinnenbeiträge haben mir schon immer gefallen. Wobei die Filme früher in den 70er Jahren fand ich fast noch besser.

  5. dres sagt:

    Ich war und bin für Frau Lundh, tami!

    nach einem herrlichen Solo durch die Mitte

    Und natürlich für Frau Solo!
    Und genau das wo Herr Baresi sagt. Waren das Zeiten auf der Alm…

  6. Rrr sagt:

    Agnetha Fältskog und sonst gar nichts. MM.

  7. Baresi sagt:

    Ich hätte Sie jetzt jünger geschätzt, Herr Rrr.

  8. dres sagt:

    Ich nicht, Herr Rrr.

  9. Gygax sagt:

    Sopratutto Sette Sulla Seibi. MM.

  10. Harvest sagt:

    Ich mag die Pausenunterhaltung auf ARD, viel besser als Andy Egli und Karl Engel.

  11. Harvest sagt:

    Da stimmt mir sogar die Rechtschreibkorrektur zu und schlägt für “Egli” “eklig” vor.

  12. Alleswisser sagt:

    Da ist keiner BuLi-tauglich.

    ja, sehr schwach (und leider hat sich auch Timea Bacsinszky wohl davon anstecken lassen).

    Hoffen wir nun aber doch noch auf ein Glückstor des HSV, diese tolle Stadt sollte weiterhin in der 1. Bundesliga vertreten sein.

  13. Harvest sagt:

    Deshalb betont der Kommentator auch dauernd, wie wahnsinnig spannend dieses Spiel ist.

  14. dres sagt:

    Da ist keiner BuLi-tauglich.

    Eben genau doch. Die zweite Tabellenhälfte der Bulimiker wäre hierzulande höchstens erste Liga promo. MM

  15. Rrr sagt:

    Der KSC-Goalie sieht aus wie ein schwedischer Pornodarsteller Mitte 70er-Jahre.

    ______
    Herr Rrr gefällt das.

  16. Shearer sagt:

    Wann bringt Winnie Schäfer endlich unseren Godi?

  17. dres sagt:

    Stehen Sie neuerdings auf Pornodarsteller, Herr Rrr?

  18. Rrr sagt:

    1:0 für Karlsruhe! Der Dino röchelt leise …

  19. Shearer sagt:

    Oh, Reinhold statt Gottfried. Auch gut.

  20. Shearer sagt:

    Gute Güte, war das jetzt ein Grottenkick.

    Das kann man inzwischen nicht mehr behaupten.

  21. Tschou Sepp sagt:

    Kostet in Schweden das Bier im Stadion auch so viel wie sonst im ausgang? Und gibts YB-würste?

  22. dres sagt:

    So hopp HSV, ich will eine Verlängerung.

  23. Rrr sagt:

    Ausgleich! Ich habe immer an den HSV geglaubt!!

  24. Rrr sagt:

    Dieser Díaz wäre noch einer für die Super League. Meine Meinung.

  25. Shearer sagt:

    Buenos, Dias.

  26. dres sagt:

    Ich wusste, dass der Basler trifft!

  27. Alleswisser sagt:

    Café King – Handsentscheid…

  28. dres sagt:

    So, jetzt soll der Hamburger alles klar machen – spätestens mit den Penaltys. Es kann doch nicht sein, dass so gähnend langweilige Provinzstädtchen in der obersten Liga sind. Niemals.

  29. Momentum sagt:

    Ich gehe dann mal rüber zum HSV.

  30. Rrr sagt:

    Ich bin für den KSC und den HSV.

  31. Alleswisser sagt:

    vom Gefühl her habe ich das Feeling, dass der Pornodarsteller das Spiel so oder so entscheiden wird.
    Durch weitere Fehler in der Verlängerung oder dann aber durch eine Glücksparade im Penaltyschiessen.

  32. Baresi sagt:

    Ich bin für Basel, Bayern, Barcelona und Milan.

  33. Rrr sagt:

    Orlishausen wird noch für einen Höhepunkt besorgt sein, das sehe ich genau so.

  34. Rrr sagt:

    Bern-Thun 20 Minuten, trotzdem bevorzuge ich Lugano.

  35. Shearer sagt:

    Das ist jetzt also ein marginaler Zeitunterschied, Herr Pelocorto. Alles unter 24 Stunden im gleichen Zug ist sowieso Nahverkehr.

  36. Alleswisser sagt:

    Timea Bacsinszky

    jetzt solll es der HSV ihr auch nachmachen

  37. dres sagt:

    Ich schliesse beide in unser Gebet ein. Aber von Karlsruhe kenne ich nur den Bahnhof, und der ist nicht speziell. Dafür gefallen mir die roten Trikots des Hamburgers. Ergo ist klar wer gewinnt. Wie immer.

  38. Wirrkopf Walter sagt:

    Dresli, mein lange vermisster kleiner Bruder, bist Du’s?

  39. Gygax sagt:

    Interessant. Keiner mit Krämpfen.

  40. dres sagt:

    Hallo Walterli. Ja ich bins, einfach viel kohärenter und stringenter als Du. Nein, es geht nicht um den Tanga. Also wer spielt eigentlich? Geht das noch lange?

  41. Rrr sagt:

    2:1, der HSV ist nicht zu töten!

  42. Alleswisser sagt:

    et voilà 1:2, wie in Paris

  43. Gygax sagt:

    So, achtung, jetzt Krämpfe am Laufmeter.

  44. Shearer sagt:

    Fein. Der HSV darf auf höchstem Niveau weiterwursteln.

  45. Alleswisser sagt:

    so und nun gehe ich zum Buchmacher und wette, dass der HSV 16/17 den Einzug ins Halbfinale der CL schafft

  46. dres sagt:

    Das kann er, der Deutsche – in letzter Sekunde ein Spiel drehen. So war es schon vor zig Jahren gegen Xamax.

  47. Khathran sagt:

    Tja.

  48. dres sagt:

    Boah, die haben nichts ausgelassen dort unten…

  49. Briger sagt:

    Fein, dann bleibt die Hertha auch 15/16 drin.

  50. Wirrkopf Walter sagt:

    Gut, damals in Stalingrad konnte der Deutsche das Spiel dann doch nicht drehen.

  51. Rrr sagt:

    Sympathisch ist anders, hättixeit.

  52. dres sagt:

    Genau so hat uns der Hamburger zweimal um einen Titel gebracht. Zuerst Xamax, dann Thun. Rückblickend wäre ich dann also für Karlsruhe gewesen. Nur damit das für die Akten klar ist. Ich danke Ihnen.

  53. Shearer sagt:

    Herr Khathran, streichen Sie sich den 19. und 24. Mai 2016 in der Agenda schon mal an.

    Ja, das sind die Daten für die Relegationsspiele.

  54. Rrr sagt:

    René Adler spricht von der Champions League. Das macht sicher Sinn.

  55. Briger sagt:

    Das finde ich gut, wenn der Adler von der CL spricht, weil dann wird das nächste Saison wieder nichts.

    Und auch in Sachen Sympathie, dasselbe wie letztes Jahr PML. Aber dem hat’s das Karma ordentlich gegeben diese Saison.

  56. Rrr sagt:

    Ich wünsche mir nächstes Jahr Hertha – RB Leipzig in der Relegation.

  57. Briger sagt:

    Tut mir leid, RB geht direkt rauf.

    Und Real wünsch ich auch nächstes Jahr den Champions League Titel, wie jedes Jahr, einfach weil die so sympathisch wie Sie sind, HeRrr.

  58. Alleswisser sagt:

    und jetzt noch Roger Köppel in der ARD, was für ein Abend!

  59. Briger sagt:

    Ah, Herr dres, wie Ihnen die äusserst kompetente RL-Delegation 2014 bestätigen wird, lohnt sich KA allein schon wegen “Der Zwiebel” und der tollen Lage des Stadions. Gut, verständlich das ein Thuner lieber das Stadion an der Müllverbrennungsanlage St. Ellingen hat. Ein viel zu grosses Stadion am Autobahzubringer hat ja ähnlich viel Charme.

  60. Rrr sagt:

    und jetzt noch Roger Köppel in der ARD, was für ein Abend!

    Super Sache, da kann ich die Zeit überbrücken bis zum Interview mit Martullo-Blocher auf Tele Ostschweiz.

  61. Briger sagt:

    Ah, HeRrr, wie viele Tore hat Real diese Saison in der Meisterschaft geschossen?

  62. 12er sagt:

    Dieser Briger, hat Vali im Team und teilt hier gegen die Unabsteigbaren aus.
    Ich träume jetzt von meinen HSV in der Champions League.

  63. Shearer sagt:

    Was macht Herr Noz bei Plasberg?

  64. Baresi sagt:

    Dieser Köppel ist schon für jeden Spass zu haben, muss man sagen. Und Frau Töpperwien habe ich mir anders vorgestellt, während all den Samstagnachmittagen am Radio mit der Bundesligakonferenz.

  65. imi sagt:

    Dann werden morgen im Büro wieder alle von der CL- QUALI reden. Aiaiai

  66. Briger sagt:

    54 mehr als der BSC YB, das tönt nach viel. Der HSV hat aus 36 Spielen 28. Am Ende alle drei ohne Titel und mit Klassenerhalt. Man merke: Tore schiessen wird überbewertet.

  67. Briger sagt:

    Ich träume jetzt von meinen HSV in der Champions League.

    Meinen HSV? Neuer Hauptsponsor?

  68. Briger sagt:

    Natürlich ist es angenehmer bis kurz vor Schluss zu hoffen, Meister zu werden. Aber rückblickend wird man sich an den Meister erinnern. Spontan könnte ich Ihnen alle Meister der Super League seit Einführung 03/04 nennen (Gut ist jetzt auch nicht schwierig) oder alle Cupsieger im gleichen Zeitraum. Aber schon bei Platz 2 müsste ich nachschauen, geschweige denn beim 8.

  69. Alleswisser sagt:

    “Meinen” HSV? Neuer Hauptsponsor?

    passt, schliesslich unterscheidet ja dieses Unternehmen innerhalb ihrer Belegschaft auch zwischen *normalen Vertrag* und *grossen Vertrag*

  70. Max Power sagt:

    Schöne Ferien Herr Briger.