Logo

Um jeden Preis?

Herr Pelocorto am Samstag den 4. September 2010

Schweiz v England, Schweiz v WalesDass mir der englische Fussball und auch die ‹Three Lions› gefallen, ist kein Geheimnis. Ich habe mich deshalb sehr gefreut, als bei der Auslosung der Qualifikationsgruppen für die Euro 2012 anfangs Februar in Warschau die Schweiz und England der gleichen Gruppe zugeteilt wurden. England spielt in der Schweiz – den Termin vom 7. September habe ich mir natürlich sofort in der Agenda eingetragen.

Dann und wann habe ich nachgeschaut, ob man schon Tickets kaufen kann, bis der Schweizerische Fussballverband im Juni bekannt gegeben hat, dass Tickets nur im Doppelpack für die beiden ersten Heimspiele erhältlich seien. Wer also England sehen will, muss auch Wales sehen. Der Preis für ein Doppelticket auf der Haupttribüne: 230 Franken.

Das passt mir gar nicht. Nicht, dass ich mit Wales ein Problem habe, im Gegenteil, dort laufen etwa mit Craig Bellamy und Gareth Bale interessante Spieler auf. Aber dass der Schweizerische Fussballverband mir vorschreibt, welche Spiele ich zu sehen habe, das macht mich ungehalten. Vermutlich hat der Verband Angst, dass das Spiel gegen Wales am 12. Oktober weniger Zuschauer anzieht, da kommt das Englandspiel als Zugpferd ganz gelegen. Ich werde das Spiel wohl am Fernsehen verfolgen.

Auf dem Platz wird es am kommenden Dienstag aus englischer Sicht um Wiedergutmachung gehen; nach dem überzeugenden Sieg gestern gegen Bulgarien muss das Team mit einem weiteren starken Auftritt das Vertrauen der Fans festigen. Für die Schweiz mache ich mir nicht viel Hoffnung, die Partie wird verloren gehen.

Fairerweise muss man noch anfügen, dass seit 1. September noch 1’000 Einzeltickets für das Englandspiel in den Vorverkauf gekommen sind.

« Zur Übersicht

13 Kommentare zu “Um jeden Preis?”

  1. newfield sagt:

    230 Franken für zwei Spiele der Landi sind zuviel. So oder so. Und weder Australien noch die Schweiz werden sich für diese EM qualifizieren. My Meinung.

    Im Übrigen können es die Engländer am Dienstag ein wenig entspannter angehen. Aber das wird kein Vorteil sein – für uns.

  2. JimBobIII sagt:

    Kaufen Sie sich denn jetzt so ein Einzelticket, Herr Pelocorto?

  3. JimBobIII sagt:

    Kostet denn so ein Einzelticket 115 Franken, Herr Pelocorto?
    Und geht der Nachwuchsfranken zu Stocker oder zu Shaqiri?

  4. Val der Ama sagt:

    Jesses!

  5. Null Null sagt:

    Der Grenznutzen kann positiv, gleich Null oder negativ sein und hängt von der bisherigen Verbrauchsmenge ab. So wird ein durstiger Zecher dem ersten Bier einen hohen positiven Grenznutzen zumessen, dem fünften gleichgültig gegenüberstehen (Grenznutzen gleich Null), nach dem zehnten unangenehme Folgewirkungen (Grenznutzen negativ) spüren.

  6. JimBobIII sagt:

    Jesus hat mit alles etwas zu tun, Herr Pelocorto, das wissen Sie genau.

  7. newfield sagt:

    Wunderbar! Rhetorische Fragen olé.

    Aber wenn schon würde er wohl eine IWC aus der Vintage Collection oder Grande Complication tragen. Jedenfalls im Stadion.

  8. Lars: L sagt:

    Und weder Australien noch die Schweiz werden sich für diese EM qualifizieren.

    Sehr schoene, Herr Neufeld.
    Ich habe uebrigens bereits ein Burkinafasoisches Supertalent angeboten bekommen. Man will mir eine DVD zukommen lassen.

  9. newfield sagt:

    Wir haben jetzt Alain Nef, Herr Lars:L:. Und Schneuwly (Marco) kommt in Fahrt. Aber warum nicht, so ein Burkinafasoischer Ballverteiler, warum nicht.

    Sind Sie out of Africa?

  10. Lars: L sagt:

    Danke fuers Update! Und was ist mit der Champions League? Am 15. September gehts los; erzaehlt man mir allenthalben…

    Nein ich bin noch voll in. Von Ouagadougou nach Bobo-Dioulasso… diese Namen wuerden schon etwas Ent-Wicklungs-Hilfe vertragen.

  11. Herr Shearer sagt:

    Hallo Herr Lars! Wir schicken sofort eine Überlebensration Umlaute nach Afrka. Versprochen!

  12. Je sagt:

    Hallo Herr Lars. Sagen Sie einfach Obervolta, das kommt gut an.