Logo

Viera statt Vieira

Frau B am Dienstag den 2. August 2005

Arsenal ist am uruguayischen Torhüter Sebastian Viera interessiert.

Der 22-Jährige spielt zurzeit für Nacional Montevideo und könnte Jens Lehmann den Posten im Tor der ‚Gunners’ ernsthaft streitig machen. Weder Lehmann noch Manuel Almunia überzeugten Arsène Wenger in der letzten Saison. „Viera ist eine Option. Es stimmt, dass wir uns für interessieren, aber wir sind vom Deal noch weit entfernt“, erklärte der französische Trainer. Die geforderte Transfersumme soll etwa £4m betragen.

Viera selbst sieht es offenbar anders. Er erklärte, er sei auf dem Weg nach Highbury. „Mit diesem Transfer wird ein Traum für mich wahr. Ich war sehr glücklich, als ich die Neuigkeit erfuhr und möchte allen danken, die den Wechsel möglich gemacht haben.“

« Zur Übersicht

8 Kommentare zu “Viera statt Vieira”

  1. Extrazug sagt:

    Guten Morgen allseits!

    Wie wars im wunderbaren Stade de Suisse?
    Hat sich der Neubau gelohnt?
    Wann spielen wir eigentlich in Bern (keine Bange die Extrazüge bleiben zu Hause)?

    Also, Frau B! Lehmann ist etwa so doof wie Kahn, jedoch weit weniger schlimm als Zubi! Wir nehmen ihn!

  2. Extrazug sagt:

    Wie ich grad sehe sind wir ja erst am 10. Dezember im tollen neuen Stadion…

  3. häck sagt:

    Frau B, warum gnag?

  4. Frau B sagt:

    Ich bin müde.

  5. häck sagt:

    Frau B, zu fest den 1.8. gefeiert?

  6. Frau B sagt:

    So ähnlich.

  7. Rrr sagt:

    Ich bin auch müde, Herr Häck, und ich hab den 1.8. überhaupt nicht gefeiert. Vermutlich ist es die Post-Wankdorferöffnungs-Depression.

    Herr Extrazug, guten Tag! Alles Wichtige über die SdS-Eröffnung finden Sie in diesem Beitrag da, will mir scheinen.

  8. Extrazug sagt:

    Aha.