Profisportler im Homeoffice

Eishockeyspiele vor leeren Rängen, Fussballer in Selbstisolation, verlassene Basketballplätze – so hat sich die Sportwelt in Zeiten von Corona verändert.

Da ahnte noch niemand, in welchem Ausmass die Corona-Krise unseren Alltag einschränken wird: Das Spiel zwischen dem HC Lausanne und dem SC Bern musste Ende Februar vor leeren Rängen stattfinden. (29. Februar 2020, Laurent Gillieron/Keystone)

Homeoffice-Training und Kinderbetreuung zugleich: Melbournes A-League-Spieler Leigh Broxham trainiert in seinem Garten mit seinem Nachwuchs. (23. April 2020, Robert Cianflone/Getty Images)

So bringt man wohl keine vollständige Mannschaft zustande: Einzelne Fussballer trainieren auf einem Sportplatz in Gelsenkirchen. (8. April 2020, Bernd Thissen/Keystone)

Hoch die Kugel: Die Schweizer Freestyle-Skifahrerin Fanny Smith muss momentan auch zu Hause in Villars-sur-Ollon Gewichte heben. (10. April 2020, Anthony Anex/Keystone)

Outdoor Fitnessstudio: Stabhochspringer Loic Gasch trainiert vor seiner Garage seine Muskelkraft. (14. April 2020, Jean-Christophe Bott/Keystone)

Gähnende Leere: Der Basketballplatz mit dazugehörigem Fitnessbereich in Yverdon-les-Bains ist verlassen. (15. April 2020, Laurent Gillieron/Keystone)

Teppichboden statt Teerstrassen: Robin Froidevaux bereitet sich in seinem Wohnzimmer auf das Indoor-Cycling-Rennen «The Digital Swiss 5» vor. (20. April 2020, Laurent Gillieron/Keystone)

Kopfball geht auch zu Hause: Nicolas Hasler vom FC Thun hält sich mit Ballübungen fit. (23. April 2020, Gian Ehrenzeller/Keystone)

Ein trauriger Anblick: Die Spieler von Atalanta und Valencia stehen vor dem Rückspiel der Uefa-Champions-League in einem Stadion ohne Zuschauer. (10. März 2020, Uefa/EPA)

Trainings-Gspäändli: Fussballer Gregory Greg Karlen absolviert zusammen mit seinem Hund Prince den Parcours, den ihm sein Konditionstrainer aufgegeben hat. (23. April 2020, Alessandro della Valle/Keystone)

«Terrain fermé»: Das gilt im Moment für fast alle Sportplätze, hier ein gesperrtes Rasenfeld vor dem Fussballstadion Tourbillon des FC Sion. (25. April 2020, Alessandro della Valle/Keystone)

Die Mitte ist das Ziel: David Alaba vom FC Bayern München schiesst beim Einzeltraining Bälle auf eine überdimensionale Dart-Scheibe. (16. April 2020, M. Donato/Getty Images)

Superwoman: Auch die australische Olympiaschwimmerin Bronte Campbell darf nur zu Hause in Isolation und unter strengen Richtlinien trainieren. (24. April 2020, Ryan Pierse/Getty Images)

Besser Pappkarton-Fans als gar keine Fans: In Weissrussland ersetzen Pappfiguren reale Personen auf der Tribüne. (25. April 2020, Tatyana Zenkovich/EPA) 

Training mit Aussicht: Der 13-jährige Tennisspieler der U-14-Junioren-Nationalmannschaft, Pranav Manadhar aus Nepal, trainiert mit seinem Papa auf dem Dach ihres Hauses in Kathmandu. (28. April 2020, Narendra Shrestha/Keystone)