Logo

Die grosse Frage

Webflaneur am Donnerstag den 12. März 2009

Der Webflaneur will es genau wissen. Deshalb plant er eine Umfrage. Er werweisst: Soll er Passanten befragen? Nein, sagt er sich schliesslich, das liege ihm schlecht und das sei ihm zu aufwändig. Soll er einen grossen Postversand mit Fragebogen starten? Nein,  sinniert er, das sei ihm zu ineffizient und auch zu teuer. Er werde die Umfrage lieber online durchführen, beschliesst er dann.

Doch wie macht man das am einfachsten? Der Webflaneur fragt seine Kommilitoninnen und Kommilitonen. Sie habe es mit Surveymonkey gemacht, sagt eine Studienkollegin. Ein Kollege schwört auf  Voycer. Am Mittagstisch rät ein Mitstudent, er solle sich Swisspoll und Webvoter angucken. Ein anderer kritzelt einen Link auf eine Papierserviette. Dort finde er eine lange Liste mit Umfrage-Tools, sagt er.

Der Webflaneur hatte sich von der Miniumfrage eindeutigere Resultate zu Gunsten eines Dienstes erhofft. Nun evaluiert er halt selbst. Einige Tools, mit denen er Umfragen gestalten kann, darf er gratis benutzen, liest er, andere kosten einige Franken. Schliesslich stösst der Webflaneur auf das Angebot von Limeservice. Dort liest er, dass er das Programm dieses Dienstes auch selbst installieren dürfe. Und das lässt er sich nicht zweimal sagen. Er wolle seine eigene Umfragenmaschine, beschliesst er. Auf dem Plätzchen auf einem Zentralrechner, das er sich gemietet hat, installiert er das Programm von Limesurvey. Er ist begeistert: Mit der Software kann er die Umfrage genau nach seinen Wünschen gestalten. Zudem: Er hat damit die volle Kontrolle über die Fragen und Antworten; er muss die teils sensiblen  Daten nicht einem fremden Anbieter anvertrauen. Und: Selbstinstalliertes macht ihm viel mehr Spass.

Dass es mit der Umfrage schliesslich doch etwas harzte, ist übrigens nicht der Software anzulasten: Die Installation war nicht allzu kompliziert. Die Fragen waren nach einem  Arbeitstag ausgeheckt und eingetippt. Bloss eines gab dem Webflaneur zu denken: Wen soll er befragen?

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.