Wohin mit den Klamotten?

Herumliegende Kleider, Schuhe und Accessoires lassen die Wohnung schnell unordentlich wirken. Beim Aufräumen geben Sie oft die meiste Arbeit. Hinzu kommt, dass Kleider, wenn sie einfach nur so daliegen, zerknittern und aufgebügelt werden müssen. Was also noch mehr Arbeit bedeutet. Lösen Sie dieses kleine Haushaltsproblem, indem Sie nach einer für Sie gut funktionierenden Staumöglichkeit suchen. Diese acht Ideen helfen Ihnen, Ordnung zu schaffen.

sweet home
1 DER BEGEHBARE SCHRANK AUF KLEINEM RAUM
Wer in seiner Wohnung eine kleine Nische hat, kann diese perfekt für einen begehbaren Schrank im Miniformat verwenden. Hier ist ganz einfach ein absolut toller und luxuriöser Schrankraum mit schlichten Bücherregalen, Wandtablaren und Kleiderstangen entstanden. Damit alles stilvoller wirkt, ist natürlich Ordnung angesagt, aber auch ein wenig Platz für schöne Dinge wie Modebücher, Parfums und Fotos. Entscheiden Sie sich auch für eine Sorte Kleiderbügel. Am schönsten sind schlichte aus Holz. (Bild über: Interiors Porn)
Sweet Home bei Mooris, Frank Urech und Jeannette Zingg ©Rita Palanikumar
2 DAS ANKLEIDEZIMMER MIT INDUSTRIEREGALEN
In der kleinen Stadtwohnung von Jeannette und Frank Urech Zingg sind wir auf dieses geniale Ankleidezimmer gestossen. Anstelle von Schränken in verschiedenen Zimmern hat sich das Paar entschlossen, ein Zimmer zu «opfern», es mit Industrieregalen zu bestücken und daraus ein schickes und praktisches Ankleidezimmer zu gestalten. (Foto: Rita Palanikumar für Sweet Home)
sweet home
3 GLAMOURÖSES INNENLEBEN
Aussen fix und innen langweilig? Ändern Sie das und kreieren Sie schöne und praktische Innenleben für Ihre Schränke. Manchmal hilft ein neuer Anstrich und manchmal braucht es zusätzliche Elemente wie ein Schubladensystem, neue Tablare oder wie hier weniger Tablare und dafür Platz für einen Spiegel. (Bild über: Little Green Notebook)
sweet home
4 PERFEKTES RÖHRENSYSTEM
Wenig Platz braucht viel Ideenreichtum. Hier haben sich die Bewohner ein tolles und hübsches Röhrensystem ausgedacht, welches sie rund um das Bett installierten. Gute Ordnung, einige Boxen und edle Vintagekoffer lassen dieses superkleine Schlafzimmer trotz der improvisierten Stauraumlösung sehr stylish aussehen. Und: Das rotgestrichene Holzbett ist zum Nachmachen! (Bild über: Focus)
sweet home

5 STILVOLLER ECKENFÜLLER 
Kleiderständer vermitteln zwar etwas Unordentliches und Unerwachsenes. Das muss aber nicht zwingend sein, wie dieses stilvolle Bild beweist. Hier ist konsequent mit Schwarz, schlichten Möbeln, unverrückbarem Holzständer und strenger Ordnung eine Ankleidesituation entstanden, die sich sehen lassen kann. (Bild über: Automatism)

SH_Limberger_1102_MG_8646_bbweb
6 RAUMTRENNER
Bei unserem Besuch bei der Stylistin Andrea Limberger haben wir einige gute Lösungen für wenig Platz gefunden. Eine davon ist das schranklose Schlafzimmer. Ein Industrieregal dient hier als Stauraum und Raumtrenner. Das Schlafzimmer ist damit in zwei Bereiche geteilt worden, nämlich in einen ruhigen Schlafbereich und einen Ankleideraum. (Foto: Rita Palanikumar für Sweet Home)
Sweet Home bei Maison Alice ©Rita Palanikumar
7 DREI GUTE HELFER
Bei Alice Hoffmann sorgen drei gute Freunde – nämlich ein Stuhl, ein Männerdiener als Ablage und ein alter Koffer als Stauraum – für mehr Ordnung im Schlafzimmer. (Foto: Rita Palanikumar für Sweet Home)
sweet home
8 AUSSTELLUNGSSTÜCKE
Ganz nach dem Motto: Wenn man schon viel Geld für schicke Schuhe ausgegeben hat, will man diese auch sehen! So stehen die schönsten Exemplare in diesem Schlafzimmer als Ausstellungsstücke auf einem Regal. Das Gleiche geht auch für Handtaschen oder schöne Pulloverstapel. (Bild über: Automatism)