Frühling auf dem Teller

Auch wenn der Frühling scheinbar nicht kommen will, haben wir seine Geschenke bereits erhalten: Frisches, junges Gemüse, Kräuter, neue Kartoffeln. Kochen Sie damit feine Frühlingsgerichte. Diese Rezepte sind alle einfach, frisch und gesund. Und schliesslich kann etwas Gutes auf dem Tisch auch gute Frühlingslaune machen!

lgb<v mx
FRISCHES FRÜHLINGSGEMÜSE
Ich habe Glück und einen kleinen Quartierladen in der Nähe. Er gehört zu einer Ladenkette, aber das Gemüse, den Wein und andere Leckereien kauft der Geschäftsführer Mabilio Ramos selber ein. Es ist frischer und besser als das meiste vom Markt. Und das Beste, wenn ich etwas nicht kenne oder nicht weiss, wie man es zubereitet, erklärt mir das Mabilio Ramos oder zeigt mir direkt, wie es geht. So habe ich zum Beispiel gelernt, wie man Cima di Rapa kocht oder Babyartischocken rüstet. Im Frühling liebe ich seine frischen Erbsen, die ersten Pfirsiche und Aprikosen, die wie alle seine Früchte immer süss und reif sind. (Bild: Sweet Home)
sbkn <x,

1 RISOTTO MIT FRISCHEN ERBSEN
Die Arbeit, Erbsen aus der Schote zu schälen, gehört zu den schönen, sinnlichen Beschäftigungen in der Küche. Geniessen Sie die Kochzeit, genehmigen Sie sich ein Glas Wein dazu. Das Resultat ist eine entspannte Zeit in der Küche und ein fantastischer Risotto auf dem Teller.

Zutaten:

  • 250 g frische Erbsen (ohne Schoten)
  • 200 g Risottoreis wie zum Beispiel Carnaroli
  • 50 g Butter
  • 1 Schalotte, fein gehackt
  • 1 Handvoll Kräuter wie Basilikum, Pfefferminze und Petersilie, fein gehackt
  • 6,5 dl Bouillon
  • 1,5 dl Roséwein oder Prosecco
  • Parmesan, gerieben
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Benützen Sie eine tiefe Bratpfanne für die Zubereitung des Risottos. Geben Sie die Butter hinein und dünsten Sie die gehackte Schalotte an, geben Sie den Reis dazu und dünsten Sie beides eine Weile an. Löschen Sie mit dem Wein ab, wenn dieser praktisch eingekocht ist, giessen Sie Bouillon hinzu. Geben Sie die Erbsen bei. Nun kochen Sie den Risotto, indem Sie die Bouillon portionenweise dazu giessen, und zwar immer, wenn sie fast eingekocht ist. Nach etwa 20 Minuten sind Reis und Erbsen gar. Nehmen Sie den Risotto vom Herd, geben Sie geriebenen Parmesan dazu und mischen Sie gehackte Kräuter darunter. Würzen Sie mit ein wenig Pfeffer aus der Mühle und servieren Sie den Risotto mit geriebenem Parmesan.
ricett da Urlo insalata di carciofi e grana
2 SALAT MIT FRISCHEN BABYARTISCHOCKEN UND PARMESAN
Mit rohen Babyartischocken und Parmesan können Sie schnell und einfach einen eleganten Salat herzaubern. Rüsten Sie die Artischocken und schneiden Sie sie in Scheiben. Geben Sie Zitronensaft, Salz, Pfeffer und feines Olivenöl darüber. Mit einem Sparschäler schaben Sie grosse Käsehobel von einem Stück Parmesan und verteilen Sie diese über dem Salat. (Bild über: ricette da urlo)
wlebgl-WKVS

3 POULETSCHNITZEL MIT CHERRYTOMATEN
Mit Pouletschnitzel lassen sich einfache, schnelle und feine Gerichte zubereiten, wie zum Beispiel dieses Rezept mit Cherrytomaten und Oreganobutter. (Bild über: Dishing the Divine)

Zutaten:

  • 6 Pouletschnitzel (dünn geschnittene Pouletbrust)
  • Salz und Pfeffer
  • Mehl

Zutaten für die Sauce:

  • 2 Esslöffel (EL) Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 Handvoll frischer Oregano, gehackt
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 400 g Cherrytomaten
  • 1 Prise Zucker
  • 1 dl Bouillon

Zubereitung:

Würzen Sie die Pouletschnitzel beidseitig mit Salz und Pfeffer und wenden Sie sie im Mehl. Mischen Sie die Butter mit dem Knoblauch und dem Oregano, geben Sie Salz, Pfeffer und Muskatnuss bei. Nun erhitzen Sie einen Esslöffel Oreganobutter mit dem Olivenöl und braten darin die Pouletschnitzel beidseitig goldbraun. Stellen Sie sie warm. Nun geben Sie die Tomaten in die Pfanne und braten sie sanft an, bis sie platzen. Helfen Sie nach, indem Sie sie ein wenig mit der Gabel zerdrücken. Mischen Sie den Rest der Oreganobutter, den Zucker und die Bouillon darunter.  Köcheln Sie alles, bis sich eine feine Sauce entwickelt. Falls die Sauce zu flüssig ist, geben Sie einen Kaffeelöffel Maizena (gemischt mit Wasser) dazu und kochen Sie damit die Sauce nochmals auf. Nun servieren Sie die Pouletschnitzel mit der Sauce darüber. Dazu passen Butternudeln, gebratene Kartoffeln oder einfach ein gutes Stück Brot.
savingdessert.com
4 EINE ART SALADE NIÇOISE
Kochen Sie grüne Spargeln, grüne Bohnen, Babyartischocken und neue Kartoffeln knackig. Richten Sie sie lauwarm, zusammen mit hartgekochten Eiern, roten Bohnen und Zwiebeln auf Tellern an. Mischen Sie eine Sauce mit 1 Esslöffel Dijonsenf, 1 Esslöffel Honig, 1 Esslöffel Estragonessig, 2 Esslöffeln Olivenöl und 2 Esslöffeln fein gehackten Kräutern wie Petersilie, Basilikum und Pfefferminze, Salz und Pfeffer. Verteilen Sie die Sauce über den Salat und servieren Sie die kleinen Frühlingsträume als gesunden Lunch oder leichtes Abendessen. (Bild über: savingdessert)
thenutritionalepiphany.files.wordpress.com

5 PASTA PRIMAVERA
Viel Gemüse, Zitronen und Pinienkerne machen diese Pasta zu einem köstlichen, gesunden Frühlingsgericht. (Bild über: thenutritionalepiphany)

Zutaten:

  • 400 g Vollkorn-Spaghetti
  • 1 Brokkoli, in Röschen geschnitten
  • einige grüne Spargeln, in Stücke geschnitten
  • 150 g Champignons, in Stücke geschnitten
  • 250 g Cherrytomaten, in Stücke geschnitten
  • die abgeriebene Schale und den Saft von 1 Zitrone
  • Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Schalotte, fein gehackt
  • 2 EL geröstete Pinienkerne
  • 1 Handvoll Petersilie, gehackt
  • Parmesan, gerieben

Zubereitung:

Kochen Sie die Spaghetti al dente. Blanchieren Sie den Brokkoli und die Spargeln ca. 5 Minuten. Stellen Sie das Gemüse zur Seite. Mischen Sie die Butter mit 2 Esslöffeln Olivenöl, dem Saft einer halben Zitrone, der Schalotte und dem Knoblauch und dünsten Sie die Mischung, bis der Knoblauch duftet. Geben Sie die Pilze bei und dünsten Sie diese, bis sie weich sind. Nun geben Sie die Petersilie bei und dann das blanchierte Gemüse. Machen Sie alles zusammen warm. In einer Schüssel mischen Sie Cherrytomaten mit der Zitronenschale, dem restlichen Zitronensaft, 2 Esslöffeln Olivenöl und ein wenig Salz. Nun mischen Sie die Pasta mit der Gemüsesauce und geben die rohe Tomatenmischung und die getoasteten Pinienkerne darüber. Mit Parmesan servieren.

15 Kommentare zu «Frühling auf dem Teller»

  • Der Nizzasalat und der Artischockensalat sehen traumhaft aus! Beide treffen genau meinen Geschmack und werden definitv nachgekocht!

  • Franka sagt:

    Hab das Poulet mit den Tomaten nachgekocht.
    Folgendermassen abgeändert:
    Tomaten geviertelt statt Cherrytomaten, auf der Schalenseite angebraten und eingekocht. (Nicht umgerührt.)
    Poulet hab ich kein Schnitzel gehabt, aber Geschnetzeltes, extra noch etwas dünner geschnitten, weil die Butter zu wenig heiss wird.
    Gewüzt mit angegebenen Zutaten aber in der Menge nach Handgelenk mal Pi weil nur für 2 Personen und etwas weniger Fleisch vorhanden.
    Mit Orecchiette in Butter.

    War auch so phänomenal fein :) Das kommt in die Sammlung.

  • Katharina I sagt:

    Schluuurppp! Merci! Ablage – drucken – als PDF sichern. Im Regal hat’s keinen Platz mehr.

  • Gisela sagt:

    seit wann sind Pfirsiche und Aprikosen Frühlingsfrüchte und -obst? SAISONAL bitte… sollte im 21. Jh. langsam im Bewusstsein angekommen sein…

    • Heloise Ripley sagt:

      Nicht, wenn man auf Pfirsiche und Aprikosen aus der Dose zurückgreift. So hat die gequälte Kreatur „Baum“ ihre Früchte nicht umsonst hergegeben. Einfach zum Dank einen Aprikosenbaum stellvertretend für alle Opfer umarmen. Aus der leeren Konservendose lassen sich übrigens ganz tolle Geschenke basteln!

    • Katharina I sagt:

      Ja, und dabei sollte man auch die Motzgurke nicht vergessen. Die esse ich am liebsten mit viel Fleisch.

  • Philipp M. Rittermann sagt:

    und wo ist das fleisch!?

  • Marc sagt:

    Ein Gemüse, welches das ganze Jahr über erhältlich ist und in der Schweiz anscheinend besonders oft vorkommt ist die sogenannte Motzgurke…..

  • Upps! sagt:

    ob man jetzt Broccoli in einem Frühlingssalat erwähnen sollte, stelle ich oin Frage, ebenso die Champignos – sind das Frühlingsgemüse?

    • falbala sagt:

      Broccoli wird in der Schweiz ende Februar ( unter Flies ) gepflanzt und ab mitte Mai geerntet, Champignons hat das ganze Jahr Saison .

  • Upps! sagt:

    Risotto mit frischen Erbsli – also wenn man dem Risi-Bisi noch ein paar Cherrytomätli beifügt sieht das ganz noch etwas erfrischender aus und die Säure der Tomätli sind ein guter Kontrast zur Süsse der Erbsli!

  • irene feldmann sagt:

    jedes bild einen BISS wert!!¨:))))

  • Zora sagt:

    Wow – eine Sinnenfreude: Das sieht aus nach ULTRALECKER, WUNDERSCHÖN & erst noch GESUND! NIx wie in die Küche!!!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.