So machen Sie Ihre Wohnung frühlingsfrisch

Der Frühling bricht bald an. Öffnen Sie die Türen für neue Wohnideen, charmante Stylings und freundliche Farben.

Lust auf Neues

Wenn der Frühling kitzelt, die Sonne wärmt und die Blümchen spriessen, lockt das Fernweh – und wir verspüren Lust auf Neues. Reisen ist gerade nicht so angesagt, aber die Wohnung können wir frühlingsfrisch herrichten. Und damit für Energie und ein neues Wohngefühl sorgen. Wie wärs etwa mit neuem Geschirr? Sie müssen ja nicht alles ersetzen, aber Sie können es ergänzen. Schälchen, Teller oder Keramikbecher in reizenden Frühlingsfarben wie Mint oder Rosa passen sehr gut zum klassisch weissen Geschirr. Das inspiriert Sie auch, den Tisch anders zu decken und neue, frühlingshafte Gerichte zu kochen. Auch farbige Gläser und neue Formen sind begehrenswerte Objekte. Alle Wohnaccessoires von Bungalow.

Lassen Sie alles aufblühen

Blumen gehören ganz einfach in die Wohnung. Haben Sie genügend Vasen für die Osterglocken, Ranunkeln, Anemonen und Tulpen? Sie müssen dafür nicht mal in die Stadt, sondern können online einige neue farbige Stücke erstehen. Sehr schön sind die geblumten Lizzie– und Carmo-Vasen von Anthropologie, die farbigen Terracottavasen von Rockett St. George, die smaragdgrüne Vase von Cabana oder die entzückende Bubble Vase von La Double J. (Bild über: Anthropologie

Wieso nicht grün?

Streichen Sie einen Raum in einem frischen, hellen und kühlen Grün. Wieso nicht die Küche oder das Entree? Diese positive, ruhige und freundliche Farbe verändert einen Raum völlig – und weckt die Wohnung. Schöne Grüntöne sind etwa Arsenic von Farrow and Ball, Aquamarine von Little Greene oder Parsons Green von Designers Guild. (Bild über: Découvrir l’endroit du déco, Quelle: Historiska Hem

Früher, heute, morgen

Bringen Sie Ordnung in Ihre Dinge, und achten Sie darauf, dass alles, was Sie im Haus um sich haben, etwas mit Ihrem Leben zu tun hat. Es muss nicht alles Sinn ergeben oder praktisch sein, aber es sollte eine Bedeutung haben. Das sind etwa Fotos aus Ihrem Leben und Dinge, die Sie einfach nur schön finden. Stellen Sie Blumen ein, aber pflanzen Sie auch welche an. Diese wachsen dann zwar erst, und noch besser: Sie wachsen immer weiter. (Bild über: Dishfunctional Designs)

Marktfrisch

Gehen Sie auf den Markt und füllen Sie Ihre Küche mit marktfrischen Zutaten. Falls man in der Stadt wohnt und nicht gärtnert, hat man nur auf dem Markt einen direkten Bezug zur Saison. Im Supermarkt weiss man ja nie so recht, wo etwas herkommt. Irgendwo ist die Herkunft zwar schon vermerkt, aber beim Einkaufen studiert man eine Verpackung nicht immer ganz durch. Der Markt strahlt auch eine besondere Energie aus, die ansteckt, Frisches direkt vom Bauernhof oder der Gärtnerei zu kaufen – und sich daran zu freuen. (Bild über: Fanfan

Aufsüssen, bitte

Neue Gläser, neue Küchentücher, einen feinen Sirup oder endlich hübsche Stoffservietten – jetzt ist die Saison dafür. Gleichzeitig können Sie auch gleich einige Schränke herausputzen und alles neu ordnen. Der Frühlingsputz muss nämlich nicht immer eine Grossaktion sein, sondern kann auch langsam und Schritt für Schritt angegangen werden. Geschirr, Gläser und Besteck von Bungalow.

Time for Tea

Machen Sie Genusspausen in Ihrem Alltag. Abschalten und sich etwas gönnen gehört auch zum schöneren und besseren Wohnen dazu. Diese grossen Teetassen und kleinen Teekrüge mit Deckeln in verschiedenen Farben sind praktisch, formschön und perfekt für solche Pausen. Teegeschirr und farbige Samtkissen mit Streifen von HK Living, Informationen über: IDS Living.

Farbpunkte

Nicht nur mit Geschirr, Vasen oder Kissen lassen sich willkommene Farbakzente in der Wohnung setzen. Versuchen Sie es auch mit kleineren Möbeln. Zum Beispiel mit einigen farbigen Couchtischen – wie dem Couchtisch Meyer von Objekte unserer Tage, den es in verschiedenen Farben gibt. 

Das Innenleben unserer Möbel

Haben Sie auch ein Sideboard? Meines sieht so ähnlich wie dieses auf dem Bild aus, aber leider habe ich darin nicht genügend hübsche Dinge. Ich habe es nie so richtig sinnvoll eingeräumt. Wir hatten es in unserer Wohnung in München, und als ich diese aufgegeben habe, ist es im neuen Zuhause ins Wohnzimmer gezogen. Der Fernseher steht drauf, aber bloss ein kleiner, da ich TV-Geräte keine attraktiven Mitbewohner finde. Auf dem Sideboard sind Bücher und Bilder, und an der Wand dahinter hängen viele Bilder. Diese tarnen den Fernseher. Aber drinnen! Das Innenleben von vielen Möbeln ist oft nie so gut geregelt. Bei vielen Fotoproduktionen habe ich solche Möbel aus- und genau gleich wieder eingeräumt. Das gehört zum Prozedere, wenn man Wohnungen für Shootings mietet und diese leeren muss, damit man die neuen Möbel inszenieren kann. Daher weiss ich, dass derart unaufgeräumte Sideboards nicht nur mich betreffen. Das Wichtigste bei Staumöbeln ist, dass man ihnen ein Thema gibt. Entscheiden Sie sich, was Sie darin verstauen möchten: Ist es Geschirr, sind es Bücher, Vasen oder Zierkissen und Decken? Und dann legen Sie diese so ins Möbel, als ob das Möbel transparent wäre. So haben Sie Ordnung, wissen, was Sie haben – und freuen sich, diese Sachen auch zu benützen. (Bild über: Paper&Stitch Blog

Keramik und Blumen

Ein Paar, das wie gemacht ist für hübsche Frühlingsgrüsse in der Wohnung. Krüge geben oft hübschere Vasen ab als Vasen selber. Dieses schöne Beispiel haben wir in der Wohnung von Mia und Sebastiaan Vadasz entdeckt. (Bild: Rita Palanikumar für Sweet Home

Gross kariert

Dieses Bett, entdeckt auf dem Blog The Design Files, ist wie die textile Interpretation des Osterglockenstrausses im karierten Keramikkrug. Geben Sie auch Ihrem Bett hübsche Frühlingskleider. Suchen Sie nach schöner, neuer Bettwäsche und wagen Sie mehr Muster und Farben.  

Karierte Bettwäsche in dieser Art habe ich als Shoppingtipp keine gefunden, dafür aber schöne Gestreifte in verschiedenen Farben von Sonnengelb über Mint bis zu Mandarine. Sie heisst Summerlove und ist aus der Kollektion CF von Christian Fischbacher. 

Blütenzweige

Die schönste und eindrücklichste Art, schnell und einfach den Frühling ins Haus zu holen, sind Blütenzweige. Diese können Sie bei Ihrem Floristen bestellen. Wenn er keine hat, finden Sie welche auf dem Markt. (Bild: MKN

Credits: 

Shops und Kollektionen: Objekte unserer Tage, HK Living, I Bungalow, Anthropologie 
Blogs und Magazine: The Design Files, Paper&Stitch Blog, Fanfan, Découvrir l’endroit du déco, Dishfunctional Designs
Immobilienagenturen: Historiska Hem

 

4 Kommentare zu «So machen Sie Ihre Wohnung frühlingsfrisch»

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.