Natürliche Deko-Ideen fürs Fest

Tannenzapfen und Zweige statt Kitsch und Glamour: 10 bezaubernde Inspirationen für neuen Weihnachtsschmuck.

1 — Machen Sie Girlanden mit Früchten und Zapfen

Trocknen Sie Orangenscheiben im Backofen. Das verströmt einen feinen Duft und gibt eine wunderschöne Dekoration ab. Ich würde Orangen nehmen, die ein wenig zu lange herumlagen und nicht mehr so fein sind. Schneiden Sie sie in dünne Scheiben von nicht ganz 1 cm Dicke. Legen Sie sie auf das Gitterrohr des Backofens, den sie auf 100 Grad Heissluft vorgeheizt haben. Darunter kommt ein Blech, um den Saft aufzufangen. Trocknen Sie die Orangenscheiben etwa 3 bis 5 Stunden. Fädeln Sie die abgekühlten Orangenscheiben abwechslungsweise mit Föhrenzäpfli auf eine dicke Schnur. Die Girlande schmückt einen Baum oder das Zuhause. (Bild über: Chetah is the new black)

2 — Gestalten Sie einen Blumenkranz

Wer Blumen getrocknet hat, der kann sie nun in einen Kranz verwandeln. Sehr gut eignen sich Hortensien. Diese trocknen meist ganz von allein in der Vase vor sich hin und bleiben ewig schön. Auch schön sind Silberplättchen oder Laternchenblumen. Mischen Sie Zapfen dazu, und binden Sie alles mit Draht sorgfältig auf einen Rohkranz. Ansonsten gibt es natürlich auch viele solche Kränze aus Zweigen, Stroh oder Draht zu kaufen. (Bild über: Delikatissen)

3 — Stellen Sie Poesie ein

Antiken Weihnachtsschmuck hat man entweder geerbt oder auf Märkten und in Antiquitätengeschäften gefunden. Er ist besonders wertvoll und erzählt poetische Weihnachtsgeschichten. Schmücken Sie damit einen grossen schönen Tannenast, und zaubern Sie dadurch einfach und natürlich Poesie ins Haus. (Bild über: Artilleriet)

4 — Wählen Sie eine natürliche Farbstimmung

Wenn Sie neuen Schmuck kaufen, wählen Sie welchen, der zarte und natürliche Farben hat. Damit zeigen Ihre Dekorationen und der Baum ganz automatisch eine natürliche Schönheit und Stil. (Bild über: Madam Stoltz)

5 — Bauen Sie ein Lichterdorf

Basteln Sie aus naturfarbenem Halbkarton solche entzückenden kleinen Häuschen und lassen Sie sie mit Windlichtern erleuchten. Ungefährlicher sind künstliche Lichter. Einige Häuschen zusammen werden zum stilvollen Weihnachtsdörfchen auf einem Sideboard oder als Dekoration auf dem Tisch. (Bild über: Delia Creates)

6 — Spielen Sie mit Zweigen

Dieser traditionelle Kerzenleuchter von House Doctor hängt wie eine Hängelampe von der Wand herunter. Mit einigen trockenen Föhrenzweigen wird daraus ein weihnächtlicher Lichterschmuck, alles von House Doctor.

7 — Kreieren Sie eine rustikale Atmosphäre

Eine andere schöne Dekorationsidee mit trockenen Zweigen entsteht mit einem grossen Korb. Füllen Sie einen solchen Korb mit grossen Zweigen. Auf den Korbboden legen Sie am besten einige Steine, damit die Balance stimmt. Nun können Sie die Zweige wie hier mit hübschen Papiersternen oder aber mit anderer Weihnachtsdeko behängen. Einige Laternen mit Kerzen daneben, und fertig ist eine bäuerliche natürliche Festtagsdekoration, alles von Madam Stoltz.

8 — Erzählen Sie Geschichten

Solche Glashauben waren in der viktorianischen Zeit gross angesagt. Damals war man begeistert von allem Kuriosem. Fundstücke, Basteleien und Naturschätze fanden auf diesem Weg einen staubfreien und sicheren Platz im Wohnzimmer. Machen Sie das auf ähnliche Art mit Weihnachtsgeschichten, wobei sich dafür trockene Blüten, Zweige, Spielsachen oder Schmuck eignen. (Bild über: Keltainen talo ranalla

9 — Kokettieren Sie mit Minimalismus

Wenn eine Dekoration ganz reduziert und ohne Trara eingesetzt wird, dann passt sie gut in eine moderne, minimalistische Wohnwelt. Stellen Sie einen grossen Zweig in eine Ecke, und schmücken Sie ihn mit wenigen, aber hübschen Anhängern. (Bild: Tine K. Home)

10 — Lassen Sie es funkeln

Alles Schöne kommt von oben. Das stimmt bei dieser schlichten, aber effektvollen Idee auf jeden Fall. Da hängt ein Strauss trockener Zweige umgarnt mit einer funkelnden Lichterkette an der Decke und baumelt so charmant im Raum oder an einer Wand. (Bild über: Madam Stoltz)

Credits: 

Shops und Kollektionen: Artilleriet, House Doctor, Madam Stoltz, Tine K. Home, Keltainen talo ranalla 
Blogs und Magazine: Chetah is the new black, Delikatissen, Delia Creates

3 Kommentare zu «Natürliche Deko-Ideen fürs Fest»

  • Zora sagt:

    Sagen Sie, ist das ein kleiner Gemskopf auf Bild 3? Oder täusche ich mich? Kommt mir etwas gruselig vor.
    Bild 9 gefällt mir sehr!

  • Tina sagt:

    Nr. 6 – das sind Lärchenzweige… Generell finde ich Kerzen und trockene Nadelholzzweige sowieso nicht so eine tolle Kombination. Gleiches bei den Kartonhäuschen – die sind wirklich hübsch, aber bitte nicht mit echten Kerzen. Ihre Feuerwehr dankt es Ihnen!

    • Barbara Müller sagt:

      Ich bekam vor Jahren einen wunderschönen Kerzenständer mit Federnkranz rund um die Kerze. Obwohl wir im Raum waren, nicht aber immer mit dem Blick zu der brennenden Kerze, stand plötzlich die hübsche Dekoration in Flammen! Zum Glück konnten wir den Ständer packen und aus dem Fenster in den Garten werfen…nichts passiert…aber seither gehe ich viel vorsichtiger um mit Kerzen. Vielleicht muss einem zuerst so etwas passieren, damit man versteht, vor was immer gewarnt wird.

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.