Alte Jeans, neue Ideen

In den Ferien haben wir mehr Zeit für Kreatives. Da kommen diese 10 Nähideen mit Jeansstoff gerade recht.

1 — Tischsets

Die Jeans haben eine lange und spannende Geschichte. Ihren Namen verdanken sie einem Schweizer Banker, Jean-Gabriel Eynard. Dieser ging mit seinem Bruder nach Genua, gründete dort ein Handelsunternehmen und verkaufte auch Uniformhosen, welche aus blauem Segeltuchstoff hergestellt wurden. Man nannte den Stoff «Bleu de Gênes», was zu «Blue Jeans» wurde.

Heute hat praktisch jeder ein Paar Jeans im Schrank und noch öfters einige Paare, die nicht mehr passen. Aus dem stabilen Stoff lassen sich viele andere Dinge nähen. Zum Beispiel solche hübschen Tischsets mit Jeanstasche für das Besteck. Sie können die Sets mit einem anderen Stoff füttern oder gleich total aus Jeansstoff nähen. Wie eine hübsche Jeansnaht geht, sehen Sie wunderschön auf dem Bernina-Nähblog. (Bild über: Happy Wedd)

2 — Handyhalter

Klein, praktisch und charmant ist diese kleine Tasche zum Aufladen von Handys und anderen kleinen Geräten. Sie können sie aus einer Jeanstasche nähen, an die Sie einen Halter nähen. (Bild über My List of Lists)

3 — Bodenschatz

Die vielen Nähtedetails einer Jeans sind sehr hübsch und kommen in einer solchen Patchworkarbeit schön zur Geltung. Schneiden Sie aus verschiedenen Alten Jeans gleich grosse Quadrate und nähen diese in der Patchworktechnik zusammen. Sie können dies von Hand, aber auch mit der Maschine machen. Am Schluss füttern die die Matte mit einem anderen stabilen Stoff. Die Matte dient als Teppich, kann aber auch eine Spielmatte oder Picknickdecke abgeben. (Bild über: My Desired Home)

4 — Bürohilfe

Jeansstoff und unterschiedliche Jeanstaschen sind die Zutaten für diesen hübschen und praktischen Wandbehang. In den Taschen findet Kleinkram und Werkzeug einen guten und attraktiven Platz. (Bild über: Pinterest)

 

5 — Stofftüten

Ein Hosenbein wird mit einem eckigen Boden zur attraktiven Tüte. Nähen Sie als Verschluss eine Schlaufe und einen Knopf an. (Bild über: Comment Economiser)

6 — Sitzkissen

Matratzenkissen sind besonders im Sommer sehr beliebt, da man mit ihnen Bänke und Gartenstühle bequemer machen kann. Nähen Sie welche aus alten Jeans. Nähen Sie eine Trageschlaufe an, damit Sie die Kissen einfacher in den Garten tragen können. (Bild über: Arquitrecos)

7 — Vorhang

Jeansstoff ist schwer und robust. Das passt gut für einen schlichten Vorhang, der zum Beispiel vor Durchzug schützen soll oder als Lichtschutz gebraucht wird. Nähen Sie ihn als Patchwork doppelseitig, damit er von beiden Seiten gleich gut aussieht. (Bild über: Back to Eco Shop)

8 — Patchworkkunst

Patchwork aus besonderen Stoffresten kann zum attraktiven Wandschmuck werden. Damit können Sie abgewetzte Stellen, Geflicktes und besondere Details auf schönste Art hervorheben. (Bild über: Pinterest)

9 — Stuhlbezug

Bürostühle bestechen ja bekanntlich nicht gerade mit betörender Schönheit. Geben Sie Ihnen ein Kleid, und zwar ein solch cooles aus Jeans. In den Taschen haben Geräte wie das Handy perfekt Platz! (Bild über: Revista Artesanato)

10 — Wandbekleidung

Ok, das ist keine schnelle und einfache DIY-Idee, aber ich wollte Ihnen diese schöne Wandverkleidung nicht vorenthalten. Sie passt zum Beispiel zu einem Wohnstil im Industrialchic. Die Umsetzung aber bedingt wirklich gutes handwerkliches Können oder die Hilfe eines Profis. (Bild über: Rapid Design

Credits: 

Blogs und Magazine: Rapid Design, Revista Artesanato, Comment Economiser, Arquitrecos, My Desired Home, My List of Lists, Happy Wedd
Shops: Back to Eco Shop

3 Kommentare zu «Alte Jeans, neue Ideen»

  • Sebastian Fogfey sagt:

    Hm, ich hoffe, diese Tischsets stammen vom Oberteil einer Latzhose. Vom Hinterteil zu essen würde ich nicht wirklich meinen Gästen zumuten wollen :)

  • Zora sagt:

    neckisch und hippiesk! Inspirierend jedenfalls. Kommt mir in den Sinn, dass ich mir als Jugendliche eine Umhängetasche aus alten Jeans genäht hatte. Einfach Beina ab und unten zugenäht und aus dem Beinstoff den Träger genäht. Und aus dem unteren Beinteil der Schlaghose grad noch ein kleines Täschli genäht für Kosmetik etc.

  • Ladina M. sagt:

    Bin ich froh, ist der Stapel mit den Jeans-die-mir-vielleicht-mal-wieder-passen noch nicht entsorgt . Ganz tolle Ideen in diesem Beitrag! Und, juhui, ich habe frei und kann mich gleich an die Nähmaschine setzen.

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.