15 blütenweisse Inspirationen

Weiss ist wunderbar! Entdecken Sie Wohnideen und Rezepte, die Ihren Alltag aufhellen.

Wenn ich zum Fenster rausschaue, sehe ich einen Baum voller weisser Blüten, fast wie Schnee! Diese Pracht ist kurz, aber zauberhaft. Sie ist ein Zeichen dafür, wie sich Natur aufputzt, lockt und verführt. Das kann Weiss auch zu Hause. Diese einfachen Inspirationen machen Lust auf mehr Weiss. (Bild rechts: Looks like white, Bild links: A sprinkle of pretty

1 — Totallook

Weiss als Rundumanstrich kann eine Wohnung oder einen Raum in eine Art Saal verwandeln. Diese Idee wurde hier mit Lack noch unterstrichen. Allerdings, finde ich, braucht es dazu viele Texturen und liebevolle Details, damit das Weiss nicht alles überstrahlt. (Bild über: Simple Everyday Glamour)

2 — Textur

Texturen sind hier gekonnt eingesetzt. Nicht nur mit Stoffen, Teppich, Holz und Korb, sondern auch mit Kunst an der Wand. Das grosse weisse Bild füllt die leere weisse Wand, lässt sie lebendiger wirken – und das alles ganz in Weiss. (Bild über: My Scandinavian Home)

3 — Koffer

Das Spiel mit Texturen, aber auch mit verschiedenen Elementen, wird hier charmant umgesetzt: Blüten im Blechkübel, viele antike Spiegel an der Wand, unterschiedliche Leinen- und Baumwollstoffe für die Kissen und ein weiss lackierter Koffer unter dem Couchtisch. Dieser bietet nicht nur optische Reize, sondern ist superpraktisch, da er auf attraktive Art zusätzlichen Stauraum bietet. (Bild über: A Beach Cottage)

4 — Truhe

Weiss ist auch die Farbe des Sommers. Es erinnert an die weissen Häuser eines mediterranen Dorfes oder an weissen Schiffe und Boote. Da bekommt man doch gleich Lust, die Seemannstruhe zu packen! Davor wird sie aber erst mal weiss lackiert! Dieses Bild bietet noch mehr clevere und hübsche Dekorationen: Zeitschriften, die mit Gürteln zusammengehalten werden, eine weisse Papiertüte, die als Cachepot dient, und alte Fensterläden, die für Textur und sommerliche Anmutung im Raum sorgen. (Bild über: Pinterest

5 — Jalousien

Wir wohnten in London einmal in einer schicken Wohnung in Kensington. Diese hatte solche «Shutters» (oder Jalousien, wie wir sie eher nennen) statt Vorhänge. Es ist eine interessante Idee, die einer Wohnung viel sommerliche Anmutung gibt. Vielleicht wären solche auch mal eine Überlegung wert an den Riesenfenstern, welche heute viele Wohnungen und Häuser zeigen. Hier wirken sie auf jeden Fall, da alles ganz in Weiss ist, sehr sommerlich und frisch. (Bild über: Looks like white

6 — Anfang

Ja, das ist keine Wohnidee, aber dieses Bild von The Paris Apartment fand ich so poetisch, dass es einen Platz in dieser weissen Geschichte bekommen hat. Es zeigt, dass Weiss immer ein guter Beginn ist in einem neuen Wohnleben. 

7 — Mondlandung

So könnte dann die Weiterentwicklung aussehen. Immer noch reduziert, aber gepflegt. Dank der grossen Papierleuchte und dem kleinen Roboter bekommt dieses schlichte Schlafzimmer ein bisschen etwas von einer weissen Mondlandschaft. (Bild über: Daily Dream Decor)

8 — Aussichtsort

Liegen kann man überall. Besonders schön ist ein Liegesitz am Fenster. Dieser hier ist entstanden mit einigen weiss bezogenen Matratzen. Türmen Sie einfach so viele aufeinander, dass das mit der Aussicht auch klappt! (Bild über: Domino)

9 — Vorhänge

Wer Weiss als Wohnfarbe wählt, braucht unbedingt schöne Textilien – auch an der Fenstern. Denn diese helfen, eine Wohnung zu vervollkommnen und ihr eine gewisse Eleganz zu geben. (Bild über: Cocolapine Design)

10 — Zufall

Eine helle, monochrome Wohnwelt lässt mehr Freiraum für Zufälliges. Denn es kommt, dank der Reduktion der Farbe, weniger schnell das Gefühl von Unordnung auf. Zudem tun Zufälligkeiten jeder Wohnung gut, sie machen sie persönlich, kreativer und frischer. (Bild über: From luxe with love)

11 — Küche

Küchen zeigen sich immer noch gerne in der Sauberfarbe Weiss. Was dazu inspiriert, die Gerätschaften und das Geschirr auch in Weiss zu wählen. (Bild über: Sunset&Vine)

12 — Frischkäse

Wenn wir schon in der Küche sind, geben wir uns gleich den vielen weissen Köstlichkeiten hin. Frischkäse steht da ganz vorne auf der Frühlingsgenuss-Liste. Mit Frischkäse aller Art kann man ganz vieles zaubern, vom feinen Brötchen bis zur Pasta. (Bild über: Delice Celeste)

13 — Crostini

Vermischen Sie Ricotta mit ein wenig Salz, Pfeffer und Honig und bestreichen Sie damit kleine, getoastete Baguettescheiben. Mit Thymianblättchen, Sesamsamen und abgeriebener Zitronenschale garnieren. (Bild über: The Kitchn)

14 — Truffes

Bald kommt Ostern. Dafür können Sie selber ein paar köstliche Süssigkeiten fürs Nestchen zubereiten – zum Beispiel weisse Truffes. Schmelzen Sie dafür weisse Schokolade, geben ihr Butter und etwas Rahm bei und aromatisieren mit etwas Vanille. Auskühlen lassen. Wenn die Masse kühl, aber noch nicht total hart ist, mithilfe eines Löffels kleine Kugeln formen. Diese Kugeln in Kokosflocken rollen, und fertig sind köstliche, weisse, selbst gemachte Trüffel. (Bild über: Pretty Simple Sweet)

15 — Panna cotta

Das weisseste aller weissen Gerichte ist die Panna cotta. Versuchen Sie es. (Bild über: Shop sweet things)

Zutaten:

Zubereitung:

6 dl Rahm

2 EL Zucker

1 Vanilleschote

8 g Gelatine in Blattform

Legen Sie die Gelatineblätter etwa 10 Min. in kaltes Wasser. Schneiden Sie die Vanilleschote längs auf und kratzen Sie die Samen in den Rahm. Geben Sie auch die Schoten in den Rahm. Den Zucker beigeben und sachte erhitzen. Etwa 10 Min. sanft köcheln. Entfernen Sie den Vanillestängel. Nun drücken Sie die Gelatine aus und geben Sie unter Rühren dem Rahm bei. Giessen Sie den Rahm in Förmchen und lassen Sie die Panna cotta zugedeckt mindestens 6 Std. kühlen. Zum Servieren stürzen. 

Credits: 

Blogs und Magazine: Shop sweet things, Pretty Simple Sweet, The Kitchn, Delice Celeste, Sunset&Vine, From luxe with love, Cocolapine Design, Domino, Daily Dream Decor, The Paris Apartment, A Beach Cottage, Simple Everyday Glamour, My Scandinavian Home, A sprinkle of pretty 

7 Kommentare zu «15 blütenweisse Inspirationen»

  • Brigitte Karg sagt:

    Liebe Frau Kohler
    Ich komme wie die alte Fasnacht daher! In Ihrem Beitrag „Leichter, schöner ,frischer“ vom 7.4. sah ich unter dem Titel „Romantik zulassen“ eine zauberhafte Tapete, aber leider nur die Bild-Angabe. Habe ich eine Chance, durch Sie zu erfahren, wer diese Vögeli-Tapete herstellt?
    Herzlichen Dank für ihre immer sprudelnden Inspirationen, mein liebster Blog!
    Brigitte Karg

  • Chris sagt:

    Liebe Frau Kohler

    auf Bild 7 ist nicht irgendein Roboter, sondern ein Sturmtrooper aus Star Wars – möge die Macht mit dir sein

    • Andrew Bach sagt:

      Liebe(r) Chris, Habe ich auch gerade gedacht. Solche Pop-Referenzen sollte man einfach kenne.
      … und endlich wieder ein Eintrag, wo ich keine Augenschmerzen bekomme. Hier passt für meine Wenigkeit ganz vieles. Danke Dafür.

  • Zora sagt:

    witzigweisse Idee, nahtlos vom Interieur ins Kulinarische zu gleiten… bravo!

    Im Winter bin ich weiss-süchtig, im Sommer wechselt es dann auf maritime Farben, immer gemischt mit Weiss. Zum Glück kann man viel mit Accessoires machen und muss nicht immer alles umstreichen. Wände in Pastell und Türrahmen in Weiss machen vieles mit.

    Blütenreicher Frühlingsgruss aus Bern!

  • Vera sagt:

    Die Bilder sind so schön und erholsam zum betrachten. Wenn ich könnte, dann würde ich alles in heller Farbe halten.

  • Barbarossa sagt:

    Wunderbar..und Nr. 6, da würd ich sofort einziehen. Genau so shabby wie es ist.

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.