Der Kampfevent

 

Es ist Mitte Oktober und somit höchste Zeit, den Weihnachtsevent für die Firma zu planen. Doch was unternehmen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die viele verschiedene Vorlieben in die Runde werfen? Der eine will mit dem Team Curling spielen, die andere rodeln gehen, jemand will im Seilpark seine Agilität unter Beweis stellen und eine andere im Töpferkurs die Fingerfertigkeit.

Eine Aktivität muss her, die allen einen Mehrwert bietet. Wrestling zum Beispiel! Spätestens seit dem Netflix-Überraschungshit «Glow» ist klar, dass der vorgegaukelte Kampfsport auch Frauensache ist. Die US-Serie begleitet eine erfolglose Schauspielerin, die sich aus Geldnöten dem Frauenwrestlingteam «Glow – Gorgeous Ladies of Wrestling» anschliesst und damit doch noch den Sprung auf den Fernsehbildschirm schafft. Auf den Röhrenbildschirm, um genau zu sein, denn die Serie spielt in den Achtzigerjahren, was man vor allem den neonfarbigen Turnkleidern ansieht (Jane Fonda lässt grüssen!).

Zugegeben, Weihnachten ist eine besinnliche Zeit, und so ein Wrestlingkampf ist es nicht. Aber ein Teamevent sollte auch dazu dienen, übers Jahr aufgebauten Stress abzubauen. Was würde sich da besser eignen, als dem einen oder anderen Mitarbeiter auf den Rücken zu springen?

Die Serie «Glow»: 1. Staffel auf Netflix.

 

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.