Beiträge mit dem Schlagwort ‘crimer’

Hyänen und Vereinsmitglieder

Gisela Feuz am Mittwoch den 31. Januar 2018

In Solothurn werden zurzeit eifrig Schweizer Filme jeglicher Machart und Länge geschaut. Dass Musikvideos eine eigene Kunstform darstellen und sich nicht einfach nur im Schatten des grossen Spielfilmbruders bewegen, haben wir in unserer KSB-Video-Stars-Serie ja hinlänglich bewiesen. Auch an den Solothurner Filmtagen wird diesem Genre entsprechende Referenz erwiesen, werden doch jedes Jahr die Highlights des aktuellen Musikvideoschaffens auf der grossen Leinwand gezeigt. Ausserdem wurde am Wochenende bekannt gegen, welche fünf Videos für «Best Swiss Video Clip» nominiert wurden und somit darauf hoffen dürfen, am 24. März beim M4Music den mit 2000.- dotierten Jury- oder Publikumspreis abzuholen. *Trommelwirbel ein* AND THE NOMINEES ARE *Trommelwirbel aus*:

Crimer entführt uns mit gefühlvollem Tanz in die Ballettsäle und Diskos der 1980er-Jahre, Min King besticht mit schlichtem und doch effektivem Konzept (Lieblingsmoment: der Schmachtblick bei 1:19). Hyenas on the Beach flirten aufwändig mit Versatzstücken aus Horror und Fantasy, derweilen die Epilepsie-Warnung zu Beginn des Videos von Igorrr einen ersten Hinweis liefert, welch expressiven Alptraum uns die Deathmetal-Breakcore-Truppe da bescheren wird. Sagen Sie dann nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt, gellen Sie.


Das gesamte Filmprogramm «Best Swiss Video Clip» wird in Solothurn am Mittwoch, 31. Januar  gezeigt, Crimer ist am 17 . Februar im Mokka zu Gast und Min King spielen am 21. Februar im Rössli.