Logo

Kein richtiges Essen im falschen Mercedes?

Urs Rihs am Freitag den 23. März 2018

Seit Montag kreuzt ein neuer Benz die Strassen der Siedlung. Mit goldenem Kühlergrill.
Hie und da macht er Halt am Bordstein und verkauft Grünes, Braunes und vor allem Frisches. Gemüse, Seitan, dies das Veganes. Nur Selbstgekochtes, natürlich – auch der Eistee.

Schöne Sache, vor allem weil nicht Pop-up oder nur so Zwischennutz, sondern hundert Prozent und selfmade und hoffentlich beständig.
Der Jüngling am Steuer und Feuer ist klassischer All-iner, alles oder nichts, ohne doppelten Boden.
Entweder hauts hin oder Feierabend. Selber fahren, selber kochen, selber produzieren.
Zum Verkaufen ist man dann zu dritt in der bereiften Büd, ein richtiges Kleinunternehmen: «Vegan Outlawz».

Entrepreneurship im Blut der Bube – ohne Blut.
«Vegan ohne Mission», wie er beim Gespräch aber beteuert.
Moral und Laktose sind einfach komplizierte Sachen und darum lieber mal halblang mit Tierischem. Muss nicht immer gleich der Grundsatzhammer folgen, das geht auch pragmatischer. Keine Bekehrungswut am Horizont– an diesen Wagen dürfen sich auch verbissene Karnivoren wagen, ohne dabei um ihre Fleischeslust angsten zu müssen.
Neugier wär bei der Konservativfraktion hingegen angebracht. Die Lust aufs Andere darf hier, so zur Abwechslung mal und wenn man dabei auf den Geschmack kommt, umso besser.
Und wer trotzdem nicht will, der hat ja bekanntlich schon.

Und für die hartgesottene MarcoCamenischfraktion: Es gibt kein richtiges Essen im falschen Mercedes, schon klar und teures Biofutter für mittagspausenzeitbeschnittene Bruttosozialprodukthamster –  schwierig schwierig … Aber lasst doch die polternden Parolen, bei diesem Foodtruck gibt’s schliesslich für praktisch jedes Budget was qualitativ hochwertiges zu Beissen, selten genug. Preisrange zwischen 6.- (Suppe) und 19.- (Spiessli Teller), schwer fair!
Und im eigenen Garten kann man schliesslich weiterhin unbescholten selber anbauen.

Wo der Benz am Bordstein durch die Woche Halt macht: Montag,11:45-13:30, Mittelstrasse 12, Längass (dort beim Tingel Kringel) – Dienstag, same same as monday – Mittwoch,11:45-13:30, Lorrainestrasse 23 (da beim LoLa) – Donnerstag, 11:45-13:30, Lorrainestrasse 4 (beim Nordring Fair Fashion Laden.)

« Zur Übersicht

2 Kommentare zu “Kein richtiges Essen im falschen Mercedes?”

  1. Joachim Stucki sagt:

    Der Blog scheint zur Werbeplattform degeneriert zu sein.

  2. Stephan sagt:

    MarcoCamenischfraktion, dieser Ausdruck ist neu für mich.
    Ist der irgendwo gebräuchlich oder einfach eine schöne Wortkreation mit geschichtlichem Hintergrund vom Verfasser?