Logo

Der Montagsblues in Bamako

Urs Rihs am Donnerstag den 14. Dezember 2017

Gar verspätet sicher
Und trotzdem eben wichtig
Ein kleines Echo wenigstens
Auf grossen Groove im Bonn

Am Montag

Kühlschrank leer
Kopf leer
Seele –
Zum Trost nur Toast
Zigarette immerhin
Schwarzer Kaffee
Schwarze Scheiben auf dem Spieler immerhin
Gegen Abend die zündende Idee
Alter Schwede voller Freunde
Autobahn
Bad Bonn Bamako

Am Montag

Bühne voll
Erwartungsvoll
Seelen –
Zum Trost
«SONGHOY BLUES»
Voller Freude

Delta
Sahara
Ghetto

Mississippi
Agadez
und eben Bamako

«SONGHOY BLUES»

C’est du Mali

On a dancé
On a bougé
On a chanté

Allors Merci

Une fois de plus la musique nous a sauvé

Même qu’on était vide
Même qu’on avait le cafard
Même que c’était –

Lundi

Zugegeben, da war auch noch die Bühne leer. Doch eine Band zu fotografieren bringt Unglück – alte R’N’R Weisheit – und das war am Montag definitiv nicht zu riskieren.

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.