Logo

Kulturbeutel 40/16

Milena Krstic am Montag den 3. Oktober 2016

Die Krstic empfiehlt:
Da vertont sie nichts geringeres als das ganze Universum, die Zürcher Musikerin Annakin. Am Samstag präsentiert sie ihr fünftes Studioalbum «Flowers On The Moon» in der Dampfere und fährt gross mit Orchester auf. An diesem Abend ebenfalls auftreten werden Dez Mona, die belgischen Pop-Querdenker. Auch die Elektronika-Überfliegerin Oy hat sich vom Planetensystem inspirieren lassen: Ihr neues Album heisst «Space Diaspora». Ihre Lieder sind immer auch Geschichten, die sie am Freitag im Dachstock erzählt (und tauft).

Der Urs empfiehlt:
Im Kapitel gibt es am Mittwoch die zweite Runde «Studio Mondial» flankiert vom «Temporary Record Store» im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe «Radio Bollwerk». Dort geht hin, wer für wenig Rubel Schätzchen aus Plattensammlungen lokaler Dreher ergattern will oder einfach Bock auf Club-Music-Fachsimpeleien hat. Gibt es übrigens auch als Livestream zu hören, ab 19:00 Uhr. Wer keine Lust hat auf Gelaber, Musik, oder sonstig Performativem, dem drohenden Herbstblues aber trotzdem nicht in gekrümmter Haltung unter der Bettdecke freie Bahn gewähren will, soll sich doch mal wieder in die Zoo Bar begeben. Trost vom Tresen gibts selten so stilvoll serviert und versiert empfohlen wie in der hinteren Lorraine; gelebte Bar und Bierkultur at it’s best meine Lieben. Geöffnet mittwochs bis samstags, 18:00-00:30 Uhr.

Frau Feuz empfiehlt:
Am Donnerstag lädt Jürg Halter im Kubus zu seiner Anti-Talkshow, bei der unter anderem Judith Holofernes, die Frontlady von Wir sind Helden und Stephan Eicher zu Gast sein werden. Ausserdem: Mit Oli Kuster (Astronauten, Züri West) und Robert Aeberhard (Fitzgerald & Rimini, Trummer) haben sich ja zwei gefunden. Zusammen haben die beiden Herren das Projekt Okra ins Leben gerufen, ein Duo für Klavier und Geräusche. Am Freitag wird im Kino Rex die erste Platte getauft und zwar zu Bildern von Yannick Mosimann. Und am Sonntag startet die Powerpop-Punkrock Combo Nasty Rumours im Rössli ihre Tournee, weitere Stationen sind Südafrika und Australien. Sooo toll auch wieder nicht, odr *grmbl* sprach der pure Neid aus der ollen Feuz.

Fischer empfiehlt:
Hors Lits, ein weltweites Performance-Netzwerk, bekommt zum zweiten Mal einen Berner Ableger: Performances in sehr privatem Rahmen, wo genau erfährt man erst nach der Anmeldung. Mit Ilona Stutz, Ian Leu, Valentine Paley und einem waschechten Stapi-Kandidaten. Mittwoch und Donnerstag.

Mirko Schwab empfiehlt:
Sich wiedermal zu fragen, where the hell Bad Bonn denn sei? Am Mittwoch bei Spoerri, Blauw, Sartorius und am Freitag zu experimenteller Tanzmusik von NHK yx Koyxen, Feldermelder, Ink!.

Herr Zellweger empfiehlt:
Ins Bad Bonn würd ich auch. Und sonst ist fast alles gesagt. Ausser: Ausser Mittwoch und Freitag lässt es sich am Düdinger Dorfrand am Dienstag schon wunderbar horchen: Dann spielen die Psychedeliker der Flamingods auf.

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.