Logo

What a bastard

Roland Fischer am Donnerstag den 1. Dezember 2011

Socalled ist ein Hans-Dampf-in-vielen-Gassen, mit Hiphop oder Klezmer oder Sample-Pop ist ihm durchaus nicht beizukommen. Gestern am Konzert in der Turnhalle gab’s Acapella-Einlagen, Zauberkunststücke, Puppentheater, berührende Solostücke am Klavier, Samplerstakkato, fliegende Wechsel in der Band und und und. Funktioniert hat dieser Bastard von einem Konzert aber wunderbar, da war zwar nichts so wirklich stilecht, aber immer mit Herz und Schalk vorgetragen. Böse Zungen mögen behaupten, der Mann sei Opfer seiner tausend Talente, richtiger aber muss man hier wohl einen Irrwisch bewundern, der seine multiple Persönlichkeit sehr musikalisch unter einem Hut behält.

Dass meine Handykamera da nicht ganz mitkam, ist nicht weiter verwunderlich. Dafür ist eine verblüffende Ähnlichkeit mit einem Berner Nachtfalter aufgefallen, der gestern auch wieder mal als letzter vor dem Bühnenlicht seine Runden zog.

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.