Logo

Herbstzeit – Kinozeit

Daniel Gaberell am Mittwoch den 27. September 2006

Alle reden vom Hoch der Schweizer Kinofilme, aber irgendwie habe ich das Trittbrett noch nicht gefunden, welches mich in die hochgelobte Schweizer Filmwelt mitnehmen würde…

Hingegen lobe ich die deutschen Filme! «Das Leben der anderen» war ein Genuss wie schon seit langem nicht mehr. Zuerst dachte ich: och nein, bitte nicht schon wieder so Nazi-Zeugs. Dann aber entwickelte sich diese rührende Geschichte zum ersten Herbst-Highlight dieses Jahres.

Emmas Glück

«Emmas Glück» war dann schon eher etwas gar seicht. Nicht unbedingt schlecht, vor allem die zwei Hauptdarsteller gefielen mir sehr gut, aber doch eine Klasse unter «Das Leben der andern».

Bleibt noch «Sehnsucht» und dann natürlich «Das Parfum». Wer Empfehlungen oder Warnungen zu diesen zwei Streifen abgeben möchte, der kommentiere doch nachstehend als kleiner Service für die Besucherinnen und Besucher von KulturStattBern.

Vielen Dank.

« Zur Übersicht

4 Kommentare zu “Herbstzeit – Kinozeit”

  1. kinogängerin sagt:

    Das Parfum, tut mir leid, ist kläglich durchgefallen. Der Film – vor allem die erste Hälfte – zieht sich in die Länge und will nicht mehr aufhören. Die Geschichte ist natürlich ganz wunderbar, das mit dem guten Riecher meine ich, die aber stammt ja von Süsskind und so bleibt unter dem Strich nicht viel übrig. Ausser der Dustin Hoffmann, der allerdings stirbt ja schon im ersten Viertel…

  2. lizamazo sagt:

    nazizeug?! stasi würd ich meinen… der film hat mir auch gefallen, obschon er hübsch alle gängigen klischees bedient. und wenn wir grad bei den klischees sind: thank U 4 smoking! schon lange nicht mehr so hemmungslos einen amistreifen gemocht ;-) herrlich (selbst?)ironisch, schnell und gute unterhaltung. ich bin möchtegernraucherin und war mit einem möchtegernnichtraucher dort – beiden hats gefallen.
    parfum hingegen interessiert mich nicht, fand nicht einmal das buch toll, obschon ich ein nasenmensch bin.

  3. rea sagt:

    Ich kann Euch eine Wahnsinnsfilm empfehlen “Little Miss Sunshine”. Ich habe mich totgelacht und bestens amüsiert!

  4. passiver attacker sagt:

    für kino gänger:
    shnit-kurzfilmnächte gibt’s vom 19.-22.10. im proger, numeso.