Logo

Regiert Fussball?

Frau Götti am Mittwoch den 21. Juni 2006

Bundeshaus

Programmvorschlag für alle, denen es ein bisschen genügelet mit Sie wissen ja schon, und die weder aus Japan oder Brasilien, noch aus Kroatien oder Australien kommen:

Das Kino Lichtspiel zeigt am Donnerstag einen interessanten Film.

OK, Sie haben ja recht, Frau Götti wird dort nicht anzutreffen sein, da sie Fussball schauen muss. Aber nicht dass KulturStattBern seine Pflicht nicht erfüllt hätte, auch im derzeitigen Ausnahmezustand.

« Zur Übersicht

18 Kommentare zu “Regiert Fussball?”

  1. Herr Gnos sagt:

    *flüster start*

    frau götti, jetzt wird dann der heRrr zingg wieder böse, wenn wir schon wieder über füssball schreiben…

    *flüster ende*

  2. Frau Götti sagt:

    Aber wir versuchen es doch verzweifelt, NICHT über Fussball zu schreiben, sondern über Kunst am Bau (Bundeshaus) und Kunst im Film (Lichtspiel).

  3. Herr Gnos sagt:

    aber, frau götti, auf ihrem bild steht in grossen lettern das wort-über-das-man-im-kulturblog-nicht-spricht. (zu dieser “kommunikation am bau” gibts übrigens heute im “bund” einige infos.)

  4. Phob sagt:

    So was dummes und niveauloses hat man ja noch selten gesehen…wie bitte ? Kultur ? WAS???…Kommunikation ????…Was Kommunikation ? Kommunizieren die jetzt Dachschaden ? Sanierungsbeduerfniss ???

    Jetzt erreicht das Bundeshaus wirklich den Tiefpunkt der Niveaulosigkeit und zwar auf allen Ebenen, politisch, kommunikativ, philosophisch, litherarisch, kulturell, aestetisch, kuenstlerisch….EIN ARMUTSZEUGNISS ERSTER KLASSE.

  5. Herr Gnos sagt:

    lieber herr (oder liebe frau?) phob, atmen sie tief durch. das ist alles halb so doppelt. gehen sie mal an eine nationalratssitzung zum thema biersteuer oder asylgesetz – und sie werden feststellen, dass man hinter dieser kommunikation am bau wirklich tief sinken kann. leider.

  6. Herr O3 ozone sagt:

    interessieren dürfte doch eher die unterschiedliche haltbarkeit von fussball und guter luft? oder die kosten für werbezeiten für FIFA vs greenpeace…
    oder hat dies etwas mit kunst- oder besser christo-verträglichkeit der beiden dinge zu tun.
    sie sehen fragen über fragen wie sie nur im sommer auftreten können. und dabei wurde die frauenqotenfrage noch nicht mal ins spiel einbezogen.

  7. Frau Götti sagt:

    Herr O3 ozone, was meinen Sie denn mit Frauenquotenfrage? Die Frauen drehen doch auch durch mit diesem Fussball, oder nicht? Schön finde ich übrigens Ihren Christo-Vergleich. Das Bundeshaus mysthisch verhüllt. Wäre da nicht dieser allen Zauber zerstörende Spruch.

  8. Herr Gnos sagt:

    ach, wissen sie, frau götti, christo-mysthik – so es denn überhaupt etwas derartiges gibt – darf ruhig durch ganzundgar profanes unterwandert werden, finde ich.

  9. Herr O3 zone sagt:

    die frauenqotenfrage bezog sich auf eine weitere aktion an besagter stelle (politik am bau? – wie die luftfrage auch mit kurzer halbwertszeit)…
    …am Tag der Wahl von Doris Leuthard (cvp) in den Bundesrat machten Aktivistinnen mit der gleichen Methode darauf aufmerksam, dass die Frauen in der Landesregierung nach wie vor untervertreten seien…
    da geb ich ihnen allerdings recht: durchdrehen im zusammenhang mit fussball ist wohl kein männerspezifisches phänomen.

  10. lizamazo sagt:

    ja, herr gnos, sie haben 2 gute tiefpunkte erwähnt. bis weihnachten sinken sie jetzt aber andernorts, z.b. am bollwerk oder am waisenhausplatz oder sonstwo in reichweite des (aber eben nicht im) bundeshauses. und die herbstsession werden sie sich im sanatorium waldhaus in flims reinziehen …

  11. Herr Phob sagt:

    Christo ist aber wenigstens ein bischen schoen, oder ? Beim Anblick dieses Schriftzuges wird mir ganz mulmig !
    Und nur die SVP und die Kommunisten motzen ? Da wundert es mich nicht das es so weit gekommen ist….wie lange noch bis zur Talsohle ? Je laenger je mehr begreiffe ich das mich eigentlich nicht die SVP sauer macht, sondern der absolute Mangel an Reaktionen von Seiten der Anderen….Und jetzt Frage ich Sie: Was ist im Eneffekt schlimmer ? Was richtet den Psychosozialen Schaden an: Was ein SVP-Nationalrat sagt, oder dass keine ander Partei die “Reparti” hat den so richtig in Boden zu stauchen ? Was wuerden Sie da als Secundo fuehlen ?
    P.s.: 1. Ausserdem, ich als “Expatriierter”-(Ex)-Auslaender bin der Meinung dass die ANUS nicht schlecht ist, UK ist das lebende Beispiel: Weniger Arbeitslosigkeit als die Schweiz!
    2. Die Fischenaffaere ging ab als es die SVP noch gar nicht gab!

    Das sind grosse Fragen die ich mir stelle…Was soll das ? Was soll man da waehlen ? Gruene ????? Kommunisten ?????

    Liebe SVP eure Anti-Burokratie pro Wirtschaft ist doch toll, hoert doch also bitte mit den Auslaendern auf ! (Und schmeisst den Zuercher Fluegel von Bord)

  12. Monsieur Gaberell sagt:

    Frau Götti, waren Sie wirklich am 21. um 13.21 Uhr auf dem Bundesplatz – habe Sie gar nicht gesehen?
    So, jetzt dauerts nicht mehr lange…

  13. Frau Götti sagt:

    @ Herr Gaberell: Ja, war dann dort, aber nur in Mission KulturStattBern, Foto gemacht und gleich wieder weg.

    @ Herr Gnos: Da haben Sie schon recht. Allerdings stellt sich schon die Frage, ob das Profane unterwandert oder regiert.

    @ alle: Es gibt also politisch denkende Menschen in dieser Stadt, ich gratuliere.

  14. signora pergoletti sagt:

    @ Herr Phob: Sie glauben also, dass “Anti-AusländerIn” nichts mit “Anti-Bürokratie-pro-Wirtschaft” zu tun hat?

    @ alle: Da gratuliere ich nicht.

  15. Herr Gnos sagt:

    @ frau götti: wenn ich vom profanen rede, meine ich nicht fussball, sondern diese aktion “kommunikation am bau”. da sollen ja noch andere sprüche folgen, wenn ich das richtig verstanden habe. aber letztlich sehe ich nichts schlimmes dabei, wenn das profane in form von fussball mal für eine weile regiert – jedenfalls so lange es um meine agenda geht. angehende bundesrätinnen mit schweizerkreuzshirt in stadien ist allerdings etwas ganz anderes.

  16. Phob sagt:

    @ signora pergoletti:
    Nein das hoffe ich, irgendwo muss mit diesen Leuten doch ein Konsen findbar sein (Das die Regierungsparteien mit denen bereits zu viel zu viel Konsens haben sei vorweggenommen).

  17. ac30 sagt:

    Der ‘FUSSBALL REGIERT!-Schriftzug am Bundeshaus ist gut. Von wem stammt die Idee? Sämi Schmid? Jenny Holzer? Marazzi?

  18. Phob sagt:

    So…jetzt regiert also das Ausland.
    Oder scho iigroellelet ??