So können Sie Gutes tun und Steuern sparen

Spenden mit Herz: Gemeinnützige Zuwendungen bringen auch einen Steuerabzug. Foto: Shutterstock

In der Steuererklärung habe ich den Passus über gemeinnützige Zuwendungen gefunden. Ich mache auch immer wieder mal eine Spende. Was darf ich da einsetzen, um so meine Steuern zu senken? R.L.

Wenn Sie Spenden getätigt haben, dürfen Sie diese als gemeinnützige Zuwendungen auch in Ihrer Steuererklärung geltend machen und so in Abzug bringen. Damit verringert sich ihr steuerbareres Einkommen um den ausgewiesenen Spendenbetrag. Allerdings gilt es, drei Punkte zu beachten.

Erstens gibt es unter den Kantonen recht grosse Unterschiede beim steuerlichen Umgang mit Spenden. Einige Kantone setzen Mindestbeträge voraus, andere nicht. Einige sind streng, wenn es um die Akzeptanz von Barspenden geht, andere weniger. Wenn Sie die Belege für eine Kleinspende nicht mehr finden, drücken einige Steuerämter für Beträge bis 200 oder 300 Franken ein Auge zu und akzeptieren den Betrag. Andere Steuerämter verlangen für jede Spende zwingend einen Beleg.

Zweitens gilt, dass Sie Ihre Spenden belegen müssen. Sie können nicht einfach nur behaupten, dass Sie Spenden getätigt hätten, ohne dass Sie die Einzahlungen ausweisen können. In der Regel verschicken gemeinnützige Organisationen nach Eingang einer Spende eine Spendenbestätigung oder einen Dankesbrief mit der Spendenhöhe. Diese können Sie der Steuererklärung beilegen.

Drittens können Sie nicht einfach irgendjemandem eine Spende machen und dann von den Steuern abziehen. Damit Ihre Spende in der Steuererklärung als gemeinnützige Zuwendung akzeptiert ist, muss sie an eine Institution bezahlt werden, welche vom entsprechenden Kanton auch als gemeinnützige Institution anerkannt ist.

Nun gibt es natürlich eine Vielzahl solcher Organisationen. Wenn Sie sicher sein wollen, dass Sie die Spende an eine von Ihrem Wohnkanton anerkannte Institution leisten, sollten Sie die Liste der anerkannten Organisationen anschauen und prüfen, ob die Institution, welche Sie unterstützen möchten, wirklich drauf ist.

Diese Liste finden Sie auf der Website der kantonalen Steuerämter. Abzugsfähig sind in der Regel nur Geldspenden. Wenn jemand indes Arbeitsleistungen zugunsten einer gemeinnützigen Institutionen leistet, ist dies in der Regel nicht abzugsfähig.