Rot-Weiss

 

1. August, das Land erstrahlt – oder ertrinkt, je nach Sichtweise – in den Farben rot und weiss. Fahnen, Wimpel, Tischtücher, Servietten, Teller, Gläser, Lampions und Fackeln, alles ist heute rot und weiss. Auch Lebensmittel werden in dieses bunte Gewand gesteckt, Schokoladekugeln, zum Beispiel. Und seit Tagen schon geht kein Weggli ohne rotweisses Fähnli über den Ladentisch.

Wenn heute Abend die Holzkohle glimmt und die grossen Feuer lodern, werden auf den einen oder anderen Tischen ganz bestimmt auch Blumendekorationen in den Landesfarben stehen. Da stellt sich die Frage: Gibt es überhaupt Blumen, die rotweiss blühen? Selbstverständlich, werden Sie sagen. Und natürlich haben Sie recht. Ein Blick ins Internet zeigt sie zuhauf, die zweifarbigen Schönheiten: Dahlien, Tulpen, Geranien, Nelken, Petunien, Fuchsien und Rosen – alle wunderschön rotweiss. Aber existiert eine Pflanze, die ganz von sich aus, ohne dass man sie mit züchterischen Massnahmen dazu gebracht hat, rotweiss blüht?

 

Schön, aber nicht was wir suchen: rote und weisse Begonien. sku

Das ist eine Frage für Profis. Erkundigen wir uns also bei einem, der es wissen muss, bei Gärtnermeister Stefan Kammermann aus Unterlangenegg: „Ich kann nicht ganz ausschliessen, dass irgendwo eine Blume existiert, die von Natur aus rotweiss blüht“, sagt er. „Die allermeisten zweifarbigen Blüten sind aber Züchtungen.“  Oft beginnt die Geschichte mit zwei einzelnen Planzen, die nebeneinander stehen. „Die eine blüht rot, die andere weiss. Dann wirkt die Biene“, erklärt Kammermann, „und heraus kommt eine Mutation, eine gemischtfarbige Blume“. Arbeitet der Mensch mit dieser Vorlage weiter und stellt er sich geschickt an, hat er am Ende eine Pflanze mit zweifarbigen Blüten. Ein Klassiker dieser Gattung sei der Mohn „Danish Flag“, weiss Kammermann. Er ist rot – und trägt in der Mitte seiner Blüte ein weisses Kreuz.

 

Der Klassiker: Die Mohnblume Danish Flag ist rot und trägt ein weisses Kreuz in der Blüte. Aber auch diese Schönheit gäbe es ohne Eingriff des Menschen nicht. Fotolia

Bemerkung am Rande: In unserem Garten stehen 15 Dahlienstöcke. Sie blühen in verschiedenen Farben, von orange über rot, rosa, violett, weiss bis hin zu rotweiss. Gross, klein, kugelig oder eher flach, gefüllt oder nicht: Sie machen einfach Freude. Nur die rotweissen bereiten uns immer wieder Kummer: Ein kleiner Käfer knabbert emsig deren Blüten an, bis sie ganz zerzaust und überhaupt nicht mehr schön und ordentlich aussehen. Ob er damit gegen die allseits herrschende Ordnung im Land ankämpft, oder die Blume aus reiner Heimatliebe verspeist, man weiss es nicht.

Ich wünsche auf jeden Fall einen schönen 1. August.

Kommentarfunktion deaktiviert.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.