Italiener mit Gütesiegel

azz

Es gibt attraktivere Ecken in Bern als die Inselspital-Kreuzung, doch kulinarisch ist es eine gute Adresse. Im «Gault Millau» ist das Azzurro Terra e mare der einzige Neueintrag aus der Stadt. Aus Rom erhielt das Gastgeberpaar Franco und Luci Marinelli das amtliche Siegel «Ospitalità Italiana», weil man hohe Qualität aus ausschliesslich italienischen Zutaten bietet. Und auch die Besseresser verliessen das Lokal kürzlich sehr zufrieden.

Zuerst teilten wir uns Bianchetti, frittierte kleine Fischchen und Zucchettistreifen, serviert mit Balsamico-Essig (Fr. 19.50). Wie winzig die Fischchen tatsächlich sind, war uns nicht bekannt gewesen. Ebenso wenig, dass es sich dabei um Fischbrut handelt, deren Fang politisch nicht unumstritten ist, wie wir später im Internet lasen. Aber was für eine Delikatesse!

Im Restaurant ist der eine Raum in Erdtönen gehalten, der andere ist blau und entzückt mit einem Meerwasseraquarium. Auch die Karte unterscheidet Antipasti, Primi und Secondi nach Terra und Mare – wir wählen aber einen Primo, der beides spektakulär vereint: Polenta mit Steinpilzen, Weisstrüffelöl und Crevetten, garniert mit schwarzen Trüffeln (20.50). Die Fusion gelingt. Einzig der Polenta hätten wir mehr Salz gewünscht, umso intensiver kommen dafür die anderen Zutaten zur Geltung.

azzuro2Originell ist es auch, grillierten Wolfsbarsch auf der Herbstkarte zu führen und ihn auf einem Beet von Steinpilzen und mit Wild­beilagen (42.50) zu servieren. Von Letzteren überzeugte insbesondere der butterige Rosenkohl; Fisch und Pilze waren sehr solid gekocht. Am Ende war die grosse Portion zu viel, nächstes Mal lassen wir einen von drei Gängen (vor dem Dessert) aus.

 

azzurro«Sensationell», der Kellner hatte es angekündigt, war das Tagliata vom Thunfisch (41.–). Auf dem Grill war der Fisch gerade lange genug, um vom Rost gezeichnet zu sein. Dazu Rucola, halbierte Sherrytomätchen, erlesener Aceto balsamico drüber – so einfach, so wunderbar, die italienische Küche.

Azzurro Terra e mare: Murtenstrasse 2, 3008 Bern.  Täglich geöffnet. 031 385  85  85.

Die Quittung: 

Auf dem Tisch: Pizza, Pasta, Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte und Dolci – das ganze Italien.

Abgerechnet: Sehr fair. Pizza und Pasta sind günstig zu haben.
Aufgefallen: Freundlicher Service. Dem Patron macht es Spass, einen beim Wein zu beraten.

Abgefallen: Die Website ist nicht ganz à jour.

1 Kommentar zu «Italiener mit Gütesiegel»

  • Emanuela Rotondaro sagt:

    Das Azzurro ist seit über 10 Jahren unser Lieblingitaliener in Bern.
    Sensationelle Küche und top Service! Und für uns als Familie immer wichtig: Kinder sind willkommen, sie bekommen immer Stifte und ein Ausmalbild und haben eine tolle Kindermenukarte! Einfach FANTASTICO! 🙂

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.