Ein Stich ins Herz!

In der Migros und im Coop gibt es schönes Gemüse und süsse Früchte zu attraktiven Preisen ­– wozu brauche ich den Markt? Auf diese Quizfrage gibt es mehrere Antworten. Nicht die wichtigste, deshalb aber nicht eine minder valable, ist diese: die Normierung. Tomaten sind im Supermarkt entweder mundgerecht (Cherry, Datteltomaten) oder in der Grösse einer zierlichen Faust (alle anderen) erhältlich. Anders auf dem Markt: Dort finden sich hin und wieder Exemplare der Elefantitis-Kategorie. Grösser ist besser.

830 Gramm Kuhherz

In der Münstergasse stosse ich auf die Schwingerpranke unter den Tomaten. Ein Ochsenherz, 830 Gramm mächtig. Es kann gewichtsmässig einem echten Kuhherz (rund 2,5 Kilo) das Wasser nicht reichen, doch in der Gestalt kommt er ihm nahe. Der jungen Marktfrau ist es etwas peinlich, für eine einzige Tomate 6 Franken zu verlangen. Ich habe andere Sorgen: Das Wasser läuft in meinem Mund zu einem mittelgrossen Strom zusammen, und ich muss mich zügeln, nicht wie ein Raubtier in den roten Fleischberg zu beissen.

ochsenherz2

Nimm das!

Am Abend, endlich, gibts Tomatensalat. Köstlich, fleischig – und ergiebig: Die Markteroberung entpuppt sich als schier unerschöpfliche Quelle. Die halbe Tomate übernachtet im Kühlschrank. Dann muss sie aber rasch verzehrt werden, die Haltbarkeit dieser alten, in ganz Europa verbreiteten Sorte ist beschränkt. Ob Cœur de bœuf, cuore di bue oder oxheart: Dieses Ochsenherz hat uns zwei Tage genährt. Nimm das, Migros-Normierungsabteilung!

1 Kommentar zu «Ein Stich ins Herz!»

  • Eli sagt:

    Einkaufen auf dem Markt ist an sich schon ein viel tolleres Erlebnis als im Supermarkt. Aber ich muss hier doch „das orange M“ in Schutz nehmen.
    Habe letzten für einen Tomatensalat für eine Grillparty verschiedene Tomatensorten eingekauft (Ochsenherz, Fleischtomaten, Tomaten am Zweig, verschieden farbige Cherrytomaten), und zwar alles in ein und der selben M-Filiale… Hatte übrigens viel zu viel, da die Ochsenherz und Fleischtomaten so schön gross und ergiebig waren!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.