Wankdorf, Walter und Würste

Walter

Migros oder Coop? Katze oder Hund? Eishockey oder Fussball? Meist entscheiden sich Menschen für das eine oder andere. So auch die YB-Fans: Entweder man kehrt im Walter oder im Eleven im Wankdorf-Zentrum ein, um sich am Matchtag ein Bier zu genehmigen.

Gestern, als die letzte YB-Heimpartie der Saison war, war die letzte Gelegenheit und das Walter verabschiedete sich mit Musik und Würsten von den Gästen. Wie im Januar bekannt wurde, macht das Lokal dicht. Nicht weil der Wirt Daniel Schär keine Lust mehr hätte, sondern weil ein McDonald’s die Räume übernimmt. Noch bis Ende Mai, also nur noch diese Woche, ist es offen. Der letzte Tag ist der Sonntag, wenn AC/CD im Wankdorf spielen.

Wo die Walter-Gänger danach ihren Durst stillen, wird man sehen. Das Eleven nebenan darf sich – trotz erreichter Kapazitäten – sicher über steigende Umsätze freuen.

Kommentarfunktion deaktiviert.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.