Artikel-Schlagworte: „Bern“

Farblicher Kontrast

EWR

Farbe vom Himmel: Hinten verdunkelt, rechts ein riesiger Betonklotz – und mittendrin ein vielfarbiger Strich. So präsentierte sich  die Stimmung in und über einem Teil von  Bern. (Leserbild Heinz Bühlmann, Bern)

„Grand Prix und Cupfinal im Vergleich“

Im Vergleich: Der Grand Prix und der Cupfinal Grand Prix Bern: – Um die 30 000 beteiligte Personen. – Über 100 000 Fans. – Eine vorbildliche Organisation und nicht die geringsten Zwischenfälle. Cupfinal in Bern … Weiterlesen & kommentieren

„Viererfeld – besser wäre, über unser zügelloses Wachstum nachzudenken!“

Soll die Stadt Bern weiter wachsen? Unsere Regierung beantwortet uns diese Frage wie folgt: «Überbaut das Viererfeld!» Doch wie sieht die Wirklichkeit aus? Auf einem Planeten beziehungsweise in einer Gemeinde mit beschränkten Ressourcen kann man … Weiterlesen & kommentieren

„Jetzt hilft nur noch ein Ultimatum an die Regierung“

Nun sind Gegenmassnahmen der Schweiz gefordert. Das Schweizer Volk ist unter diesen Umständen nicht mehr bereit, die Ausbildung eines grossen Teils der EU Studenten zu finanzieren. Man rechne: In der Europäischen Union leben rund 300 … Weiterlesen & kommentieren

„Wie muss sich ein Fürsorgeempfänger fühlen?“

Wie muss sich ein Fürsorgeempfänger fühlen, wenn er die Artikel über den Missbrauch bei der Vermietung von vergünstigten städtischen Wohnungen in Bern liest? Da wohnen gut betuchte Familien jahrelang in subventionieren Wohnungen. Dem Fürsorgeempfänger werden … Weiterlesen & kommentieren

„Andernorts würde zwangsgeräumt“

Der Umzug der Berner Stadtnomaden vom Viererfeld in die Neubrücke muss verschoben werden. Der alternative Fuhrpark  aus Traktoren und Wagen sei zu schwer, um das schon vor langer Zeit zugewiesene Gelände zu befahren, heisst es.  … Weiterlesen & kommentieren

Berner Stadttheater hat «keinerlei Bezug zum Publikum»

Das Berner Stadttheater sucht für eine Opernaufführung «Menschen mit körperlichen Besonderheiten wie Kleinwuchs oder Amputationen». Und löst damit eine kleine Debatte aus. «Mir schwant Grausliges», schrieb unser Leser Fredy Bürki aus Spiegel. Der Grund für … Weiterlesen & kommentieren

„Grausliges im Berner Stadttheater“

«Jeweils beim Erscheinen des Spielplans für die Opernsaison freue ich mich auf die Aufführungen. Leider werde ich dann häufig enttäuscht wegen der allzu absurden Inszenierungen. Auf ‹Ariadne auf Naxos› muss ich mich nicht mehr freuen. … Weiterlesen & kommentieren

„Platz da, jetzt komme ich!“

«Als Innerschwyzer bin ich zurzeit in Bern zu Gast. Es gefällt mir hier ausserordentlich gut. Zwei Dinge fallen mir jedoch unangenehm auf: Radfahrer und Automobilisten missachten Rotlichter und riskieren, Fussgänger zu rammen. Die Polizei schaut … Weiterlesen & kommentieren

„Sprayen im öffentlichen Raum ist ein Menschenrecht“

Die Emanzipation aus der Spraydose darf künftig in Bern nicht mehr kriminalisiert werden. Sprayerinnen und Sprayer sind nicht frech, lästig oder gar kriminell, sondern verwandeln die konservative Schweiz in ein urbanes und emanzipatorisches Stadtbild. Sie … Weiterlesen & kommentieren

„Die Basler sind dem Rest der Schweiz einen Schritt voraus“

Die Verschärfungen des „Hooligan-Konkordats“ zielten in erster Linie auf die „unverbesserlichen Chaoten“ und seien „keine Schikane“, schreibt Chefredaktor Peter Jost. Sie würden ermöglichen, die grossen und teuren Polizeiaufgebote zurückzufahren. Für Letzteres fehlt leider eine schlüssige … Weiterlesen & kommentieren

„Fordere prominenten Platz für Helden wie Adrian von Bubenberg“

Ich bin schon erstaunt, dass ein Freiburger Historiker eine solche Forderung formuliert. Eigentlich müsste er wissen, dass Adrian von Bubenberg nicht nur für Bern sondern für die ganze Schweiz eine wichtige Rolle gespielt hat. Vielleicht … Weiterlesen & kommentieren

„Reitschule: Braucht es zuerst Tote?“

An die Stadt- und Kantonsregierung: Braucht es eigentlich zuerst Tote bis der Schandfleck, die Chaotenhochburg Reitschule geschlossen oder dem Erdboden gleichgemacht wird? Dieses Verhalten der zuständigen Regierungen ist eine Ohrfeige für alle, die an die … Weiterlesen & kommentieren

„Ein Schreibtischtäter hat beschlossen die Linie 3 sterben zu lassen“

Die Tramlinie Nr. 3 soll ausgedünnt und später durch Busse ersetzt werden. Das darf doch nicht wahr sein! Überall auf der Welt erlebt das Tram eine Renaissance, zum Beispiel in Paris. Die Stadt Bern plus … Weiterlesen & kommentieren

Eine Strasse voller Schikanen

Wer die Hessstrasse im Berner Liebefeldquartier noch nie befahren hat, sollte das unbedingt einmal nachholen. Kleiner Tipp: Man sollte sich vorgängig mit etwas Proviant eindecken. Denn die Fahrt durch diese mit künstlichen Verkehrshindernissen gespickte und … Weiterlesen & kommentieren

Käfele mit Heidi Maria Glössner

Der Wunsch von «Forum»-Leserin Zita Glauser (60, rechts im Bild): An einem Drehtag der Schauspielerin  Heidi Maria Glössner mit dabei zu sein. Auf Anfrage teilt uns die Künstlerin mit: «Leider wird es in nächster Zeit … Weiterlesen & kommentieren