Im Ring mit Dynamite Kid

Ein skurriler Beweis, dass Wrestling nicht nur mit Amerika assoziiert werden kann.

  • Pin this page0
  • Share this on WhatsApp
  • 0

 

Der belgische Fotograf Kevin Faingnaert beobachtet seit 2015 das seltsame und bunte Treiben der Wrestling-Welt seiner Heimat. Weit weg vom Glamour ihrer amerikanischen Vorbilder, zeigen die gespielten Kämpfer, was für eine Show sie zu bieten haben. So gelingt Faingnaert mit seiner Fotoserie «Catch» ein Blick hinter die Kulissen und trifft Figuren, die sich Dynamite Kid, The Silver Bullet und Joe Legend nennen.

 











 

 

 

 

 

Kevin Faingnae (geboren 1986) ist ein belgischer Fotograf, der sich nach seinem Soziologie Studium entschied, sich mit der Fotografie auseinanderzusetzen. Er sieht seine Reportagen als eine Form der sozialen Dokumentation.


2 Kommentare zu «Im Ring mit Dynamite Kid»

  • Dani sagt:

    Sieht irgendwie nach Wrestlich für die untere Volksschicht aus ;o) Nicht böse gemeint, aber einige der Typen gucken schon ein bissel verdrossen rein. Stimmt schon, dass das Wrestlich hier abseits des grossen WWE stattfindet. Dürfte aber deswegen nicht weniger interessant sein.

  • Sam Fuller sagt:

    Grossartige Fotos. Es werden grosse und (ab-) artige Leidenschaften gezeigt.

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.