Logo

Einmal als Dackel, bitte!

Kai Strittmatter aus Peking, 30. Juni 2016 10 Kommentare »
FILE PHOTO: A vendor smokes behind a display of dog meat at a dog meat market on the day of a local dog meat festival in Yulin, Guangxi Autonomous Region, June 22, 2015.    REUTERS/Kim Kyung-Hoon/File photo - RTX2HB9P

Kleine Geschichte Mein Satz der Woche war in der Pekinger «Global Times» zu lesen. «Nun, da viele chinesische Familien Hunde […] Mehr...



Schöpfung schlägt Evolution

Martin Kilian aus Dayton, 25. Juni 2016 1 Kommentar »
asdf

Wahltheater Die Kleinstadt Dayton in Tennessee kam einmal gross raus: Es ging um Gott und Darwins Welt – und um ein Affentheater. Hier endet die Reise zu den Republikanern. Mehr...



Umstrittene App-Safari im Krügerpark

Johannes Dieterich aus Johannesburg, 24. Juni 2016 5 Kommentare »
(Reuters/Mike Hutchings)

Aufgeschnappt Innert Sekunden wissen Tausende vom gesichteten Elefanten. Das Naturerlebnis wird so zur gefährlichen Jagd. Mehr...



Lauter offene Ohren

Martin Kilian aus Nashville, 23. Juni 2016 6 Kommentare »
asdf

Wahltheater Country Music beschreibt einfache Leute und komplizierte Leben. Donald Trump ist weit entfernt davon, und doch findet er auch in Nashville seinen Hörer. Mehr...



Die Ruhe vor dem Trump

Martin Kilian aus Springfield, 21. Juni 2016 7 Kommentare »
Abraham Lincoln, wie er leibte und lebte: ...

Wahltheater In Springfiled, Illinois, liegt Abraham Lincoln begraben. Er hatte einst vor einem «nach Macht dürstenden» Demagogen gewarnt. Mehr...



Der Tee und die Liebe

Kai Strittmatter aus Peking , 20. Juni 2016 2 Kommentare »
Shen Jun Yi aus Shanghai importiert Britischen Tee. Foto: Carlos Barria (Reuters)

Hinter den Kulissen Wer die Gedanken der Menschen erlauschen will, braucht sich bloss in ein chinesisches Teehaus zu setzten. Mehr...



Beim beliebten Republikaner

Martin Kilian aus Tampico, 17. Juni 2016 6 Kommentare »
Wandgemälde gegenüber Ronald Reagans Geburtshaus in Tampico, Illinois.

Wahltheater Ronald Reagan, Ikone der Republikanischen Partei, hätte 2016 keine Chance. Er wäre nicht konservativ genug – und zu optimistisch. Mehr...



Viele feuchte Scheine

Andreas Fink aus Buenos Aires, 16. Juni 2016 8 Kommentare »
BEST QUALITY AVAILABLE - In this photo released by the Buenos Aires Province Security Ministry, wads of cash sit in the back of a vehicle shortly after former Public Works Secretary Jose Lopez was caught by police hiding millions at a monastery in the outskirts of Buenos Aires, Argentina, Tuesday, June 14, 2016. Lopez, an official in the government of former President Cristina Fernandez was arrested while trying to hide millions in cash and jewels. (Buenos Aires Province Security Ministry via AP)

Kleine Geschichte Ein argentinischer Spitzenbeamter wollte Millionen verstecken – und offenbart die Korruption in der Ära Kirchner. Mehr...



Am Rand der Pleite

Martin Kilian aus Topeka, 15. Juni 2016 22 Kommentare »
Unter dieser Kuppel geschah ... Fotos: Martin Kilian

Wahltheater In Kansas haben Ideologen den Karren an die Wand gefahren. Die Staatsfinanzen sind ruiniert. Mehr...



Die Reise zu den Republikanern beginnt mit etwas Harmonie

Martin Kilian aus New Harmony, 14. Juni 2016 2 Kommentare »
Die Revolution fand hier nicht wirklich statt: Stars and Stripes in New Harmony. Fotos: Martin Kilian

Wahltheater Unser USA-Korrespondent reist bis zum 18. Juni 4200 Kilometer durch 7 Bundesstaaten. Erster Halt: New Harmony, eine utopische Siedlung aus dem 18. Jahrhundert. Mehr...