Spargelzeit

Spargeln sind beliebt und gesund. Kalorienarm und vitaminreich läuten sie in der Küche den Frühling ein.
(Bild:Flickr/Martin Abegglen)

Welcher Wein passt besonders gut zu Spargeln? Foto: Martin Abegglen (Flickr)

Nichts signalisiert küchentechnisch den Frühling so wie die Spargelzeit. Das Sprossengemüse ist sowohl weiss als auch grün überaus beliebt und bringt Frische auf die Teller und Vitamine ins Blut. Spargeln sind kalorienarm und mineralienreich und die richtige Vitaminbomben. Kein Wunder, sind sie so beliebt. Obwohl sie schon jetzt in den Regalen stehen, sollte man unbedingt auch die heimischen Gewächse probieren. Beim Spargel gilt nämlich: Je frischer, je besser. Regionale Produkte mit ihren kurzen Transportwegen sorgen dafür, dass sie frischer beim Konsumenten auf dem Teller sind. In der Schweiz dauert die Spargelzeit je nach Witterung von Mitte April bis Ende Juni.

Welcher Wein aber passt besonders gut zu Spargeln? Grundsätzlich kann man sagen, dass vor allem eher trockene Weissweine gut passen, zu viel Mineralität sollte man aber meiden. Gut, wenn er zwei oder drei Jahre gereift und die Säure nicht zu dominant ist und der Alkoholgehalt nicht zu hoch. Grüne Veltliner gehen gut, spannend sind auch Pinot Blancs oder Pinot Gris, wenn sie nicht zu kräftig sind. Natürlich hängt die Wahl auch davon ab, wie man die Spargeln zubereiten und geniessen möchte.

Was Sie beim Spargelkauf beachten sollten:

    • Riechen: Der Spargel sollte frisch riechen. Hat der Geruch einen säuerlichen Anteil, ist das ein Hinweis darauf, dass der Spargel nicht mehr ganz frisch ist.
    • Quitschen: Nicht Sie, aber der Spargel. Wenn Sie die Stangen aneinander reiben und es quitscht, bedeutet das, dass die Stangen frisch sind.
    • Drücken: Tritt beim Drücken mit dem Fingernagel aufs Stielende Feuchtigkeit aus dem Spargel, ist er frisch.
    • Schauen: Nicht immer kann man Spargeln anfassen, dann hilft ein Blick auf das Gemüse. Sind die Enden verfärbt und angetrocknet, sind die Spargeln schon länger geschnitten worden. Öffnen sich zudem die Köpfe, heisst es: liegen lassen.

Unsere WeinempfehlungVilla Russiz_Pinot Grigio:

Pinot Grigio DOC Villa Russiz

100 % Pinot Grigio
Strohgelb, fein, elegant, fruchtig und komplex,
nimmt mit der Zeit ein umfangreiches fruchtiges Bouquet
von Pfirsich und Birne an. Der trockene Weisswein passt
perfekt zu Spargeln.

2 Kommentare zu «Spargelzeit»

  • Waldi sagt:

    Selbstverständlich freue ich mich auch schon auf die kommende Spargelzeit.

    Trotzdem sollte man daran denken, dass Spargel – außer den unangenehmen Uringerüchen – auch eine weitere negative Seite hat und nicht nur gesund ist:

    Spargel kann Gichtanfälle auslösen. Spargel enthält eine relativ große Menge an Purinen, die im Körper zu Harnsäure umgewandelt werden, die dann Harnkristalle bilden kann. Diese legen sich in Gelenken an: Gicht.

  • ukhh sagt:

    Das ist aber irreführend!
    Der Artikel macht Glauben, dass die Spargelzeit jetzt schon begonnen hat.
    Das ist aber falsch.
    Tatsächlich gibt es bereits Spargel – aber nur den über lange Transportwege Importierten!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.