Logo

Ein Vorsatz

Mathias Born am Montag den 19. Januar 2015

Le flâneur web veut absolument améliorer son français. Das hat er sich zu Jahresbeginn fest vorgenommen. Doch um einen cours du soir zu belegen, fehlt ihm die freie Zeit. Die bequemste Alternative dazu ist ein cours en ligne. Einen solchen hat der Webflaneur bei Duolingo entdeckt – einem aussergewöhnlichen Portal zum Lernen von Fremdsprachen: Es kann kostenlos genutzt werden. Und: Beim Lernen hilft man beiläufig dabei, Websites zu übersetzen. Damit wollen die Betreiber Geld verdienen – und nicht mit den Kursen. Der Webflaneur findet die Idee, die vom selben Mann ausgeheckt worden ist wie die Spamschutz-Captchas, spannend und très sympa.

Er beginnt mit den études. Dabei hat er die Wahl, bei null anzufangen oder im Schnellverfahren Fertigkeiten frei zu testen. Er entscheidet sich für die zweite Option. Denn er ist zwar nicht so fortgeschritten, wie er sein sollte, aber auch kein Novize mehr. Der Webflaneur übersetzt Wörter und Sätze von Französisch nach Deutsch und zurück. Er klickt passende Optionen an. Und ab und zu spricht er einen Satz ins Mikrofon.

Mit jeder Lerneinheit verdient er sich Experience Points, kurz XPs. Täglich muss er sein Konto mit einer bestimmten Anzahl XPs äufnen. Doch leider versagt er schon am dritten Tag, le flâneur web qui voulait absolument améliorer son français.

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.

  • Mathias Born


    Mathias Born, der geistige Vater des Webflaneurs, arbeitet als IT-Redaktor bei der Berner Zeitung sowie als freier Journalist in Bern. Alle 14-Tage heckt er eine neue Episode im schier unglaublichen Online-Leben des Webflaneurs aus. Eine Auswahl der übrigen Artikel von Mathias Born finden Sie im Autoren-Dossier. Seinen privaten Blog finden Sie unter www.borniert.com.
  • Neueste Kommentare

  • Kategorien

  • Archiv