Blogs

  • Region
  • Schweiz
  • Ausland
  • Wirtschaft
  • Börse
  • Sport
  • Kultur
  • Panorama
  • Leben
  • Auto
  • Digital
  • Blogs
  • Forum

Artikel-Schlagworte: „Eier“

Bonbonfarben – mehr als süss

Marianne Kohler am Mittwoch den 25. März 2015

Wohntrends sind so wichtig wie Modetrends. Sie wechseln je nach Saison und bringen die Stimmung der Jahreszeit ins Haus. So haben wir im Frühling Lust auf Leichtes, Sanftes und Süsses wie die Bonbonfarben. Diese stimmen uns schon mal auf die nahenden Ostern ein und machen Lust auf Dekorieren, Umstellen oder auf eine Einkaufstour.

sweet home

1 DER SCHÖNSTE FRÜHLINGSGRUSS
Mit einem Blumenstrauss in der Wohnung ist ganz schnell viel erreicht, nämlich Farbe, Frühlingslaune, Stil und Freundlichkeit. Eine gute Gelegenheit, sich auch wieder mal um hübsche Vasen zu kümmern. Eine grosse Auswahl an formstarken Vasen in zarten Farben bietet diese Saison Pfister an. Das hübsche Bild zeigt auch, dass Vasen in Gruppen besonders stark wirken und dass ein Strauss auch mal aufgeteilt werden kann, damit die einzelnen Blumen so in ihrer ganzen Schönheit zur Geltung kommen können.

sweet home

2 AUCH DESIGNER LIEBEN SÜSSES
Süsse Farben, allen voran Rosa und Mint, sind zu den Lieblingen der Designer geworden. Kein Wunder, passen sie sich doch den unterschiedlichsten Stilen und Farbgebungen an. Kleinmöbel wie Beistelltische oder Einzelstücke wie Stühle und Sessel kann man nämlich wunderbar in bestehende Einrichtungen untermischen und diese damit elegant auffrischen. (Bild über: 79ideas)

sweet home

3 DAS BRINGT OSTERSTIMMUNG
Das grosse Frühlingsfest steht an, und die Läden sind übervoll mit Schokohasen, Eiern und Süssigkeiten. Immer stärker haben sich auch sanfte Farbtöne für Osterdekorationen durchgesetzt und damit ihre grellen Verwandten wie Knallgelb und Giftgrün verdrängt. Das freut uns, denn hübsche Dinge in Bonbontönen können wir das ganze Jahr benutzen, während grellgelbe Dekohühner und Co. ein kurzes Leben fristen. So ist denn Osterdekoration auf die sanfte Tour auch attraktiver in der Wohnung, wie dieses Bild von Sweetberry me, gefunden auf Flickr, beweist. Da sind Geschirr, Blumen, Dosen, kleine Zuckereier und Bilder auf einem kleinen Tablett zusammengefasst.

sweet home

4 SÜSS GEHT GANZ STILVOLL
Sanfte Farben – süss, aber diskret – hellen auf und bringen sehr viel Frische ins Haus. Wohnidee von Pfister.

sweet home

5 SÜSSE FARBEN SIND SANFTMACHER
Vor allem die Skandinavier, sonst vor allem für Strenge und Grafik im Wohnbereich bekannt, setzen stark auf die sanften Frühlingstöne und zeigen uns, dass diese nichts mit Girlie-Kitsch zu tun haben. Wohnidee von Bloomingville.

sweet home

6 LASSEN SIE OSTEREIER BLÜHEN
Bald kommt das grosse Eierfärben. Diese Idee von Design improvised ist wunderschön und ganz einfach nachzumachen. Bonbonfarbene Eier werden mit kleinen Stoffblüten beklebt. Das geht am besten, indem Sie Zuckerguss als Klebestoff benutzen. 

sweet home

7 DIE SANFTEN VERWANDTEN DER LOUNGEMÖBEL
Es gibt das männliche und das weibliche Wohnen. Letzteres hat an Bedeutung gewonnen, seit Frauen die meisten Kaufentscheide in Sachen Wohnen und Einrichten treffen. Die grossen, dominanten Loungesessel haben nämlich elegante Schwestern bekommen, die Salonsessel. Dass diese sich zuweilen auch in Rosa zeigen und dabei ganz cool bleiben, ist selbstverständlich. Ein wunderschönes Beispiel ist der Sessel Eden von Softline.

sweet home

8 RETRO LÄSST GRÜSSEN
Wo Softfarben sind, ist auch Retro nicht weit. In den Fifties hatten nämlich die Bonbonfarben schon mal ein grosses Coming-out, wie es die englische Farbfirma Crowntrade mit dieser Interpretation wunderschön zeigt. Ein besonderes Merkmal der Fünfzigerjahre ist die Kombination von süssen Pastellfarben und der Kontrast von Schwarz-Weiss als Schachbrettmuster.

sweet home

9 SÜSSE HÜTCHEN AUF CUPCAKES
Und da wir schon mal in der Küche sind, können wir gleich ein paar Cupcakes in den Ofen schieben und ihnen danach ein süsses bonbonfarbenes Frostinghütchen verleihen. 

Zutaten für 12 Cupcakes:
  • 225 Gramm Zucker
  • 3 Bananen
  • 60 Gramm Mandelsplitter
  • 1 Ei
  • die abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 3 Esslöffel Milch
  • 125 Gramm weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 250 Gramm Mehl
  • 2 Kaffeelöffel Backpulver
Zutaten Frosting:
  • 100 Gramm weiche Butter
  • 200 Gramm Frischkäse – zum Beispiel Philadelphia
  • die abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 1 Esslöffel Randensaft
  • 500 Gramm Puderzucker
Zubereitung:

Zerquetschen Sie die Bananen, und verrühren Sie diese mit dem Ei. Mischen Sie alle anderen Zutaten dazu, und verteilen Sie die Teigmischung in Muffinförmchen. Backen Sie die Cupcakes im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten. Lassen Sie die Cupcakes abkühlen. Mischen Sie alle Zutaten des Frosting zusammen, und verteilen Sie das Frosting mithilfe eines Spritzsacks auf die Cupcakes. Für mehr Oster-Feeling stecken Sie einige Zuckereier in Bonbonfarben auf das Frosting.

 

sweet home

10 VERSÜSSEN SIE MIT LACKFARBE
Sie können diesen frischen und süssen Farbtrend auch ohne grosse Investition einfach umsetzen. Alles, was Sie dazu brauchen, sind ein altes Möbelstück und Lackfarbe in einem Bonbonton. Wie toll das aussehen kann, zeigt dieses Bild von 79ideas.

sweet home

11 MINISESSEL AUF ZICKZACKKURS
Kleine hübsche Sessel in zarten Farben passen überall: zum Beispiel als Ablage im Schlafzimmer, als Willkommensgruss im Entree oder als stilvolles Möbel im Kinderzimmer, Zickzacksessel von Pfister.

sweet home

12 EIN BISSCHEN LANDHAUSSTIL GEFÄLLIG?
Im Frühling erwacht auch die Lust auf einen stärkeren Bezug zur Natur und zum Landleben. Mit ein paar Landhausstilelementen können Sie dies auch in einer Stadtwohnung umsetzen. Bestücken Sie wie hier auf dem Bild, gefunden auf dem Blog Yvestown, eine Bank mit weichen Polsterkissen, einer Kuscheldecke und selbst genähten Kissen aus Vintage-Stoffen, die Blüten und Blumen in süssen Farben zeigen.

Pin It

Schnell, gut und günstig

Marianne Kohler am Donnerstag den 26. Februar 2015

Überall ist Sparen angesagt! Der Euro, die schlechte Wirtschaftslage, die Schnäppchen in allen Läden ... Aber Sparen geht auch auf die feine Art – zum Beispiel mit diesen fünf einfachen, schnellen Rezeptideen.

sweet home

1 KARTOFFELSTOCK MIT BRATWURST
Viele Sonntage wollte ich über deftige Gerichte schreiben und dann schien die Sonne rein und Frühlingsstimmung kam auf. Das ist diesen Sonntag nicht der Fall, vor dem Fenster ist alles weiss und grau. Ob das nun so bleibt oder nicht, Kartoffelstock mit Bratwurst ist auf jeden Fall eine köstliche Mahlzeit, geht schnell, ist unkompliziert und günstig. (Bild über: Mowielicious)

Und so gehts: Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden, im Salzwasser weich kochen. Ich nehme immer ein wenig Bouillon, dann wird der Kartoffelstock nach meinem Geschmack. In der Zwischenzeit Bratwürste anbraten und warm stellen. Falls viel Fett in der Pfanne bleibt, es mit dem Löffel herausnehmen und dafür ein wenig Butter hineingeben, Schalotten in Ringe schneiden und im restlichen Bratfett mit der Butter leicht anbräunen. Ein wenig Mehl darüberstäuben und mit einem Glas Rotwein ablöschen. 1 Glas Bouillon dazugeben und gut verrühren. Wenn die Kartoffeln weich gekocht sind, Wasser bzw. Bouillon abgiessen und die Kartoffeln verstampfen. Ein gutes Stück Butter mit 1 Glas Milch aufkochen, mit Muskatnuss würzen und dann mit den gestampften Kartoffeln vermischen. Kartoffelstock mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Bratwürste aus dem warmen Ofen nehmen, Kartoffelstock auf Teller verteilen, die Bratwürste darauf und Sauce darübergeben.

Tipps:
  • Ersetzen Sie den Kartoffelstock mit einer Polenta
  • Mischen Sie frische Kräuter wie Schnittlauch  in den Kartoffelstock
  • Pürieren Sie die Sauce in einer Küchenmaschine

sweet home

2 KARTOFFELN UND GEMÜSE
Gerichte, bei denen alles zusammengemischt wird, ergeben gute und unkomplizierte Abendessen. (Bild über: Heather Christo)

Und so gehts: Machen Sie Gschwellti, am besten mit kleinen Raclettekartoffeln. Schneiden Sie eine Zwiebel in Ringe und grüne Spargeln sowie eine Chorizowurst in Stücke und hacken Sie eine oder zwei Knoblauchzehen fein. Geben Sie ein wenig Olivenöl in eine grosse, tiefe Bratpfanne und braten Sie die Chorizo mit den Zwiebeln an, bis sich das Fett aus der Wurst löst, dann geben Sie den Knoblauch und die Spargeln sowie 1 Kaffeelöffel Paprika bei und dünsten alles sanft, etwa 5 Minuten. Nun kommen die gekochten Kartoffeln in die Pfanne. Vermischen Sie sie gut mit den übrigen Zutaten. Mit Salz und Pfeffer würzen, frische Kräuter wie Petersilie oder Schnittlauch darüberstreuen.

Tipps:
  • Sie können statt grüner Spargeln auch grüne Bohnen nehmen. Diese müssen Sie aber kurz weichkochen
  • Oder ersetzen Sie die Spargeln mit Peperonistreifen
  • Als Kräuter passen auch frische Thymianblättchen oder Koriander
  • Je nach Kartoffeln müssen Sie sie schälen und in kleinere Stücke schneiden

sweet home

3 SPAGHETTI MIT ERBSEN
Wenn es schnell gehen muss ist eine Pasta immer gut. Derzeit gibts in meinem Quartierladen wieder frische Erbsen, das Gericht geht aber genauso gut mit tiefgefrorenen Erbsen. (Bild über: Blog.lot18)

Und so gehts: Spaghetti oder Linguine al dente kochen. Rahm aufkochen und mit ein wenig Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Gemüsebouillon würzen. Erbsen dazugeben und alles langsam köcheln. Die abgeriebene Schale einer Zitrone dazugeben, Sauce mit der abgetropften Pasta vermischen. Mit geriebenem Parmesan, Pecorino oder Sbrinz servieren. 

Tipps:
  • Servieren Sie eine Handvoll Brunnenkresse dazu
  • Mischen Sie frische Kräuter bei wie Schnittlauch oder Basilikum

 

sweet home

4 FRITTATA MIT SPINAT UND ZWIEBELN
Ich mache viel zu wenig Frittata – einfach, weil ich nicht daran denke, dabei ist es eine so gute und einfache Mahlzeit, für die man vieles verwerten kann. (Bild über: Relayfoods)

Und so gehts: Dünsten Sie in einer grossen Pfanne eine zerdrückte Knoblauchzehe und einen halben Peperoncino in Olivenöl an, geben Sie gewaschenen und gerüsteten Spinat bei. Gut vermischen und den Deckel auf die Pfanne geben. Einige Minuten dünsten, bis der Spinat zusammenfällt, abkühlen lassen. Zwiebeln oder Schalotten in Streifen schneiden und in Butter anbraten, zur Seite stellen. Peperoncino und Knoblauch aus dem Spinat nehmen, den Spinat ausdrücken. Den Spinat in einige verquirlte Eier geben, dazu ein wenig Käsewürfel wie Feta, Ziegenkäse oder Frischkäse – einfach was sie gerade im Kühlschrank haben. Würzen mit Salz und Pfeffer und ein wenig Muskatnuss. Dann geben Sie die Eiermischung zu den Schalotten in der Bratpfanne, vermischen alles gut und geben die Frittata in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen und backen Sie sie in ca. 10–15 Minuten fertig.

Tipps:

  • Servieren Sie die Frittata mit einem knackigen Salat
  • Frittate geben auch einen guten Brunch ab

sweet home

5 HÖRNLIGRATIN MIT TOMATEN UND MOZZARELLA
Gerichte, die man in den Ofen schieben kann, kochen sich ganz alleine tischfertig. In der Zwischenzeit können Sie die Küche aufräumen und einen Apéro geniessen – ein richtiges kleines Alltagsfest! (Bild über: Simply delicious)

Und so gehts: Kochen Sie Hörnli al dente. Mischen Sie Rahm mit geraffeltem Käse – hier gehen so ziemlich alle Sorten, die Sie gerade im Kühlschrank haben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Vermischen Sie die Hörnli mit der Rahm-Käsemischung. Schneiden Sie Tomaten und Mozzarella in Scheiben, zerreissen Sie einige Basilikumblätter. Nun geben Sie eine Schicht Hörnli in eine Gratinpfanne, legen einige Mozarellascheiben und Tomatenscheiben darüber und ein wenig von dem Basilikum. Wiederholen Sie den Prozess und schliessen Sie mit Tomatenscheiben ab. Im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen. 

Tipps: 

  • Das Ganze geht auch mit anderer Pasta: Fusilli, Maccheroni oder Penne
  • Für eine Extraportion Gemüse mischen Sie Erbsen oder Spinat in die Rahmkäsemischung

 

 

 

Pin It

10 Frühstücksideen, die glücklich machen

Marianne Kohler am Sonntag den 9. November 2014

Die persönlichste Mahlzeit der Woche ist das Sonntagsfrühstück. Es bedeutet Zeit, Genuss, gute Vorsätze (vor allem den, auch an Wochentagen besser zu frühstücken) und die Möglichkeit, während des Essens zu lesen, Fernsehen zu schauen oder einfach noch im Bett zu bleiben.

sweet home

1 FRÜHSTÜCK IM BETT
Ich weiss, nun kommen wieder die Kommentare mit den Brösmeli im Bett. Aber ich liebe Frühstück im Bett! Das lernte ich in Paris, denn in französischen Hotels isst man ganz einfach Frühstück im Bett. Die Hotels sind persönlicher als alle andern in der Welt und man muss sich seinen Status dort irgendwie verdienen – mit Freundlichkeit, Chic und Charme, Eigenschaften, die man in Frankreich ganz einfach zum Überleben braucht. Ein bisschen von dem braucht man auch zu Hause, dann geniesst man nämlich das Frühstück im Bett, die Sonntagszeitungen und das Gefühl der stillstehenden Zeit. (Bild: Rockett St. George)

sweet home

2 VERLORENE EIER UND GEMÜSE
Ich stelle mir manchmal am Sonntag gerne vor, dass ich in einer Weltstadt lebe und einfach um die Ecke gehen kann, in ein cooles Café, und dort ein trendy Frühstück bestellen kann. Besonders wenn ich, wie oft am Sonntag im Bett, blogge und mir (und manchmal auch Ihnen) die Welt nach Hause hole. Dann schaue ich aber zum Fenster raus, sehe den See, die Wolken und die Esche, die im Wind raschelt und weiss, das Leben hier ist anders. Das Trendfrühstück kann ich selber kochen und dafür warten Stunden im Wald mit Miss C. auf mich.

Ein gesundes «trendy» Frühstück ist dieses: 
Rüsten Sie Gemüse wie Brokkoli, Cime di Rapa, Zucchetti, grüne Spargeln oder Spinat. Geben Sie eine zerdrückte Knoblauchzehe und ein Stück Peperoncino in eine Bratpfanne mit Olivenöl. Erhitzen Sie alles zusammen, bis der Knoblauch duftet, dann geben Sie das Gemüse bei und legen den Knoblauch und den Peperoncino auf das Gemüse, damit sie nicht anbrennen. Dünsten Sie alles einige Minuten bei geschlossenem Deckel. Dann nehmen Sie den Knoblauch und den Peperoncino heraus und würzen mit ein wenig Salz und Zitronensaft. In der Zwischenzeit machen Sie verlorene Eier und servieren diese über dem Gemüse mit gehackten Kräutern wie Petersilie, Schnittlauch oder Basilikum und frischem schwarzen Brot. (Bild über: +65)

SWEET HOME

3 PORRIDGE UND GEBRATENE BANANEN
Haferflocken sind supergesund und schmecken einfach fantastisch. Auch sie gehören zum absoluten Trendfood. Als ich kürzlich in London war, haben sogar Bauarbeiter, denen ich sonst zu «Grease-Spots» folge (das sind die typischen englischen Frühstücksplätze, die ein fettiges, englisches Frühstück servieren und von denen es leider immer weniger gibt), im Supermarkt Haferflockengerichte gekauft. Porridge ist ganz oben auf der Trendfoodliste und wird in den In-Cafés serviert. In Haushalten, in denen man viel Wert auf gute und gesunde Küche legt, wird er in interessanten Variationen gekocht. Eine feine Version ist Porridge mit gebratenen Bananen. Dafür kochen Sie Porridge mit guten Biohaferflocken, schneiden Bananen der Länge nach in die Hälfte und braten sie in Butter mit ein wenig Honig an. Servieren Sie die Bananen mit dem Honigsirup über dem Porridge. (Bild über: myinspirecollection

SWEET HOME

4 CRÊPES MIT JOGHURT UND HEIDELBEEREN
Ein kleines Fest sind diese Crêpes mit Heidelbeeren. Sie sind schnell und einfach gemacht und versprechen einen guten Start in den Tag. (Bild über: Julias album)

Zutaten: 
  • 150 Gramm Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Esslöffel Honig
  • 2 Eier
  • 4 Deziliter Milch
  • 60 Gramm Butter, flüssig
  • 150 Gramm griechischer Joghurt
  • 1 Esslöffel Honig
  • 200 Gramm Heidelbeeren
Zubereitung: 

Vermischen Sie das Mehl mit einer Prise Salz. Verrühren Sie die Eier mit der Milch und dem Honig und mischen Sie die Eiermischung mit der Mehlmischung. Verrühren Sie alles gut und mischen Sie die Butter darunter. Nun geben Sie eine Folie über die Teigschüssel und lassen den Teig eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur ruhen. Erhitzen Sie Bratbutter in einer Bratpfanne. Geben Sie den Teig mit einem Löffel oder einer Kelle in die Bratpfanne und schwenken Sie die Pfanne, sodass der Pfannenboden mit einer dünnen Schicht überzogen ist, Die Crêpes beidseitig goldbraun braten. Stellen Sie die Crêpes im warmen Backofen warm, bis sie alle gebraten haben. Mischen Sie den Joghurt mit dem Honig und füllen Sie die Crêpes mit dem Joghurt und je einer Handvoll Heidelbeeren. 

SWEET HOME

5 EGGS BENEDICT MIT ROHSCHINKEN UND SPINAT
Ich liebe Eggs Benedict, sie erinnern mich immer an New York und an die 80er-Jahre. Die klassischen Eggs Benedict werden auf englischen Muffins mit kanadischem Bacon und Sauce Hollandaise serviert. Eine europäische Version entsteht mit Parmaschinken und Bürlibrot. Toasten Sie Bürlibrotscheiben. Kochen Sie verlorene Eier. Bestreichen Sie die Bürlibrotscheiben mit Butter, belegen Sie sie mit Parmaschinken und legen pro Brotscheibe ein verlorenes Ei darauf. Geben Sie über jedes Ei einen guten Esslöffel Sauce Hollandaise, streuen Sie Schnittlauchringli darüber und würzen Sie mit Meersalz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle. (Bild über: Drizzle)

Rezept für Sauce Hollandaise: 
Zutaten:
  • 125 Gramm Butter
  • 2 Eigelb
  • 1 Esslöffel Estragonessig
  • einige Estragonblätter, fein gehackt
  • 1 Kaffeelöffel frisch gepresster Zitronensaft
  • ein wenig Eiswasser
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung:

Schmelzen Sie die Butter und entfernen Sie den weissen Schaum, der sich an der Oberfläche bildet. Nun verrühren Sie die Eigelb mit dem Estragonessig, dem gehackten Estragon, dem Zitronensaft einer Prise Salz, ein wenig Pfeffer und dem Eiswasser. Erhitzen Sie Wasser in einer Pfanne und geben Sie die Schüssel mit der Eimischung in das warme Wasser. Unter ständigem Rühren mischen Sie nun die Butter in die Eimischung.

SWEET HOME

6 TOAST MIT FEIGEN UND KÄSE
Wenn es so was wie ein stilvolles männliches Frühstück gibt, dann sind es diese kleinen Toasts mit Brie und Feigen. Toasten Sie dafür Baguettescheiben und bestreichen Sie sie im warmen Zustand mit ein wenig Honig. Belegen Sie sie mit Briescheiben und frischen Feigen und geniessen Sie die feinen Häppchen mit einer Tasse gutem, starkem Kaffee. (Bild über: Designtraveller

SWEET HOME

7 VOLLKORNBROT MIT AVOCADO UND MOZARELLA
Sonntagsfrühstücke sind oft eine Mischung aus sanft und peppig. Ein perfektes, einfaches Rezept dafür geht so: Bestreichen Sie weiche Vollkornbrotscheiben mit einer Kräuterpesto und belegen Sie sie dann mit Mozzarella oder einem anderen weichen Frischkäse. Darüber verteilen sie Avocadoscheiben. (Bild über: Brown dress

Rezept für Kräuterpesto: 

Geben Sie ein Büschel Petersilie mit Stängel, eine Handvoll Mandeln, eine Prise Salz, Pfeffer, 3 Esslöffel Olivenöl und 30 Gramm geraffelten Parmesan in eine Küchenmaschine und lassen eine grobe Pesto entstehen.

SWEET HOME

8 MEIN WINTERJOGHURT
In der Wintersaison mache ich uns gerne dieses Joghurt: Ich mische griechischen Joghurt mit ein wenig Honig, filetiere eine oder zwei Orangen und mische diese ins Joghurt. Dann zerstampfe ich eine gute Handvoll Haselnüsse in einem Mörser. Die Haselnüsse und die Kerne eines Granatapfels streue ich über das Joghurt. (Bild: Sweet Home)

SWEET HOME

9 SPIEGELEIER MIT AHORNSIRUPSPECK
Süsses und Salziges fürs Frühstück zu mischen, haben die Amerikaner perfektioniert. Ich liebe Pancakes und Frenchtoast mit knusprigem Speck und Ahornsirup, aber dieses einfache Rezept ist raffinierter und schneller gemacht. Braten Sie Speck knusprig, sodass fast alles Fett rausschmilzt. Dann nehmen Sie ihn aus der Pfanne, legen ihn auf Küchenpapier und dann auf ein Backblech. Bestreichen Sie die Specktranchen grosszügig mit Ahornsirup und geben ihn in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen, 5 Minuten fertigrösten und mit Spiegeleiern auf Schwarzbrot servieren. 

sweet home

10 FFRENCHTOAST MIT BANANEN
Verquirlen Sie 4 Eier und geben Sie dann 1 Deziliter Rahm und 1 Deziliter Milch dazu. Mischen Sie ein Päckli Vanillezucker und 1 Esslöffel Rohzucker darunter. Wenden Sie 6–8 Toastbrotscheiben in der Eiermischung und braten Sie diese mit Butter beidseitig goldbraun. In einer anderen Pfanne braten Sie in ein wenig Butter die Bananenscheiben von 4 Bananen. Geben Sie 4 Esslöffel Ahornsirup darüber und verteilen Sie dann die Bananen über die Frenchtoasts. (Bild über: Peacefulplate)

 

Pin It

Fünf Verwöhngerichte für Ferienheimkehrer

Marianne Kohler am Donnerstag den 28. August 2014

Für viele hat die Schule wieder begonnen, die grosse Sommerpause und die Ferien sind für die meisten vorbei. Verwöhnen Sie sich dafür ein wenig mit diesen einfachen, aber feinen Gerichten, die alle das Gleiche vermitteln: willkommen zu Hause!

sweet home

1 RINDSVORESSEN MIT KARTOFFELSTOCK
Der Duft eines feinen Eintopfs erfüllt das Haus mit Gemütlichkeit. Ein Klassiker ist Voressen. Ich mag es, wenn ein würziges Fleischgericht ein wenig gebrochen wird mit etwas Süssem, und gebe in dieser Zeit gern Brombeeren dazu. Kochen Sie von diesem Gericht auf jeden Fall zu viel, denn am nächsten Tag schmecken solche Eintöpfe noch besser, und Sie müssen nicht nochmals kochen! Kaufen Sie Fleisch aus artgerechter Tierhaltung (bio) und lieber weniger, teureres Fleisch als viel billiges. Reichern Sie das Schmorgericht dafür mit mehr Gemüse an. (Bild über: Katieatthekitchendoor)

Zutaten für das Fleisch, für 4–6 Personen
  • 800 Gramm Rindsvoressen
  • 400 Gramm Rüebli
  • 100 Gramm Brombeeren
  • 1 Tomate, in Stücke geschnitten
  • 2 Schalotten
  • Mehl
  • 1 Glas Rotwein
  • 1 Glas Bouillon
  • 1 Handvoll Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Nelke
  • Salz, Pfeffer
  • eine Prise Zimt
  • Olivenöl
Zubereitung Eintopf:

Die Rüebli schälen und in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Das Fleisch im Olivenöl anbraten, ein wenig Mehl darüber streuen. Die Rüebli, den Thymian, die Tomatenstücke dazugeben, mit Rotwein ablöschen, würzen. Die Schalotten mit Nelke und Lorbeerblatt bestecken, hineingeben, die Brombeeren dazugeben. Die Bouillon dazugiessen und alles zugedeckt auf kleinem Feuer 1 Stunde köcheln lassen, bis das Fleisch weichgekocht ist.

Tipp: Wenn Sie den Eintopf einfach nur so essen möchten, ohne Kartoffelstock, dann geben Sie ca. 15 Minuten vor Schluss einige Kartoffelstücke dazu. In diesem Fall können Sie auf das Mehl verzichten, da die Kartoffeln die Sauce sämig machen.

Und so bereiten Sie den Kartoffelstock zu: 
Kochen Sie 1,5 Kilogramm geschälte und in Würfel geschnittene Kartoffeln in Salzwasser oder Bouillon weich. Giessen Sie alles Wasser ab, aber behalten 1 dl Kochwasser zurück und stellen es beiseite. Erhitzen Sie 2 dl Milch mit 30 Gramm Butter und würzen Sie dieses Gemisch mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Nun zerstampfen Sie die Kartoffeln mit einem Stampfeisen und geben die heisse Milch-Butter-Mischung dazu. Gut vermischen. Falls der Kartoffelstock zu trocken ist, können Sie noch ein wenig von dem zurückgehaltenen Kochwasser dazugeben.

sweet home

2 PASTA MIT TOMATEN, SPINAT UND FETA
Diese Pasta ist schnell zubereitet, gesund und sieht appetitlich aus. Kochen Sie dafür die Farfalle gemäss Angaben auf der Packung al dente. In einer Bratpfanne erhitzen Sie Olivenöl mit einer zerdrückten Knoblauchzehe. Wenn diese zu duften beginnt, geben Sie 700 Gramm in Stücke geschnittene Tomaten bei und einige Blätter zerrissenes Basilikum. Dünsten Sie alles gut und zerdrücken dabei die Tomaten ein wenig mit der Gabel. Würzen Sie nach Belieben mit Salz und Pfeffer. Nach 15 Minuten den Knoblauch herausnehmen. Die Farfalle mit ein wenig Pastawasser zu den Tomaten mischen, eine Handvoll Spinatblätter untermischen und ca. 150 Gramm Fetakäse, in Würfel geschnitten oder von Hand zerbröselt, dazugeben. (Bild über: Foodiecrush)

Tipp: Sie können den Spinat gut mit Rucola ersetzen. Wenn Sie Pinienkerne mögen, rösten Sie in einer Pfanne eine gute Handvoll davon und geben diese über die Pasta.

sweet home 

3 WEICHE EIER AUF TOAST
Ein einfaches, schnelles Gericht, das als Mittagessen schmeckt, als Znacht oder auch zum Sonntagsbrunch. Kaufen Sie Eier von Bauern, die ihre Hühner artgerecht halten (bio). Der Aufwand lohnt sich für alle! (Bild über: bippityboppityboo)

Und so gehts: Erhitzen Sie ein wenig Olivenöl mit einem halben Peperoncino und einer zerdrückten Knoblauchzehe. Geben Sie Spinatblätter darüber und decken Sie die Pfanne zu. Einige Minuten köcheln lassen, bis der Spinat in sich zusammenfällt. Peperoncino und Knoblauch herausnehmen, mit Salz und Pfeffer würzen. Wasser abgiessen. Toasten Sie feine Schwarzbrotscheiben und kochen Sie Eier weich, indem Sie sie in kaltes Wasser geben, dieses aufkochen, die Platte abstellen und die Eier zugedeckt 4 Minuten sieden lassen. Nun verteilen Sie den Spinat auf den Brotscheiben und geben pro Brotscheibe je ein halbiertes weiches Ei darüber. Mit Salz und Pfeffer würzen.

sweet home 

4 SCHOKOLADENCREME WIE AUS DER KINDHEIT
Wenn es ein Dessert gibt, das uns ein wenig in die Kindheit zurückbringt, dann ist es selbst gemachte Schokoladencreme, serviert in einem hübschen Glasschüsselchen (Bild über: Vintage mixer)

Zutaten für 4 Personen:
  • 5 dl Biomilch
  • 3 Esslöffel Rohzucker
  • 1 Päckli Vanillezucker
  • 100 Gramm dunkle Schokolade
  • 2 Eier
  • 1 Esslöffel Maizena
Zubereitung:

Geben Sie die Milch in eine grosse Pfanne, raffeln Sie die Schokolade und geben Sie diese und den Vanillezucker bei. Köcheln Sie alles, bis die Schokolade geschmolzen ist. Nun vermischen Sie in einer Schüssel die Eier gut mit dem Zucker und dem Maizena. Giessen Sie die Schokoladenmischung unter ständigem Rühren über die Eimischung. Sieben Sie die Creme in eine Schüssel ab. Decken Sie sie gut mit Haushaltsfolie zu und stellen Sie sie 2 Stunden kühl. Gut verrühren und in Glasschüsselchen servieren, am besten mit einem «Gupf» Schlagrahm.

Tipp:  Anstelle des Vanillezuckers können Sie einen Vanillestängel nehmen, diesen aufschlitzen und die Samen herausschaben. Geben Sie die Samen und den Stängel in die Milch und giessen Sie dann die Schokoladenmilch so in die Eiermischung, dass der Stängel zurückbleibt.

sweet home

5 SCHOKOLADENBANANEN AUS DEM TIEFKÜHLER
Möchten Ihre Kinder gerne eine Glace, wenn sie von der Schule nach Hause kommen? Diese Eisbananen sind eine gesündere Alternative. Schneiden Sie Biobananen in lange Stücke und stecken Sie ein Glacestängeli aus Holz hinein. Schmelzen Sie dunkle Schokolade und tunken die Bananen darin, bis sie im oberen Teil schön mit Schokolade überzogen sind. Wenn die Schokolade ein wenig angetrocknet ist, rollen Sie die Schokobananen in ein wenig zerstampften Walnüssen oder Pekannüssen. Nun geben Sie alles für eine Stunde in den Tiefkühler und überraschen kleine Schleckermäuler damit. (Bild über: Food 52)

Pin It