Blogs

  • Region
  • Schweiz
  • Ausland
  • Wirtschaft
  • Börse
  • Sport
  • Kultur
  • Panorama
  • Leben
  • Auto
  • Digital
  • Blogs
  • Forum

Artikel-Schlagworte: „Eier“

Fix und fertig

Marianne Kohler am Donnerstag den 24. April 2014

Schnell etwas Feines auf den Tisch, ohne grossen Aufwand und doch mit Klasse – diese Rezepte bieten genau das. Sie sind einfach, schnell zubereitet und genau richtig für ein wenig Verwöhntherapie am Esstisch.

sweet home

EIER MIT PILZEN
Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad vor. Schneiden Sie 250 Gramm Pilze in Scheiben. Fein und gleichzeitig leicht erhältlich sind Champignons, aber auch getrocknete Steinpilze, die Sie einfach kurz in warmem Wasser einweichen. Hacken Sie eine Knoblauchzehe fein und raffeln Sie ca. 70 Gramm Käse, z. B. Gruyère. Nun geben Sie Butter in eine Bratpfanne und braten die Pilze darin ca. 6 Minuten, geben den Knoblauch dazu sowie einige frische Thymianblättchen. Schmecken Sie alles mit Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle ab. Buttern Sie nun eine Gratinform aus und geben Sie die Pilze hinein. Schlagen Sie über den Pilzen 4 Eier auf, würzen Sie diese ebenfalls mit Salz und Pfeffer und verteilen Sie den geraffelten Käse darüber. Backen Sie nun die Eier ca. 10 Minuten im heissen Ofen und servieren Sie das Gericht sofort. (Bild über: Food 52)

SWEET HOME

NUDELN MIT KÄSE UND KRÄUTERN
Pasta ist immer gut, wenn es darum geht, schnell und einfach etwas Feines auf den Tisch zu bringen. Diese Nudeln benötigen weniger Zeit als jedes Fertiggericht: Während das Pastawasser zum Kochen kommt, hacken Sie eine gute Handvoll Basilikum, eine Handvoll Bärlauch und eine Handvoll Petersilie. Raffeln Sie 200 Gramm Parmesan oder Pecorino. Erhitzen Sie 2 dl Rahm und geben Sie die Hälfte des Käses bei. Würzen Sie mit Salz und Pfeffer und ein wenig Muskatnuss. Kochen Sie feine Taglierini (für 2–3 Personen) oder andere Nudeln gemäss Packungsangaben, giessen Sie sie ab und behalten Sie 2–3 Esslöffel des Pastawassers zurück. Nun geben Sie die Nudeln in den Käserahm, mischen fast alle Kräuter unter, geben, falls die Nudeln zu trocken sind, noch etwas Pastawasser dazu, vermischen alles gut und servieren die Nudeln mit dem übrigen geraffelten Käse und einigen Kräutern, die Sie nicht untergemischt haben. (Bild über: Tastebud)

SWEET HOME

KRÄUTER IN DER KÜCHE
Ohne frische Kräuter geht bei mir in der Küche gar nichts. Ich brauche sie für alles, was ich koche. Da ich aber finde, dass sie eingewickelt im Kühlschrank nur noch halb so gut schmecken, habe ich immer welche in Töpfchen, oder – wie hier – hübsch im Glas in der Küche, zusätzlich zu allen Balkonkräutern. Das riecht gut, gibt der Küche einen Frischekick und ist sehr praktisch, da die Kräuter so immer in Reichweite sind. (Bild über: Allies Dream)

sweet home

SPARGELN UND EIER
Ein kleiner Frühlingsluxus sind Spargeln. Sie sind schnell gemacht, ein wirkliches Festessen. Mit einem verlorenen Ei, ein wenig geschmolzener Butter und Schnittlauch serviert, werden sie zur perfekten Mahlzeit. (Bild über: Manger)

sweet home

GERÖSTETER EINTOPF
Eines unserer Standard-Expressgerichte ist geröstetes Gemüse mit Wurst im Backofen. Dafür heizen Sie den Backofen auf 200 Grad vor, rüsten Kartoffeln, schneiden sie in Stücke, rüsten Lauch und schneiden diesen in grosse Ringe, rüsten und schneiden Fenchel in Stücke und schneiden eine italienische, würzige Wurst in Stücke. Alles kommt zusammen mit Cherrytomaten in eine grosse Gratinform. Darüber wird Olivenöl gegossen und ein wenig Zitronensaft geträufelt. Alles gut vermischen. Ich gebe ausserdem jeweils 1–2 Knoblauchzehen dazu, die ich aber vor dem Essen wieder herausnehme. Mit Salz und Pfeffer würzen, Rosmarinzweige untermischen und ab in den Backofen damit für ca. 20–30 Minuten. (Bild: Sweet Home)

sweet home

SCHNELLE ERDBEERTÖRTCHEN
Auch hübsche Desserts können schnell gehen. Stechen Sie aus Kuchen, den Sie auch kaufen können, Rondellen aus und türmen diese mit Rahm und Beeren zu einem kleinen Minitörtchen. (Bild über: Potatochips are no dinner)

 

6 köstliche Brunchrezepte

Marianne Kohler am Donnerstag den 10. April 2014

Ostern steht vor der Tür, und damit auch die Zeit der Bruncheinladungen. Hier finden Sie einige köstliche Rezepte, die Sie einfach für Gäste und selbstverständlich auch für sich selber nachkochen können.

SWEET HOME

1 RÖSTIKÜCHLEIN MIT EIERN
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Rohe Kartoffeln raffeln und in Olivenöl anbraten, ohne eine Rösti zu formen, salzen. Ölen Sie Muffinformen aus oder belegen sie mit Papierförmchen. Füllen Sie jede Form mit den gebratenen Kartoffeln und drücken Sie gut fest. Schlagen Sie auf jedes Röstiküchlein ein Ei auf und backen alles im heissen Ofen ca. 5–10 Minuten, bis die Eier gekocht sind, aber noch weich. Mit Salz und Pfeffer würzen. (Bild über: Tastebud)

sweet home

2 FRENCH TOAST MIT ERDBEEREN
Erdbeeren rüsten und vierteln. Zucker und Zitronensaft oder ein wenig Likör darübergeben und zugedeckt etwa 2 Stunden ruhen lassen. Schneiden Sie einen Zopf in Scheiben. Verquirlen Sie Eier mit ein wenig Rahm, Milch und Vanillezucker. Tunken Sie jede Scheibe gut in die Eiermischung ein und braten sie in Butter beidseitig goldbraun. Servieren Sie Toast mit ein wenig Zimt und geben die süssen Erdbeeren darüber. (Bild über: A cozy kitchen)

Sweet Home

3 OMELETTE MIT BÄRLAUCH
Schlagen Sie pro Omelette 3 Eier auf, würzen diese mit Salz und Pfeffer und braten eine Omelette. Omeletten werden nur auf einer Seite und am besten in ein wenig Butter gebraten. Wenn die Omelette fest ist, aber noch ein wenig flüssig oder weich auf der Oberseite, geben Sie grob geschnittene Bärlauchblätter hinein. Die Omeletten falten und servieren. Für Gäste können Omeletten geschnitten und in Portionen serviert werden. (Bild über: Simple Cuisine

sweet home

4 ERDBEER-MIMOSA – DER FRÜHLINGSHAFTE BRUNCHCOCKTAIL
Der klassische Mimosa-Drink wird mit frisch gepresstem Orangensaft gemacht. Für diese Frühlingsvariante geben Sie Erdbeeren in einen Mixer und zerkleinern diese zu einem Mus. Mischen Sie sie mit frisch gepresstem Orangensaft und verteilen die Mischung in Champagnerflutes, etwa 1/3 des Glases. Dann Champagner dazugiessen und in jeden Drink ein wenig Cointreau oder Grand Marnier geben.

sweet home

5 FRÜHSTÜCKSPIZZA MIT EIERN UND SPECK
Belegen Sie Rondellen von gekauftem oder selbst gemachtem dünn ausgewallten Pizzateig mit Specktranchen, ein wenig geraffeltem Gruyère, schlagen Sie pro Pizza ein Ei auf und backen die Pizzas im auf 250 Grad vorgeheizten Backofen auf der untersten Rille ca. 7 Minuten, bis der Teig knusprig ist. Belegen Sie die fertigen Pizzen mit Rucolablättern und würzen mit Salz und Pfeffer. (Bild über: Neeka is weird)

sweet home

6 SCHNELLE SCHOGGIGIPFELI
Geben sie einfachen Croissants ein schnelles Upgrade. Bestreichen Sie sie mit flüssiger Schokolade oder mit Zuckerguss, den Sie mit Puderzucker und Zitronensaft mischen. (Bild über: Simple Cuisine

sweet home

Noch mehr Brunchideen: 

7 KLEINER LUXUS
Ein anderes superfeines luxuriöses Gericht, das perfekt ist für einen Brunch, habe ich kürzlich als Vorspeise im Restaurant Amalfi im Zürcher Seefeld gegessen. Draussen in der Frühlingssonne, mit einem kleinen Kater vom Vortag, schmeckte es einfach perfekt, und ich werde versuchen, es einmal nachzukochen. Da war ein Spiegelei über Spinat serviert mit geraspelten schwarzen Trüffeln – ein Gedicht!

8 VARIANTEN GEHEN SCHNELL
Versuchen Sie auch mal, French Toast auf die salzige Art zu kochen. Dafür mischen Sie Parmesan zu den Eiern und Rahm und würzen mit Salz und Pfeffer statt mit Vanillezucker. Servieren Sie zum Beispiel mit Spinat.

9 AUF SCHWEIZER ART
Vergessen Sie das gute alte Schweizer Bauernfrühstück nicht. Denn Rösti mit Speck, Spiegeleiern oder Käse gibt immer einen fantastischen Brunch ab!

10 SPIELEN SIE MIT CROISSANTS
Machen Sie kleine Sandwiches mit Croissants, belegen Sie sie mit Lachs, mit Eiersalat, Rohschinken oder süss mit Nutella, Marmelade oder Konfitüre. 

Mmmmmh, März!

Marianne Kohler am Donnerstag den 6. März 2014

Diese feinen Kleinigkeiten sind genau die Gerichte, auf die wir nun Lust haben. Sie schaffen den Spagat zwischen Winter und Frühling, geben einfache, kleine Znachts, Mittagessen oder Zwischenmahlzeiten ab und sehen erst noch hübsch aus!

sweet home

 

KOKETTE KOKOSTÖRTCHEN
Kleine Törtchen statt grosser Kuchen kann man gut zum Dessert servieren. Sie machen auch was her, wenn Besuch zum Tee kommt. 

 Zutaten für 12 Kokostörtchen: 

  • 200 Gramm Butter, Zimmertemperatur
  • 200 Gramm Zucker
  • 1 Päckli Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 2,5 Deziliter Kokosnussmilch 
  • 250 Gramm Mehl
  • 1 Kaffeelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 Gramm süsse Kokosnussraspel

Für die Glasur: 

  • 50 Gramm Butter, Zimmertemperatur
  • 1 Packung Philadelphia Cream Cheese
  • 120 Gramm Puderzucker
  • 50 Gramm süsse Kokosnussraspel

Zubereitung: 

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig schlagen, die Eier dazugeben. In einer Schüssel das Mehl, das Backpulver und das Salz mischen, mit der Buttermischung vermischen, die Kokosmilch dazugeben, gut verrühren, die Kokosnussraspel unter die Teigmischung heben. Den Teig in einer ausgebutterten oder mit Papierförmchen ausgelegten Muffinform verteilen. 35–40 Minuten backen. Sobald ein Spiess bei Einstechen sauber herauskommt, sind die Kuchen fertig gebacken. Für die Glasur mischen Sie die Butter mit dem Cream Cheese, dem Puderzucker und den Kokosnussraspeln. Verteilen Sie die Glasur hübsch auf die ausgekühlten Törtchen, und dekorieren Sie diese mit Kokosnussraspeln oder farbigem Zucker.

SWEET HOME

 

DECKEL DRAUF UND REIN DAMIT
Pies, die im Backofen fertig gekocht werden, geben einfache, nahrhafte Mahlzeiten ab. (Bild über: Clutter and Chaos)

Zutaten für 4 Personen: 

  • 600 Gramm Pouletfleisch, in Würfel geschnitten
  • 400 Gramm frische, ausgepulte Erbsen oder tiefgefrorene
  • 200 Gramm Champignons, geviertelt
  • 2 Schalotten, gehackt
  • 1 Glas Weisswein
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 1 Glas Bouillon
  • 2 Deziliter Crème fraîche
  • 1 Deziliter Rahm
  • Olivenöl
  • Butter
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Handvoll Estragon, grob gehackt
  • 1 Handvoll Petersilie, grob gehackt
  • 1 Handvoll Schnittlauchringli
  • ausgewallter Blätterteig

Zubereitung: 

Backofen auf 200 Grad vorheizen. In einer Bratpfanne das Öl erhitzen und die Pouletwürfel rundum anbraten. Herausnehmen und zur Seite stellen, mit Salz und Pfeffer würzen. In dieselbe Pfanne Butter beigeben, und die Schalotten anbraten, die Champignons beigeben, das Mehl darunterrühren, Wein dazugiessen, ein wenig einköcheln lassen, Bouillon und die Erbsen beigeben. Die Crème fraîche und den Rahm beigeben, das Poulet zurück in die Pfanne geben, und die Kräuter daruntermischen. Die Fleischmischung entweder in eine grosse Form oder 4 bis 6 Portionenformen geben. Mit Blätterteig zudecken und in den Ofen geben. Die Pies sind fertig, sobald der Teig goldbraun und knusprig ist, ungefähr nach 20 Minuten.

SWEET HOME

GESUND UND STARK MIT DEM RICHTIGEN ZNÜNIBROT 
Bestreichen Sie gute Schwarzbrotscheiben mit Frischkäse. Fein sind zum Beispiel Chavroux oder Gala. Schneiden Sie Avocados in Scheiben, und belegen Sie die Brotscheiben damit. Bestreuen Sie die Avocado mit Chiliflocken. (Bild über: A Cozy Kitchen)

SWEET HOME

VARIATIONEN MIT EIERN IM TÖPFCHEN
Für dieses einfache und schnell zubereitete Gericht brauchen Sie kleine Ramequintöpfchen, Eier und Ihre Lieblingszutaten. Buttern Sie die Töpfchen aus, belegen Sie sie mit Schinken, Rohschinken oder Speck. Mischen Sie Crème fraîche mit Salz, Pfeffer und Kräutern Ihrer Wahl, wie zum Beispiel Petersilie, Schnittlauch, Basilikum oder Estragon. Verteilen Sie je 2 Esslöffel in einem Förmchen. Schlagen Sie ein Ei in jedes Töpfchen, und geben Sie je nach Geschmack noch Cherrytomaten bei oder Wurstringli. Für eine fleischlose Version eignet sich auch gekochtes Ratatouille vom Vortag, Maiskörner oder einfach nur Tomaten mit Basilikum. Für die Luxusversion geben Sie ein wenig Rauchlachs und Dill zur Crème fraîche und den Eiern. Geben Sie die Töpfchen in ein Bain-Marie, und backen Sie sie im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. 10–15 Minuten. (Bild über: Culinary Porn)

sweet home

GLUSCHTIGE GEMÜSECHÜECHLI 
Wir setzen heute auf eine schnelle, unkomplizierte Art, um diese feinen Chüechli zuzubereiten. Legen Sie eine ausgebutterte oder mit Papierförmchen belegte Muffinform mit fertig augewalltem, in kleine Kreise geschnittenem Kuchenteig aus. Stechen Sie einige Löcher mit der Gabel ein. Mischen Sie 2 Deziliter Crème fraîche mit 3 Eiern, und würzen Sie mit Salz und Pfeffer. Reiben Sie 250 Gramm Käse wie Gruyère, Tilsiter etc., und mischen Sie diesen unter die Masse. Verteilen Sie die Masse auf dem Teigboden. Nun legen Sie Gemüse Ihrer Wahl rein, zum Beispiel Broccoliröschen, Spinat, Lauch oder Spargeln, welche sie alle vorher blanchiert haben. Auch Tomaten gehen oder Peperoni. Im auf 20o Grad vorgeheizten Backofen ca. 30–40 Minuten knusprig backen. (Bild über: Clutter and Chaos)

SWEET HOME

 

VITAMINE, DIE SCHMECKEN
Und weil wir auch grosse Lust auf Frisches und Knackiges haben, geniessen wir diesen feinen, farbigen Salat. Stellen Sie ihn auf Tellern hübsch zusammen. Sie brauchen Chicoréeblätter, Rucola, gekochte Kichererbsen, Roquefort in Würfeln und Granatapfelkerne. Mischen Sie eine Sauce mit 2 Esslöffeln Himbeeressig, 1 Esslöffel Honig, 2 Esslöffeln Haselnussöl und Salz und Pfeffer. Träufeln Sie die Sauce vor dem Servieren über den Salat. (Bild über: Culinary Porn)

Einfach, gesund und günstig

Marianne Kohler am Donnerstag den 16. Januar 2014

Das brauchen wir jetzt: Einfaches, günstiges und unkompliziertes Essen, das uns glücklich macht und ein wenig Sonnenschein in die Küche bringt. Mit diesen 5 Rezeptideen schonen Sie Ihr Januarbudget, bekommen bestimmt zufriedene Gesichter am Tisch und essen erst noch leicht und gesund.

sweet home

POULET MIT ERBSEN
Poulet, Kartoffeln und Gemüse: ein herrliches Mahl für die Familie oder für Gäste. (Bild über: Saveur)

Zutaten für 4-6 Personen

  • 1 Poulet in Portionen geschnitten
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen, zerquetscht
  • 6 Kartoffeln, geschält und geviertelt
  • 2 Deziliter Roséwein
  • 1 Deziliter Hühnerbouillon
  • 200 Gramm gefrorene Erbsen
  • 1 Handvoll Petersilie, gehackt
  • 1 Esslöffel getrockneter Oregano
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Erhitzen Sie den Backofen auf 180 Grad, geben Sie die Kartoffeln und die Knoblauchzehen mit 2 Esslöffel Olivenöl in eine Gratinpfanne und rösten Sie sie  ca. 40 Minuten. In der Halbzeit drehen Sie sie um. Würzen Sie die Pouletstücke mit Salz und Pfeffer und wenden sie in ein wenig Mehl. In einer Gusseisenpfanne erhitzen Sie nun die anderen 2 Esslöffel Öl und braten die Pouletstücke rundum goldbraun an. Giessen Sie den Wein darüber und kochen alles 20 Minuten. Geben Sie die Kartoffeln zum Poulet, dann die Bouillon, die Petersilie und den Oregano und backen alles 40 Minuten. Danach geben Sie die Erbsen dazu und backen alles nochmals 5-10 Minuten. Servieren.

sweet home

SPINAT UND BOHNEN
Gemüse können wir nie genug essen. Dieses Gericht schmeckt nach Süden, ist nahrhaft und gibt eine feine, leichte Mahlzeit ab. (Bild über: Basil genovese)

Zutaten für 2 Personen:

  •  1 Dose weisse Bohnen, abgegossen oder weisse Bohnen, eingelegt über Nacht und gekocht
  • frischer Spinat, ca. 1 Kilogramm
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe, zerquetscht
  • 1/2 Peperoncino
  • 2 Esslöffel frisch gepresster Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung: 

Waschen und rüsten Sie den Spinat, geben Sie das Olivenöl in eine grosse Pfanne, danach den Knoblauch und den Peperoncino, braten Sie diese kurz an und geben dann den Spinat bei. Darauf achten, dass Knoblauch und Peperoncino nicht anbrennen. Zudecken und einige Minuten auf dem Feuer lassen, bis der Spinat in sich zusammengefallen ist. Nun geben Sie die Bohnen bei und den Zitronensaft und köcheln alles ca. 5 Minuten, bis sich alles gut gemischt hat und warm ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und servieren.

Tipp: Eine Handvoll Sonnenblumenkerne über das Gericht erhöht den Biss.

SWEET HOME

FRITTATA MIT TOMATEN
Eine Frittata ist die italienische Antwort auf die Omelette: eine Art Eierkuchen mit einem Salat serviert. Eine köstliche, einfache, aber elegante Mahlzeit. (Bild über: Canelle et vanille)

Zutaten für 1 Frittata: 

  • 3 Eier
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 kleine Zucchini, in Rädchen geschnitten
  • 12 Champignons oder eine Handvoll Eierschwämmchen, in Stücke geschnitten
  • 12 Cherrytomaten, halbiert
  • 60 Gramm Parmesan, gerieben
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung: 

Geben Sie ein wenig Öl in eine Bratpfanne und braten die Zucchini und die Pilze ca. 5 Minuten an. Geben Sie die Tomaten bei und köcheln das Ganze nochmals 5 Minuten. Schlagen Sie die Eier in einer Schüssel auf und verquirlen sie gut mit dem Parmesan und ein wenig Salz und Pfeffer. Nun giessen Sie die Eiermischung über das Gemüse und köcheln alles ca. 5 Minuten. Mithilfe eines grossen Tellers stürzen Sie die Frittata und braten sie auf der zweiten Seite nochmals ca. 5 Minuten an. Auf einem warmen Teller servieren.

 

sweet home

POULET MIT BROKKOLI
Leicht sind Gerichte, die nur aus Gemüse und Fleisch bestehen. Waschen und trocknen Sie Pouletgeschnetzeltes. Mischen Sie einen Esslöffel Olivenöl mit einem Esslöffel getrocknetem Oregano, Chiliflocken, einem Esslöffel Zitronensaft, ein wenig abgeriebener Zitronenschale, einer fein gehackten Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer. Mischen Sie das Poulet mit der Marinade und lassen Sie alles ca. 20 Minuten zugedeckt im Kühlschrank. Die Brokkoliröschen dämpfen, dann das Poulet aus der Marinade nehmen und anbraten. Giessen Sie die restliche Marinade darüber und mischen Sie die Brokkoliröschen dazu. Servieren. (Bild über: Healthy inspiration)

SWEET HOME

 

GEBRATENER REIS MIT EI UND SCHNITTLAUCH
Manchmal genügt eine kleine, einfache Mahlzeit, die nährt und uns glücklich und satt macht. Wie gebratener Reis. (Bild über: Careskitchen)

Zutaten:

  • 200 Gramm Jasminreis
  • 2 Eier, verquirlt
  • 2 Esslöffel Erdnussöl
  • 1 Bund Schnittlauch, in Ringli geschnitten
  • 1,5 Esslöffel Sojasauce
  • eine Prise weisser Pfeffer

Zubereitung: 

Kochen Sie den Reis gemäss Packungsangaben und legen ihn zum Abkühlen zur Seite. Erhitzen Sie das Öl in einem Wok oder in einer grossen Bratpfanne. Wenn das Öl richtig heiss ist, geben Sie den Reis bei und braten diesen gut durch, ca. 4 Minuten. Geben Sie die Schnittlauchringli bei, die Sojasauce und den Pfeffer. Schieben Sie den Reis zur Seite und giessen die verquirlte Eiermischung in die leere Pfannenecke. Warten Sie, bis sich die Eier ein wenig gefestigt haben und brechen Sie sie dann – am besten mit den Chopsticks. Mischen Sie alles zusammen und braten es nochmals 1-2 Minnten an. Mit Schnittlauch garnieren. Servieren.