Blogs

  • Region
  • Schweiz
  • Ausland
  • Wirtschaft
  • Börse
  • Sport
  • Kultur
  • Panorama
  • Leben
  • Auto
  • Digital
  • Blogs
  • Forum

Artikel-Schlagworte: „Eier“

Stilvolle Küche auf die einfache Art

Marianne Kohler am Donnerstag den 23. April 2015

Elegant essen kann man auch ohne Michelin-Sterne. Kochen Sie mit Liebe, einfach, aber raffiniert, und mit frischen Zutaten. Decken Sie den Tisch ein bisschen anders und werden Sie kreativ. 

sweet home

DER MODERNE TISCH
Dieser wunderschön gedeckte Tisch, entdeckt auf Skarp.se, zeigt, wie die neue Eleganz aussieht: Tischtuch aus gewaschenem Leinen, eine Glasschale als Teller, Keramikschalen, Holz und ein formschönes Glas.

sweet home

1 OEUF COCOTTE MIT MORCHELN UND FRISCHEN ERBSEN
Eier, mit feinen Zutaten in Ramequin gebacken, sind eine einfache und schnelle Möglichkeit, etwas Aussergewöhnliches, Hübsches und Köstliches auf den Tisch zu zaubern, das wirkt wie aus dem Restaurant. (Bild über: Zencancook)

Und so gehts: Blanchieren Sie frische Erbsen. Buttern Sie kleine Ramequins aus und geben Sie in jedes Förmchen eine Handvoll Erbsen, einige frische Morcheln, ein paar in Stücke geschnittene getrocknete Tomaten und einen guten Esslöffel Crème fraîche. Schlagen Sie je ein Ei in die Förmchen und würzen mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Backen Sie die Eier im Bain Marie. Dafür füllen Sie eine Form mit Wasser und stellen die Ramequins hinein und legen das Ganze für ca. 10 Minuten in einen auf 200 Grad vorgeheizten Backofen. Servieren Sie die Eier mit ein wenig frischer Bärlauch-Pesto.

SWEET HOME

2 POULETBRÜSTCHEN AUF SCHWARZEM REIS
Wenn Sie ein Gericht komplett in einer Platte oder in einer Form servieren, sieht das viel interessanter und schöner aus als viele kleine Tröpfchen und Schälchen. (Bild über: The hot plate)

Und so gehts: Würzen Sie 4 Pouletbrüstchen mit Salz und Pfeffer, braten Sie sie beidseitig goldbraun an und legen Sie sie zur Seite. Kochen Sie schwarzen Reis, das dauert in etwa 40 Minuten. Aber kochen Sie ihn nur 25 Minuten und giessen danach das Wasser ab. Geben Sie den Reis in eine ausgebutterte Gratinpfanne und giessen 1 Glas Wein dazu, mischen Sie eine Handvoll Pilze wie Champignons oder frische Morcheln, einige Tomatenstücke und eine Handvoll gehackte Kräuter wie Estragon und Petersilie darunter. Legen Sie die Pouletbrüstchen darauf und backen Sie alles im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen 15–20 Minuten. Mit gehackten Kräutern bestreuen und servieren.

SWEET HOME

3 TAGLIATELLE AGLIO OLIO PEPERONCINO MIT GRÜNEN SPARGELN
Wenn Sie ein einfaches klassisches Gericht ein wenig abändern, wird es speziell und macht viel her. (Bild über: will frolic for food)

Und so gehts: Rüsten Sie grüne Spargeln, dafür müssen Sie nur den hinteren Teil abbrechen. Dann geben Sie die Spargeln in einer Gratinform mit Olivenöl und ein wenig Zitronensaft in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen, für ca. 10–15 Minuten. Für 4 Personen 400 Gramm Tagliatelle gemäss Packungsangaben al dente kochen. In der Zwischenzeit rüsten und zerdrücken Sie einige Knoblauchzehen. Schneiden Sie einen oder zwei Peperoncini in Streifen und geben genügend Olivenöl, ca. 1 dl, in eine Pfanne, geben Sie den Knoblauch und den Peperoncino dazu. Zusammen erwärmen und sanft einige Minuten dünsten, sodass der Knoblauch nicht anbrennt! Nun mischen Sie die abgetropften Tagliatelle mit dem Öl, dem Peperoncino und dem Knoblauch. Legen Sie die grünen Spargeln darüber und geben Sie ein wenig Zitronensaft und abgeriebene Zitronenschale darüber. 

SWEET HOME

4 POLENTA MIT FRÜHLINGSGEMÜSE
Polenta ist ein einfaches, bäuerliches Gericht, das mit frischem Frühlingsgemüse auf einmal Eleganz und eine gewisse Leichtigkeit bekommt. Bereiten Sie eine Bramatapolenta zu. Das geht zwar eine Weile, ist aber viel besser als die 2-Minuten-Polenta. Sie können zwischen dem Rühren gemütlich das Gemüse rüsten und schneiden. Fein sind zum Beispiel junge Rüebli, frische Erbsen, grüne Spargeln und Radiesli. Dünsten Sie alles Gemüse in ein wenig Butter langsam an. Zuerst die Rüebli beigeben, nach 5 Minuten die Radiesli, nach weiteren 3 Minuten die Spargeln und die Erbsli, salzen und gehackte Kräuter beigeben wie Petersilie, Kerbel oder Basilikum. Mischen Sie nach Wunsch ein wenig frischen Ziegenkäse unter die Bramatapolenta und servieren Sie sie mit dem buttrigen Gemüse darüber. (Bild über: The kitchn)

SWEET HOME

5 SPARGELN-ERBSEN-RADIESCHEN-SALAT
Frisches Frühlingsgemüse kann man nie genug haben. Servieren Sie einen köstlichen, leicht warmen Salat damit. Dafür frische Erbsen und Spargeln sanft andünsten. Den Saft einer guten Zitrone darübergeben und 2–3 Esslöffel gutes Olivenöl. Dazu kommt ein Kaffeelöffel Honig, Salz und Pfeffer. Mischen Sie alles gut in der Pfanne. Legen Sie Avocadoscheiben auf eine grosse Platte und servieren Sie den warmen Salat darüber. Geben Sie einige, in Scheiben geschnittene Radieschen dazu. Rösten Sie Pinienkerne oder 1 Esslöffel Sesamsamen. Geben Sie diese und frischen Schnittlauch über den Salat und dekorieren Sie ihn mit Schnittlauchblüten und ganzen Radieschen. (Bild über: Heather Christo)

Pin It

Einmal kochen, dreimal geniessen!

Marianne Kohler am Donnerstag den 9. April 2015

Manchmal steht man gerne eine Weile in der Küche, nimmt sich Zeit zum Kochen, trinkt dazu ein Glas Wein und hört Musik. Dann aber gibt es Tage, an denen man einfach an den Tisch sitzen und etwas Feines serviert bekommen möchte. Die Lösung ist ganz einfach: Kochen Sie sonntags langsam und genüsslich eine extragrosse Portion und geniessen Sie danach noch zwei Tage einfache, schnelle Gerichte mit den Resten davon. Diese Rezepte zeigen, wie einfach das geht.

sweet home

SUGO AL POMODORO
(Bild über: The Pioneer Woman)

Zutaten für eine extragrosse Portion Tomatensauce:
  • 2 Stangen Sellerie mit Blättern
  • 2 grosse Rüebli
  • 2 Schalotten
  • 4 Knoblauchzehen, gehackt
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Kaffeelöffel Honig
  • 1 gute Handvoll zerrissenes Basilikum mit Stengel
  • 1,5 Kilogramm gehackte Cherrytomaten
Zubereitung:

Geben Sie so viel Olivenöl in eine Pfanne, dass es den Pfannenboden bedeckt. Hacken Sie die Zwiebel, die Selleriestangen mit den Blättern und die Rüebli fein. Dünsten Sie alles zusammen ca. 10 Minuten im Olivenöl. Dann geben Sie den Knoblauch bei und wenn dieser zu duften anfängt, können Sie die Tomaten hinzufügen. Alles würzen, den Basilikum beimengen und zugedeckt ca. 1 Stunde köcheln lassen. Abdecken und nochmals eine halbe Stunde simmern lassen. 

sweet home

SPAGHETTI AL POMODORO MIT MOZARELLA
Am Sonntag servieren Sie die Tomatensauce klassisch mit Spaghetti. Dazu kochen Sie die Spaghetti al dente und erhitzen einen Teil der Sauce. Geben Sie die abgetropften Spaghetti in die Sauce und mischen Sie alles gut. Servieren Sie die Spaghetti mit frischem Basilikum und feinem Mozzarella di Buffalo. (Bild über: The Everygirl)

sweet home

PIZZA MARGARITA AM MONTAG
Pizza mit eigener Tomatensauce zuzubereiten, ist einfach und schmeckt fantastisch. Erhitzen Sie den Backofen auf 250 Grad. Bestreichen Sie einen ausgewallten Pizzateig mit ein wenig Olivenöl und streichen dann mit einem Löffel Tomatensauce darauf. Nicht zu viel, sonst wird die Pizza nicht knusprig. Belegen Sie die Tomatensauce mit Mozzarella und schieben Sie die Pizza auf die unterste Rille in den heissen Ofen. Während ca. 10–15 Minuten den Teig knusprig backen. Mit einigen frischen Basilikumblättchen servieren. (Bild: Flickr)

sweet home

EIER IN TOMATENSAUCE AM DIENSTAG
Geben Sie die Tomatensauce in eine tiefe Bratpfanne und erhitzen Sie sie. Schlagen Sie einige Eier darin auf und köcheln Sie alles sanft, bis die Eier fest sind. Mit Salz und Pfeffer würzen, ein wenig frischen Basilikum darüber geben und mit Brot geniessen. (Bild über: The Pioneer Woman)

sweet home

EIN POULET AUS DEM BACKOFEN AM SONNTAG
Ein Poulet zaubert immer eine besondere Festtagsstimmung. Es ist schnell gemacht, unkompliziert in der Vorbereitung und gelingt auch Kochanfängern. In kleinen Haushalten schafft man es oft nicht, ein ganzes Poulet zu essen, und es bleibt genug übrig, um damit andere leckere Sachen zuzubereiten. Servieren Sie das Poulet am Sonntag zum Beispiel frühlingshaft frisch mit Salaten, Frühlingsgemüse und einem guten Brot. Oder Sie backen im Ofen Kartoffeln mit: einfach auf ein Blech legen und dieses unter den Rost mit dem Poulet schieben. Die Kartoffeln werden dann im Fett und mit dem Geschmack des Poulets geröstet und schmecken fantastisch. 

Zutaten:
  • 1 Biopoulet
  • Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Handvoll Estragon
  • Abgeriebene Schale von einer Zitrone
  • 1 Zitrone geviertelt
  • 1 Bund Petersilie
Zubereitung:

Waschen Sie das Poulet und tupfen Sie es mit Küchenpapier ab. Zerstossen Sie die Knoblauchzehen mit ein wenig Meersalz in einem Mörser, geben Sie Olivenöl, den gehackten Estragon und die abgeriebene Zitronenschale bei. Dann reiben Sie das Poulet mit dieser Mischung ein. Schieben Sie auch etwas davon unter die Haut und würzen Sie es zuletzt mit schwarzem Pfeffer. Stossen Sie die geviertelte Zitrone und den Bund Petersilie ins Poulet, und schieben Sie es in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen. Das Poulet wird nun während 1 Stunde goldbraun gebacken. Stecken Sie einen Spiess ins Poulet. Wenn der Saft klar herauskommt, ist das Poulet fertig.

sweet home

PASTA MIT POULET UND TOMATEN AM MONTAG
Pouletresten von gebratenem Poulet kann man nicht so einfach erwärmen wie zum Beispiel ein Kasserolle-Gericht. Aber es gibt viele Möglichkeiten, andere Gerichte mit diesen Pouletresten anzureichern. Das geht übrigens auch sehr gut mit Poulets aus der Rotisserie. Dieses Pastagericht ist ein gutes Beispiel dafür. (Bild über: Julia's Album)

Und so gehts: Kochen Sie die Pasta gemäss Packungsangaben al dente. Entfernen Sie die Haut des Poulets und lösen Sie das kalte Fleisch von den Knochen. Geben Sie Olivenöl und eine zerdrückte Knoblauchzehe in eine Pfanne und erhitzen Sie beides sanft, bis der Knoblauch duftet. Geben Sie getrocknete, in Stücke geschnittene Tomaten bei und dünsten Sie diese kurz an. Giessen Sie dann ein halbes Glas Wein dazu und ein wenig Bouillon und lassen Sie alles einkochen. Dann den Rahm dazugiessen, die Pouletstücke beigeben, alles erwärmen, mit Salz und Pfeffer würzen, Chiliflocken und getrockneten Oregano beigeben und die abgetropfte Pasta untermischen. Servieren!

sweet home

GEBRATENER REIS MIT POULET AM DIENSTAG
Für dieses Gericht brauchen Sie gekochten Reis, gefrorene oder frische Erbsen, 2 Rüebli, geraffelt mit der Röstiraffel, und Pouletresten ohne Haut. Olivenöl in eine Pfanne geben, erhitzen und den Reis begeben. Dann die Pouletstücke, die Rüebli und die Erbsen beifügen. Alles gut anbraten und 2 Esslöffel Sojasauce dazugiessen. Schnittlauchringli untermischen und als einfachen Znacht servieren. (Bild über: The Southern Plate)

sweet home

CLUBSANDWICH AM MITTWOCH
Es ist das eleganteste Sandwich und passt perfekt zu einem Fernsehabend. Sie brauchen dafür gekochte Pouletresten ohne Haut und knusprig gebratenen Speck. Toasten Sie pro Person 4 Scheiben feines Brot. Bestreichen Sie es mit Butter und Mayonnaise und belegen Sie es mit Lattichblättern und Tomatenscheiben. Auf zwei Scheiben legen Sie die Pouletresten, auf die anderen beiden den gebratenen Speck. Nun legen Sie alle Scheiben übereinander, befestigen sie mit Holzspiesschen und schneiden sie in Viertel. Servieren Sie das Clubsandwich mit Chips und frischen Fruchtstücken wie Bananen, Orangenschnitzen, Erdbeeren und Kiwis. (Bild über: Grandmother's kitchen)

sweet home

RINDSVORESSEN AM SONNTAG
Der Duft eines feinen Eintopfs erfüllt das Haus immer mit Gemütlichkeit. Ein Klassiker ist Voressen. Kochen Sie von diesem Gericht auf jeden Fall zu viel, denn am nächsten Tag schmeckt es noch besser und es lässt sich auf andere Arten geniessen. Am Sontag passt feiner buttriger Kartoffelstock dazu. Kaufen Sie Fleisch aus artgerechter Tierhaltung (regional und bio). Lieber etwas weniger Fleisch, dafür gutes. Reichern Sie das Schmorgericht dafür mit mehr Gemüse an. Und geniessen Sie es. (Bild über: Katie at the Kitchen Door)

Zutaten für das Fleisch, für 4–6 Personen:
  • 1,5 Kilogramm Rindsvoressen
  • 800 Gramm Rüebli, in Stücke geschnitten
  • 5 Tomaten, in Stücke geschnitten
  • 4 Schalotten
  • Mehl
  • 2 Gläser Rotwein
  • 2 Gläser starke Bouillon
  • 1 Handvoll Thymian
  • 1 Handvoll Majoran
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Nelke
  • Salz, Pfeffer
  • ein wenig brauner Zucker
  • Olivenöl
Zubereitung Eintopf:

Die Rüebli schälen und in ca. 5 Zentimeter lange Stücke schneiden. Das Fleisch im Olivenöl anbraten, ein wenig Mehl und Zucker darüber streuen. Die Rüebli, den Thymian, den Majoran und die Tomatenstücke dazugeben, mit Rotwein ablöschen, würzen. Eine Schalotte mit Nelke und Lorbeerblatt bestecken und beide Schalotten hineingeben. Die Bouillon dazugiessen und alles zugedeckt auf kleinem Feuer 2–3  Stunden köcheln lassen, bis das Fleisch richtig weichgekocht ist.

Und so bereiten Sie den Kartoffelstock zu:

Kochen Sie 1,5 Kilogramm geschälte und in Würfel geschnittene Kartoffeln in Salzwasser oder Bouillon weich. Behalten Sie ca. 1 Deziliter Kochwasser zurück und stellen es beiseite, den Rest abgiessen. Erhitzen Sie 2 Deziliter Milch mit 30 Gramm Butter und würzen Sie dieses Gemisch mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Nun zerstampfen Sie die Kartoffeln mit einem Stampfeisen und geben die heisse Milch-Butter-Mischung dazu. Gut vermischen. Falls der Kartoffelstock zu trocken ist, können Sie noch ein wenig von dem zurückgehaltenen Kochwasser dazugeben.

sweet home

BEEF-PIE AM MONTAG
Am Montag gibt es das Gleiche, aber ganz anders! Braten Sie Champignons in Butter an und mischen Sie diese und frische oder tiefgefrorene Erbsen unter eine Portion Fleisch. Geben Sie alles in eine Gratinform und legen einen Teig darüber. Am besten schmeckt ein Blätterteig, aber auch ein feiner Kuchenteig oder gar ein Pizzateig funktionieren gut. Bestreichen Sie den Teig mit etwas Eigelb und backen alles ca. 40 Minuten bis der Teig goldbraun ist. Im Topf servieren oder einzelne Portionen zubereiten in kleinen Formen. (Bild über: Good Dinner Mom)

sweet home

GRIECHISCHE PASTA AM DIENSTAG
Es gibt ein griechisches Gericht, bei dem die Pasta mit Fleisch zusammengekocht wird. So ähnlich können Sie dies mit einem Rest Voressen zubereiten. Es braucht dazu viel Sauce! Erhitzen Sie das Fleisch und geben es in eine Gratinform. Geben Sie zum Fleisch mit Sauce griechische Pasta in Reisform (Orzo), salzen Sie eventuell nach oder geben Sie noch etwas Wasser dazu. Bedecken Sie die Gratinform mit Alufolie und backen Sie alles ca. 30 Minuten. Nun nehmen Sie die Folie weg und zerbröseln den Fetakäse und streuen  ihn darüber. Backen Sie alles nochmals 10 Minuten und servieren Sie es aus der Gratinform. (Bild übers: My Greek Dish)

 

 

Grosser Auftritt für kleine Dinge

Marianne Kohler am Mittwoch den 1. April 2015

Besondere Objekte, aus Keramik, Porzellan oder Glas, geben gute Geschenke ab oder helfen dem Zuhause stilmässig auf die Sprünge. Diese stimmungsvollen Bilder zeigen edle Stücke, die allesamt aus kleineren Zürcher Geschäften stammen. Sie machen Lust auf schöne Dinge, Ostern, Eier und Blumen im Haus. Und weil das nicht genug ist, bekommen Sie dazu noch Tipps und Inspirationen für das Osterfest. 

Fotos: Rita Palanikumar
Styling: Marianne Kohler Nizamuddin

Sweet Home-Osterstilleben©Rita Palanikumar

MEHR POESIE IM ALLTAG
Die wunderschönen Gänse- und Hühnereier, die ich am Stand der Familie Fiechter in Oerlikon entdeckt habe, sind die Inspiration für diese Geschichte. Da Ostern gleich um die Ecke ist, ging ich mit Miss C. durch die Stadt, habe in kleinen, besonderen Geschäften nach hübschen Dingen wie Keramiksachen, Porzellan und Glas gesucht, die zu den Eiern passen, und diese mit Sweet-Home-Fotografin Rita Palanikumar in stimmungsvollen Bildern inszeniert. Die Bilder zeigen, dass ein wenig Poesie im Alltag guttut. Arrangieren Sie schöne Lieblingsstücke zu kleinen Stillleben, und entdecken Sie dabei die Schönheit der Einfachheit, diejenige von antiken Glasflaschen etwa, edler Keramik oder gebundenen antiquarischen Büchern.  

Shoppingtipps: Die antiken Glasflaschen sind von Contra-Punkt. Der kleine grüne Übertopf mit der Craquelé-Glasur, einer Technik, die an zerbrochene Eierschalen erinnert, zu 29 Franken, das Häschen aus mattem Biskuitporzellan von der Manufaktur Reichenbach zu 29 Franken und die Kabisblätterschale zu 33 Franken und der Holzhocker sind von Artiana.

Sweet Home-Osterstilleben©Rita Palanikumar

DIE SCHÖNHEIT DES ECHTEN
Schöne Dinge machen glücklich. Ganz bestimmt, ich weiss das. Durch meine Arbeit als Stylistin habe ich immer damit zu tun, bin ständig auf der Suche danach und treffe dadurch interessante Menschen. In Zürich hat es viele ausserordentliche Geschäfte, die sich von der Masse abheben und Einzigartiges, Besonderes und Aussergewöhnliches anbieten. Eine Schatzkammer dieser Art ist Limited Stock an der Spiegelgasse. Der Eigentümer Hubert Spoerri wählt das Sortiment aus wie ein Kurator und bietet spezielle Stücke in kleiner Anzahl an, allesamt Kunsthandwerk der ersten Klasse und vieles davon durchaus erschwinglich. Die Tendenz, die uns zurückführt zum Echten, ist denn auch ein Innehalten, und genau dazu lädt das wunderschöne Ladenlokal mitten in der Zürcher Altstadt ein. Hier beginnt man zu begreifen, dass Schönheit auch viel mit Herkunft und Handwerk zu tun hat. Das tut gut in einer Zeit, in der wir von schnellen Reizen, Massenware und Schnäppchenangeboten überflutet werden. 

Shoppingtipps: Von Limited Stock sind auf diesem Bild der Trinkbecher von der keramischen Werkstatt Margaretenhöhe in Essen zu 50 Franken und der kleine schwarze Keramikkrug mit der Manganglasur, die ihm eine metallische Wirkung gibt, zu 190 Franken, von Ryota Aoki, Japan. Die grüne antike Glasvase ist von Contra-Punkt, das schwarze Champagnerglas zu 23 Franken und der schwarze Hocker von Tom Dixon sind beide von Artiana.

Sweet Home-Osterstilleben©Rita Palanikumar

ELEGANZ MIT EINEM HAUCH DRAMA
Mit frischen Blumen bekommt die Wohnung sofort Stil und Feststimmung. Momentan gibt es ein reichhaltiges Frühlingsangebot an Osterglocken, Narzissen, Tulpen, Anemonen, Freesien und Blütenzweigen auf dem Markt. Für das Fotoshooting ging ich auf den Markt am Bürkliplatz und kam mit voll beladenen Armen nach Hause. Ich persönlich finde fürs Zuhause natürliche Blumensträusse am schönsten – entweder viel von einer Sorte oder dann ein buntes Gemisch von verwandten Blumen. Das erfordert auch keine grosse Blumensteckkunst, sondern einfach die Wahl des richtigen Gefässes. Hier gilt: Amphoren, wie diese hier, sorgen immer für viel Eleganz und ein bisschen Drama. Für Frühlingsblumen eignen sich aber auch einfache Krüge und Töpfe. Bei transparenten Vasen ist es wichtig, dass auch die Stile schön aussehen, da dürfen auch ruhig einmal die Schnüre, wenn sie hübsch sind, am Strauss dranbleiben. Wenn eine Blüte oder ein paar Blätter abfallen, lassen Sie sie dort, das verleiht dem Strauss die einzigartige Schönheit der Vergänglichkeit. Als Geschenk eignen sich Floristensträusse. Wählen Sie dafür Floristen, die für ihren guten Geschmack bekannt sind und eher natürliche, aber spezielle Sträusse binden. 

Shoppingtipp: Vase Rocaille von Astier de Villatte zu 240 Franken von Limited Stock.

Sweet Home-Osterstilleben©Rita Palanikumar

Shoppingtipps: Antiker französischer Krug Pot à graisse aus dem 19. Jahrhundert zu 350 Franken von Limited Stock. Handgefärbter, drei Meter langer Leinen-Drap, der über Möbel und  auch über einen Tisch geworfen werden kann, von Contra-Punkt.

SH_Ostern_0315-054_web 2

EIER – DIE SCHÖNSTEN OSTERGESCHENKE
Zurück zum Ursprung der Geschichte, nämlich zu den wunderschönen Eiern der Hühner der Familie Fiechter. Sie müssen nicht gefärbt werden, weil sie bereits natürliche Farben haben, wie Milchschokoladenbraun oder sanfte Hellblau- und Blaugrüntöne. Verschenken Sie zum Beispiel solche Eier in einer besonderen Keramikschale. Das ist ein Geschenk, das länger als nur an Ostern Freude bereitet. 

Shoppingtipp: Keramikschalen der keramischen Werkstatt Margaretenhöhe in Essen zu je 70 Franken von Limited Stock.

Und weil wir über Ostern immer sehr viele Eier zu Hause haben, hier drei wirklich schnelle Rezeptideen:

GEBACKENER SPINAT MIT EIERN:
Geben Sie ein wenig Olivenöl, einen halben Peperoncino und eine zerquetschte Knoblauchzehe in eine grosse Pfanne. Andünsten. Wenn der Knoblauch duftet, eine grosse Portion gewaschenen, gerüsteten Wurzelspinat in die Pfanne geben. Knoblauch und Peperoncino so platzieren, dass sie nicht anbrennen. Die Pfanne zudecken und das Ganze einige Minuten kochen lassen, bis der Spinat zusammenfällt. Mit Salz und Pfeffer würzen, in eine Gratinform geben, nach Belieben ein wenig geriebenen Parmesankäse darüber verteilen und dann pro Person ein Ei darüber aufschlagen. In den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen schieben und so lange backen, bis die Eier gekocht sind. Sie können dieses Gericht in einer grossen Gratinform machen oder aber, was spezieller und vielleicht praktischer ist, in einzelnen Portionen, in kleinen Gratinförmchen.

CHAMPIGNONS MIT EIERN: 
Schneiden Sie Champignons in Scheiben, und braten Sie sie mit einer zerquetschten Knoblauchzehe und ein wenig Thymian und Majoran in Butter in einer Bratpfanne an. Wenn der Knoblauch duftet, nehmen Sie ihn heraus. Am Schluss schlagen Sie Eier über die Champignons und braten diese so lange, bis sie zu Spiegeleiern werden. Mit feinem Brot servieren.

WEICHES EI AUF TOAST:
Es braucht nicht immer ein Spiegelei auf dem Toast. Servieren Sie warme Toastbrotscheiben, die mit feiner Butter bestrichen sind, mit einem geschälten, leicht aufgebrochenen weichen Ei, ein wenig gehackten Kräutern wie etwa Petersilie und Salz und Pfeffer. So wird aus der einfachsten Mahlzeit ein kleines Fest! 

SH_Ostern_0315-094_web

Shoppingtipps: Etagere zu 115 Franken und das goldene Lämmchen zu 65 Franken, beides aus der Manufaktur Reichenbach von Artiana. Das handgefärbte Leinentuch ist von Contra-Punkt.

SH_Ostern_0315-6149_web

 

SCHÖNER TRINKEN
Regelmässiges Trinken ist wichtig für die Gesundheit, am besten ungesüsste Kräutertees oder feines Hahnenwasser. Und weil alles, wenn es mit Schönheit kommt, mehr Freude macht, investieren Sie am besten in einen schönen Krug oder in Glasflaschen oder Karaffen, Gläser und Becher. Diese können Sie dann mit Stolz auf dem Pult stehen lassen. Ein Krug oder eine Karaffe sind deshalb auch gute Geschenkideen und helfen, einen Arbeitsplatz zu verschönern.

Shoppingtipps: Keramikkrug mit Deckel (2 Liter) aus der keramischen Werkstatt Margaretenhöhe in Essen zu 190 Franken von Limited Stock, antike Glasflasche von Contra-Punkt, Keramikbecher in Grüntönen zu 18 Franken von Artiana.

Sweet Home-Osterstilleben©Rita Palanikumar

GÄNSEEIER – KLEINE DELIKATESSEN
Gänseeier sind Kunstwerke der Natur und fantastische Delikatessen. Ich habe erst kürzlich, nämlich nach dem Fotoshooting, mein erstes Gänseei gegessen und habe, wie mir die Fiechter-Schwestern empfohlen haben, ein Spiegelei daraus gebraten. «Sonst wäre es ja schade», meinten sie. Es schmeckte vorzüglich über einer Portion im Backofen gebratener grüner Spargeln aus Sizilien mit Olivenöl und Parmesan. Der Bad-Boy-Koch Gordon Ramsey empfiehlt Gänseeier zu einem Burger, und auf Youtube zeigt Mark Hix, wie ein Gänseei «over easy» geht, also beidseitig leicht gebraten, mit Zitrone und Kapern.

Shoppingtipp: Kleine Platte auf einem Fuss mit dem koketten Namen Coupe Sur Pied Religieuse von Astier de Villatte, Paris, bei Limited Stock.

SH_Ostern_0315-6186_web

 

LASSEN SIE IHRE WOHNUNG AUFS LAND REISEN
Nichts vermittelt mehr Zuhausegefühl als Dinge, die ein Stück Landleben nach Hause bringen, wie zum Beispiel edle, handgemachte Keramik, gefüllt wie hier mit Ostereiern der Luxusklasse: Gänseeier frisch vom Markt.

Shoppingtipps: Keramikschale mitternachtsblau mit weissen Tupfen und Goldrand zu 450 Franken von Ines Boesch & Co., Krug, Details siehe Bild 2, von Limited Stock, grüne Glasvase zu 39 Franken und Kabisblätterschale gross zu 48 Franken von Artiana, antiker französischer Topf von Contra-Punkt.

Sweet Home-Osterstilleben©Rita Palanikumar

DECKEN SIE MIT DER GROSSEN PLATTE AUF
Essen, das auf Platten serviert wird, sieht wunderschön aus. Das kann eine Pasta sein, Gemüse aus dem Ofen, ein Poulet mit Kartoffeln oder gar verschiedene Dinge auf einmal. Da kommt sofort elegante Stimmung auf. Streuen Sie frische Kräuter darüber, dekorieren Sie mit Zitronenschnitzen, reichern Sie ein Mahl mit rohem Gemüse, Früchten oder Beeren an. Platten lassen viel mehr Anrichtungsmöglichkeiten zu und lassen alles appetitlicher und festlicher aussehen. 

Shoppingtipp: Grosse, handgemachte ovale Platte mit Goldverzierung zu 650 Franken von Ines Boesch & Co.

Sweet Home-Osterstilleben©Rita Palanikumar

SCHÖNES HANDWERK – DER NEUE LUXUS
Dinge, hinter denen solides Handwerk steht, sind eine neue Art von Luxusgütern. Das Schönste an ihnen: Sie sehen nicht nur gut aus, sondern man kann sie im täglichen Gebrauch einsetzen und sich damit den Alltag immer wieder neu bereichern. 

Shoppingtipps: Teller mit Marmormuster von Astier de Villatte, Paris, zu 115 Franken; antiker, handgeflochtener Brotkorb aus Weide vom Berner Oberland zu 200 Franken. Müeslischalen schwarz aus der keramischen Werkstatt Margaretenhöhe in Essen zu je 70 Franken von Limited Stock. Topf aus Keramik und handgefärbtes Leinentuch von Contra-Punkt.

Sweet Home-Osterstilleben©Rita Palanikumar

BEGINNEN SIE ZU SAMMELN
Und zwar nicht irgendetwas, sondern ganz einfach schöne Einzelstücke von Geschirr und Gläsern. Eine solche Sammlung bereichert nicht nur Ihren Alltag, sondern bringt auch Stil in die Wohnung. Viel zu schade, wenn solch tolle Stücke hinter Schranktüren versteckt bleiben. Stellen Sie Krüge, Etageren, Teller, Becher, Schalen und Gläser auf offene Regale oder in Vitrinenschränke – wie die vom gestrigen Blog! Sie können auch mal zwischen Büchern auf dem Regal Platz nehmen oder einen Tisch zwischen den Mahlzeiten beleben.

Shoppingtipps: Der weisse Krug und der Becher daneben sind von der Schweizer Keramikmanufaktur Linck. Das grüne Seerosenschälchen zu 8 Franken, der grüne Keramikbecher zu 18 Franken und die weisse Etagere, Details siehe Bild 6, von Artiana. Die Minietagere, Details siehe Bild 8, von Limited Stock.

 

Pin It

Bonbonfarben – mehr als süss

Marianne Kohler am Mittwoch den 25. März 2015

Wohntrends sind so wichtig wie Modetrends. Sie wechseln je nach Saison und bringen die Stimmung der Jahreszeit ins Haus. So haben wir im Frühling Lust auf Leichtes, Sanftes und Süsses wie die Bonbonfarben. Diese stimmen uns schon mal auf die nahenden Ostern ein und machen Lust auf Dekorieren, Umstellen oder auf eine Einkaufstour.

sweet home

1 DER SCHÖNSTE FRÜHLINGSGRUSS
Mit einem Blumenstrauss in der Wohnung ist ganz schnell viel erreicht, nämlich Farbe, Frühlingslaune, Stil und Freundlichkeit. Eine gute Gelegenheit, sich auch wieder mal um hübsche Vasen zu kümmern. Eine grosse Auswahl an formstarken Vasen in zarten Farben bietet diese Saison Pfister an. Das hübsche Bild zeigt auch, dass Vasen in Gruppen besonders stark wirken und dass ein Strauss auch mal aufgeteilt werden kann, damit die einzelnen Blumen so in ihrer ganzen Schönheit zur Geltung kommen können.

sweet home

2 AUCH DESIGNER LIEBEN SÜSSES
Süsse Farben, allen voran Rosa und Mint, sind zu den Lieblingen der Designer geworden. Kein Wunder, passen sie sich doch den unterschiedlichsten Stilen und Farbgebungen an. Kleinmöbel wie Beistelltische oder Einzelstücke wie Stühle und Sessel kann man nämlich wunderbar in bestehende Einrichtungen untermischen und diese damit elegant auffrischen. (Bild über: 79ideas)

sweet home

3 DAS BRINGT OSTERSTIMMUNG
Das grosse Frühlingsfest steht an, und die Läden sind übervoll mit Schokohasen, Eiern und Süssigkeiten. Immer stärker haben sich auch sanfte Farbtöne für Osterdekorationen durchgesetzt und damit ihre grellen Verwandten wie Knallgelb und Giftgrün verdrängt. Das freut uns, denn hübsche Dinge in Bonbontönen können wir das ganze Jahr benutzen, während grellgelbe Dekohühner und Co. ein kurzes Leben fristen. So ist denn Osterdekoration auf die sanfte Tour auch attraktiver in der Wohnung, wie dieses Bild von Sweetberry me, gefunden auf Flickr, beweist. Da sind Geschirr, Blumen, Dosen, kleine Zuckereier und Bilder auf einem kleinen Tablett zusammengefasst.

sweet home

4 SÜSS GEHT GANZ STILVOLL
Sanfte Farben – süss, aber diskret – hellen auf und bringen sehr viel Frische ins Haus. Wohnidee von Pfister.

sweet home

5 SÜSSE FARBEN SIND SANFTMACHER
Vor allem die Skandinavier, sonst vor allem für Strenge und Grafik im Wohnbereich bekannt, setzen stark auf die sanften Frühlingstöne und zeigen uns, dass diese nichts mit Girlie-Kitsch zu tun haben. Wohnidee von Bloomingville.

sweet home

6 LASSEN SIE OSTEREIER BLÜHEN
Bald kommt das grosse Eierfärben. Diese Idee von Design improvised ist wunderschön und ganz einfach nachzumachen. Bonbonfarbene Eier werden mit kleinen Stoffblüten beklebt. Das geht am besten, indem Sie Zuckerguss als Klebestoff benutzen. 

sweet home

7 DIE SANFTEN VERWANDTEN DER LOUNGEMÖBEL
Es gibt das männliche und das weibliche Wohnen. Letzteres hat an Bedeutung gewonnen, seit Frauen die meisten Kaufentscheide in Sachen Wohnen und Einrichten treffen. Die grossen, dominanten Loungesessel haben nämlich elegante Schwestern bekommen, die Salonsessel. Dass diese sich zuweilen auch in Rosa zeigen und dabei ganz cool bleiben, ist selbstverständlich. Ein wunderschönes Beispiel ist der Sessel Eden von Softline.

sweet home

8 RETRO LÄSST GRÜSSEN
Wo Softfarben sind, ist auch Retro nicht weit. In den Fifties hatten nämlich die Bonbonfarben schon mal ein grosses Coming-out, wie es die englische Farbfirma Crowntrade mit dieser Interpretation wunderschön zeigt. Ein besonderes Merkmal der Fünfzigerjahre ist die Kombination von süssen Pastellfarben und der Kontrast von Schwarz-Weiss als Schachbrettmuster.

sweet home

9 SÜSSE HÜTCHEN AUF CUPCAKES
Und da wir schon mal in der Küche sind, können wir gleich ein paar Cupcakes in den Ofen schieben und ihnen danach ein süsses bonbonfarbenes Frostinghütchen verleihen. 

Zutaten für 12 Cupcakes:
  • 225 Gramm Zucker
  • 3 Bananen
  • 60 Gramm Mandelsplitter
  • 1 Ei
  • die abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 3 Esslöffel Milch
  • 125 Gramm weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 250 Gramm Mehl
  • 2 Kaffeelöffel Backpulver
Zutaten Frosting:
  • 100 Gramm weiche Butter
  • 200 Gramm Frischkäse – zum Beispiel Philadelphia
  • die abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 1 Esslöffel Randensaft
  • 500 Gramm Puderzucker
Zubereitung:

Zerquetschen Sie die Bananen, und verrühren Sie diese mit dem Ei. Mischen Sie alle anderen Zutaten dazu, und verteilen Sie die Teigmischung in Muffinförmchen. Backen Sie die Cupcakes im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten. Lassen Sie die Cupcakes abkühlen. Mischen Sie alle Zutaten des Frosting zusammen, und verteilen Sie das Frosting mithilfe eines Spritzsacks auf die Cupcakes. Für mehr Oster-Feeling stecken Sie einige Zuckereier in Bonbonfarben auf das Frosting.

 

sweet home

10 VERSÜSSEN SIE MIT LACKFARBE
Sie können diesen frischen und süssen Farbtrend auch ohne grosse Investition einfach umsetzen. Alles, was Sie dazu brauchen, sind ein altes Möbelstück und Lackfarbe in einem Bonbonton. Wie toll das aussehen kann, zeigt dieses Bild von 79ideas.

sweet home

11 MINISESSEL AUF ZICKZACKKURS
Kleine hübsche Sessel in zarten Farben passen überall: zum Beispiel als Ablage im Schlafzimmer, als Willkommensgruss im Entree oder als stilvolles Möbel im Kinderzimmer, Zickzacksessel von Pfister.

sweet home

12 EIN BISSCHEN LANDHAUSSTIL GEFÄLLIG?
Im Frühling erwacht auch die Lust auf einen stärkeren Bezug zur Natur und zum Landleben. Mit ein paar Landhausstilelementen können Sie dies auch in einer Stadtwohnung umsetzen. Bestücken Sie wie hier auf dem Bild, gefunden auf dem Blog Yvestown, eine Bank mit weichen Polsterkissen, einer Kuscheldecke und selbst genähten Kissen aus Vintage-Stoffen, die Blüten und Blumen in süssen Farben zeigen.

Pin It