Grün trifft Rosa – es ist Liebe!

Sie feiern bei der Ausstattung die schönste aller Sommerromanzen: sinnliches Blattgrün und kokettes Rosa.

Gegensätze ergänzen sich harmonisch. Das gilt jedenfalls bei den Farben. Wenn man sie im Komplementärkontrast kombiniert, wirken sie ausgeglichen. Dafür müssen sie weder gleich hell oder dunkel, noch gleich intensiv sein. Das beweist das wunderschöne Sommerpaar Rosa und Grün. Diese Farben sind oft in der südländischen Architektur und in der Natur zu entdecken. Zuhause bringen sie viel Frische – und ein bisschen Glamour. (Bild links über: House Beautiful, Bild rechts über: In Honor of Design

Candyrosa verliert in Kombination mit dem dunklen Blattgrün das Kitschige und wird kokett. Diese Zweifarbigkeit kommt deshalb gerne in chicen, etwas glamourösen Einrichtungen zum Einsatz. Mit von der Partie sind oft Palmenmuster, Miamichic und goldene Akzente. (Bild: Babasouk)

Dieses Wohnzimmer gleicht dem vorangegangenen. Mit Surferliebe und Bohochic eingerichtet, wirkt es allerdings sehr relaxt und supergemütlich. (Bild über: Rent Patina)

Rosa und grün erinnert stark an Miami Beach, Palmen und tropisches Strandfeeling. Das geht aber auch daheim, ganz ohne Palmen. Viele Pflanzen haben diese chice Farbkombi und geben sehr schöne Zimmerpflanzen ab. Und sie vermitteln dabei das ganze Jahr über Sommergefühl. (Bild über: Jolijolidesign)

In Amerika hat es ein chicer Wohnstil sehr weit gebracht. Er wird «Tropical Deco» genannt. Dieses elegante Schlafzimmer ist ein typisches Beispiel dafür. Wichtig bei diesem Stil sind Sinn für Geometrie und Symmetrie. Als Basis dienen Möbel mit Rattan und tropical Style. Die Wände sind rosa, die Vorhänge und die Bettvolants sind in Grün mit rosa Borden gehalten. Für die Vollkommenheit – und für den gewissen Bruch – sorgen Streifenmuster sowie ein poppiges Bild von einen grünen Apfel. (Bild über: The highboy)

Auch hier wird mit diesem Stil kokettiert, bloss viel einfacher und alltagstreuer. Das Sofa ist mit grünem Samt bezogen, rosa kommt durch Accessoires hinzu. Für die Portion Glamour sorgt der goldene Tischfuss, für den Pop die Sofakissen und die Pudellampe. (Bild über: At home in love)

 

Der trendige Tropical Deco in Grün und Rosa geht ganz einfach:  Eine chice Palmentapete und rosa Kissen genügen schon. (Bild über: Sugar and cloth)

Stoffe mit Palmenmotiven eignen sich auch wunderschön für den Aussenbereich. Etwa für die Hängematte, den Liegestuhl oder den hübschen Rattansessel. (Bild über: Nate et Nature)

 

Dass es für den Tropical Chic keinen Swimmingpool oder ein Art-Deco-Hotel braucht, zeigt dieses charmante Hinterhofbild. Eine grüne Wand, einige Palmen in Töpfen, rosa Kissen auf dem Outdoorsofa, dazu ein bisschen Liebe – und schon ziehen Glamour und Sommerfeeling ein. Sei es auf dem Balkon, auf der Dachterrasse oder rund ums Haus. (Bild über: Rent Patina)

Noch chicer, aber durchaus auch kopierbar ist diese hübsche Nische. Die Zutaten dazu: Unistoffe und Streifen in Grün und Weiss, eine rosa Wand und Pflanzen, die einem Spalier entlang wachsen. (Bild über: One Kings Lane)

Credits:

Blogs und Magazine: Nate et NatureSugar and cloth,  At home in loveThe highboy,  House BeautifulIn Honor of DesignJolijolidesignSight unseen
Shops und Kollektionen: Babasouk, One Kings Lane
Fotostudio und Props: Rent Patina

13 Kommentare zu «Grün trifft Rosa – es ist Liebe!»

  • Lichtblau sagt:

    Ich habe mir soeben eine neue Markise mit grün-weissen Blockstreifen gegönnt und die Balkonkistchen und -Töpfe üppig mit rosa und weissen Blumen bepflanzt. Kleiner Aufwand, grosse Wirkung. Besonders schönes Thema heute, danke, Frau Kohler.

  • Ma Brügger sagt:

    Erinnert mich an mein absolutes Lieblingsstück aus den 80ziger Jahren: einen gestreiften Pullunder in Grün und meliertem Alt-Rosa… Ich trug das Teil Jahre und weinte eine bittere Träne, als ich es schlussendlich doch entsorgen musste. Danke für die schöne Farbkombi! (habe kürzlich bei Ikea eine ähnlich gestreifte Meterware gekauft)

  • Bruno Jucker sagt:

    Erinnert mich ans Beverly Hills Hotel, das bereits seit den 1920er Jahren mit dieser Farbkombination in den Aussenbereichen glänzt! Sehr angenehm, zeitlos, elegant und einladend!

  • Daria Roth sagt:

    Grüezi Frau Kohler
    Ich suche schon eeeewig einen schönen Duschvorhang (und zwar einen richtigen, nicht einen, der hinten dann noch einen zusätzlichen braucht, weil der schöne aus normalem Stoff ist). Offenbar gibts die in der Schweiz nur in bieder… Haben Sie Tipps? Oder sonstwer aus dem Forum?

  • Clodie sagt:

    Wenn ich diese wunderbaren Bilder betrachte ist es, als würde man eine saftige Wassermelone aufschneiden. Auch an dieser Farb-Kombi kann ich mich nicht sattsehen. Es ist lieblich und trotzdem hat es einen frechen Chic. Tolle Aufnahmen und super Inspiration, um das Sommermobiliar anzupassen.

  • filosof sagt:

    Wunderschön! Ich liebe solche Farbkombinationen.
    Bild 3, Text: sollte es nicht heissen: Bohchic statt Bohrchic?

  • Henriette sagt:

    Als mein Grossvater sein Haus erbaute, liess er es rosa streichen, die Fensterläden waren grün. Das gefiel mir immer sehr, das Haus sah, obwohl in Zürich, freundlich und mediterran aus. Meine Eltern liessen das Haus dann leider nicht rosa, sondern wählten konservatives Weiss für die Fassade, die grünen Läden durften so bleiben.

  • Bufi sagt:

    Ich lihihibeeeee diese Kombi! Speziell, Chic und aussergewöhnlich!
    Danke liebe Frau Kohler für diesen frischekick am Morgen! Die Pflanze auf Bild 3 muss ich haben! Können Sie mir sagen wie sie heisst?
    Danke und sonnige grün/rosa Grüsse!

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.