Alles Möbel für die Katz!

Es gibt kaum jemanden, dem beim Anblick eines Büsi nicht das Herz vor Freude hüpft. So leben denn etwa 1,5 Millionen Katzen in der Schweiz. Diese tollen Möbel zeigen, wie das Zusammenleben stilvoll geht.
sweet home

Vergessen Sie schmuddelig braune Kunstfelldecken, Frotteetücher oder Plastikkörbchen – es gibt nämlich wunderschöne und stilvolle Möbel für Katzen, die perfekt in jede Einrichtung passen, diese Kugel von Meyou etwa. 

sweet home

Rückzugskugel

Ein Katzenkörbchen, das man auf die Möbel stellen kann, weil es nicht nur einen gemütlichen Platz mit Aussicht bietet, sondern auch ganz schön was hermacht: Das hat die französische Firma Meyou geschafft. Eine schlichte Textilkugel, befestigt in einem kubischen Rahmen, bietet ein Schlupfloch und Platz für Kissen.

sweet home

Kratzen mit Stil

Ziemlich unattraktiv sind die Kratzbäume, die herkömmliche Haustierbedarfsgeschäfte anbieten. Dieses Kratzmöbel von Southpaw aber ist ein formstarkes Designstück, das sich überall sehen lassen kann.

sweet home

Beistelltischchen mit Katzenwohnheim

Wir teilen unser Leben und unseren Wohnraum mit den Haustieren, die wir lieben. Wieso auch nicht die Möbel? Das hat sich die japanische Firma The 9 Life beim Design von diesem Beistelltischchen gedacht. Hier ist ein Schlupfloch eingebaut – damit ist für das Büsi ein stilvolles Rückzugsgebiet entstanden. 

sweet home

Miau-Effekt inbegriffen

Körbchen und Bettchen müssen nicht niedlich oder putzig sein. Eine stilvolle Alternative bietet Catissa mit diesem skulpturalen Katzenwohnobjekt.

sweet home

Ein Katzenbaum, der sich sehen lassen kann

Klettern und Krallenwetzen inbegriffen! Diese Wandregale für Katzen von Catastrophicreations bieten ein attraktives Tummelfeld in angemessener Höhe.

sweet home

Stockwerkeigentum

Auch an die Wand montiert sind diese hübschen Katzenbettchen von Catissa. Perfekt ist dieses einfache und hübsche Möbel auch für Katzenliebhaber, die mehrere Katzen in der Familie haben.

sweet home

Kleine Traumstation

Die coole Kugel von Meyou, die wir bereits auf den ersten Bildern gesehen haben, gibt es auch mit Holzständer. So steht sie am Boden wie ein kleiner Designersessel. 

sweet home

Abhängen mit Stil

Katzen lieben Höhenspaziergänge, und dafür hat sich Catastrophicreations diese Katzenbrücke ausgedacht. Zum Spazieren und Abhängen gedacht, bietet sie auf jeden Fall Aussicht.

sweet home

Die eigene Etage

Selbst ein Couchtisch kann einen Ruheplatz für den Kater bieten. Dafür eignet sich der schicke Tisch von Futatsumata.

sweet home

Bitte nicht stören!

Einen Hochsitz erster Klasse bietet dieser Katzenstuhl von Meyou. Dass er sich stilmässig in die Einrichtung einfügt, ist selbstverständlich.

sweet home

Ab ins Körbchen

Diese Idee, entdeckt auf Flickr, kann jeder nachmachen. Einfach einen geeigneten Korb an die Wand montieren, und schon hat das Büsi ein hübsches Nestchen!

sweet home

Ein Raumschiff mit Aussicht

Futuristisch mutet diese Kreation von Krztl an. Auf eleganten Beinen steht ein ellipsenartiges Häuschen, in dem es sich entspannen lässt.

sweet home

Der beste Freund

Hund und Katz haben eine ganz spezielle Beziehung. Das zeigt auch dieser Kratzbaum, entdeckt auf dem Blog Pleated-Jeans. Solche Hunde werden als Designobjekte angeboten, können aber auch selbst gemacht werden. Suchen Sie nach einer Hundeplastik, zum Beispiel im Gartengeschäft, und bekleben Sie diese mit dicker Schnur.

sweet home

Und da heute der Geburtstag von Miss C. ist, sendet sie hier ihre allerliebsten Frühlingsgrüsse an die Sweet-Home-Leser.

17 Kommentare zu «Alles Möbel für die Katz!»

  • Katzenklo sagt:

    Und wer auf der Suche nach einem schönen Katzenklo ist kann sich mal die Poopoopeedos anschauen.

  • Doris Erber sagt:

    Ich liebe deinen Blog – ich hab egal was einfach gleich gute Laune beim anschauen u da wir unser Heim mit einem verschmusten Perserkater teilen dürfen …. Toll was es alles schönes gibt

  • Flo sagt:

    iau mau miau mrau!
    Auf mensisch; ich lach mich kaputt!
    Habe heute morgen meiner Dosenöffnerin über die Schulter geschaut und stelle fest – Keine Ahnung von Planung!
    Nur gerade der „beste Freunde“ fände Gnade vor meinen Krallen – Mau miau mrrau

  • tulpe sagt:

    Happy birthday Miss C.! (Süsses Foto). Wann kommen die Assecoires für Hunde?

  • Eva sagt:

    … und sie werden sich trotzdem lieber auf die schnöde Pappschachtel von der letzten Online Bestellung legen ^^

  • maja sagt:

    schöne Vorschläge.

  • diva sagt:

    SUPER!!!!! schon lange nicht mehr sowas brauchbares in dem blog gesehen. BRAVO & Danke :-)

  • M. Schneider sagt:

    noch was zum kratzen, ähnlich wie southpaws: cat-on aus Berlin (material: wellkarton), in unendlich vielen formen vom einfachen kratzbrett bis zum katzenfauteuil, und div. farben. einzelne Teile kann man auch als aussichtsplattform an die wand schrauben.

  • Günther sagt:

    Sind ein paar sehr schicke Ideen dabei.

    Ein Bekannter von uns hat sich einen KletterLetter gekauft. Zugegebenermaßen nicht für jedermann erschwinglich, aber im Vergleich zu herkömmlichen Kratzmöbeln super cool vom Design und der Funktionalität her.

  • Heidi Arn sagt:

    Jöö, von mir ein „Kraul“ für Miss C. ;-)

  • déjà-vu sagt:

    happy birthday miss c…. and mister n.

  • Astrid Meier sagt:

    Das Problem ist natürlich, dass Katzen schmuddelig braun eindeutig vorziehen. Denn dort duftet es so gemütlich nach eigenem Revier. Also werden auch die wunderschönen Rückzugs-Kugeln nach Kurzem am Eingang einen schwärzlichen Rand aufweisen, wo das Katzi seine Duftmarke mit Halsreiben angebracht hat.

  • Claudia sagt:

    Sehr schöne Ideen für Schlafplätze, vielen Dank. Allerdings fand ich es immer schwieriger einen gutaussehenden Kratzbaum als ein schönes Bettchen zu finden. Fündig geworden bin ich schließlich bei stylecats: die haben ganz stylishe, zurückgenommene Katzenmöbel, die gottseidank nix mit dem üblichen Plüsch aus den Zoogeschäften zu tun haben. Kann ich nur empfehlen!

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.