Smaragdgrün – die schönste neue Wohnfarbe

Eine neue, ungewöhnliche und stark wirkende Farbe für den Wohnbereich ist Smaragdgrün. Der kühle, leuchtende Grünton wirkt magisch und modern zugleich und kann ganz unterschiedlich eingesetzt werden.
sweet home

Smaragdgrün ist die neuste Trendfarbe fürs Wohnen, und sie zieht magisch an! Eine Farbe zum Verlieben und ideal, um die Wohnung zu schmücken – zum Beispiel mit Textilien oder als Wandfarbe. Diese Wohntextilien sind aus der neuen Herbstkollektion von H+M Home. 

sweet home

Eine ähnliche Wirkung wie Ultramarin, bloss ungewöhnlicher und eleganter, hat der leuchtende, tiefe Smaragdgrünton. Besonders schön kommt dieser Farbton, wie viele starke Farben, in Kombination mit Schwarz zum Tragen. (Bild links: Arkpad, Bild rechts: loveisspeed)

sweet home

Grün zeigt sich vermehrt in verschiedenen Wohnstilen. So sind im nordisch-skandinavischen Stil viele Zimmerpflanzen zu entdecken, und in den klassischeren, eleganten Stilen Blumen, Blüten und Blätter. Dort zeigt sich Grün auch vermehrt in Blättermotiven und als Wandfarbe. (Bild über: showhome.nl)

sweet home

Die grosse Farbfirma Dulux propagiert den leuchtenden Grünton als Trendfarbe, in eleganter Kombination mit Schwarz und Schokoladenbraun. (Bild über: the designchaser

sweet home

Kissen können wie Edelsteine ein Sofa schmücken, vor allem, wenn man besondere Kissen aussucht. Auch hier sieht man, wie schön Schwarz und Smaragdgrün zusammenpassen. Foto: Rita Palanikumar, Styling: Marianne Kohler Nizamuddin

Shoppingtipps: Das grüne Kissen ist von Artiana, die anderen Kissen von Globus. Porzellanhase von Reichenbach bei Artiana

sweet home

Karomuster vermitteln das gemütliche Gefühl, auf dem Land zu leben. Dieses elegante Esszimmer befindet sich in einem edlen Landhaus. Aber die Idee, grünkarierte Tischwäsche einzusetzen, können wir auch in einer Stadtwohnung umsetzen. (Bild über: thearchitecturalist)

sweet home

Die australische Stylistin Sibella Court ist hier vor allem mit ihren inspirierenden Büchern bekannt. In Australien, ihrem Heimatland, hat sie auch ein eigenes Geschäft, in dem sie neben ihren starken Fundstücken auch Farbe verkauft. Klar, kann sie diese mit eigenen Inszenierungen noch begehrenswerter machen. (Bild über: designsponge)

sweet home

Ein grüner Boden ist fast so, wie auf einer immergrünen Wiese zu leben. Und er passt fantastisch zu Holz, Schwarz und Weiss. (Bild über: sfgirlbybay)

sweet home

Auch in vielen alten Häusern findet man Grüntöne an den Wänden. Bei uns ist es eher ein sanftes helles Grün, in England auch schon mal ein leuchtendes Smaragdgrün. Dieses war eine der Lieblingsfarben der «Arts und Crafts»-Bewegung, die Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts stattfand und dem Kunsthandwerk eine stärkere Bedeutung im Wohnbereich gab. (Bild über: the guesthouse)

sweet home

Geben Sie Ihrem Schlafzimmer einen neuen attraktiven Look und wählen Sie grüne Textilien für Ihr Bett. Das passt besonders schön zu weisser Bettwäsche. Bild: Linum

sweet home

Keramikkacheln der schönsten Art gibt es von der belgischen Firma Emery & Cie. Die kühlen Smaragdtöne stechen da besonders heraus. Jede Kachel leuchtet in einer anderen Schattierung und bringt Wände von Küchen und Bädern zum Leben. (Bild über: remodelista)

sweet home

Manchmal genügen Akzente, und ein Raum bekommt ein völlig neues Leben. In diesem Schlafzimmer sind es Wolldecke, Teppich und Nachttisch. (Bild über: apartmenttherapy)

sweet home

Grün und Weiss – frischer geht es fast nicht. Diese Küche, ein besonderes Prachtstück, kokettiert damit. Der Boden ist in leuchtendem Grün, aber auch der Wasserhahnen und andere Akzente. In Mietwohnungen kann man eine ähnliche Anmutung mit einem Teppich erreichen. Auch schön ist das Mischen von grüner Keramik zu weissem Geschirr. (Bild über: blood and champagne)

SWEET HOME

Grün ist eine angenehme Wohnfarbe. Sie beruhigt und wirkt vor allem in Kombination mit Schwarz und Weiss sehr modern und entspannt. Bilder: H+M Home

 

brown-dress-220x220
Wieso nicht ...

... endlich das Buch lesen, das Sie in den Ferien nicht geschafft haben?

Lesen ist die schönste Art, Zeit zu Hause zu verbringen. Ja, ja, ich weiss, es gibt Kindle, E-Books … aber ein schönes, richtiges Buch bedeutet auch, gutes Handwerk in der Hand zu halten, Schönheit und Wert. Kaufen Sie Hardcovers, achten Sie auch auf gutes Design. Oder wickeln Sie weniger schöne Bücher ein, kreieren Sie einfach Ihren eigenen Umschlag. Das Wichtigste aber ist die Geschichte, sie entführt in andere Welten – und das ganz gemütlich vom Lieblingsplatz in der Wohnung aus. (Bild über: Brown dress with white dots)

7 Kommentare zu «Smaragdgrün – die schönste neue Wohnfarbe»

  • Zora sagt:

    hach – wunderschön, die grünen Böden! Und auch die grünen Kacheln in der Küche, kombiniert mit den blauen, springen in mein Herz… ja, so richtig süffig ist diese Farbe, wenn sie punktuell eingesetzt wird und schön kombiniert wird (für mich: gern mit Weiss, gern mit Holz, nicht mit schwarz).

  • Barbara sagt:

    Ui, das gefällt mir! Sieht super aus. Bei den grünen Wänden kam mir die Wohnung von Peter Mieg (verstorbener Komponist und Maler) in Lenzburg in den Sinn. Meistens am Sonntag vor dem 2. Freitag im Juli gibt es einen Tag der offenen Türe in seinem ehemaligen Wohnhaus und dort gibt es einen Raum mit einer grünen Wand. Dazu noch eine wunderbare Legende. http://www.petermieg.ch/Titelseite/Sonnenberg/DasHausSonnenberg/tabid/169/language/de-CH/Default.aspx

  • Christine sagt:

    Ich wusste gar nicht, dass man Grün so gut kombinieren kann! Am besten gefällt es mir als Wandfarbe :)

  • Heidi Arn sagt:

    Tolle Farbe! Für meinen Geschmack, um punktuell eingesetzt zu werden.

  • Veronica sagt:

    Die Smaragdgrüne Wände fliegen einen an.

    • ruf sagt:

      Mein Geschmack ist das nun wirklich nicht. Niemals würde ich so ein Grün wählen. Mais, les goûts et les couleurs!

  • Müller M. sagt:

    Zum Teil eher düstere Zimmer, vor allem wenn mit grün mit schwarz kombiniert wird. Da gefällt mir grün mit weiss deutlich besser.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.