Auf der Zielgeraden

p1110186

Während die letzten Blumen in meinem Garten verblühen, passiert bei mir das Gegenteil: ich selber blühe auf, denn ich liebe den Herbst. Endlich keine täglichen Kannen-Schlepperei mehr, die Schnecken sind mit Fortpflanzen statt mit Fressen beschäftigt und ich muss mich nicht mehr mit Sonnenschutzfaktor 50 eincremen und kann die WARME Sonne endlich geniessen. Jetzt beginnt die Zeit, in der ich am liebsten im Garten herumwerkle.

Die Gemüsebeete sind abgesehen von den Bohnen mehr oder weniger abgeräumt und da die Schnecken wirklich anderweitig beschäftigt sind, kommt mein angesäter Pflücksalat über das Keimlingsstadium hinaus und wächst soweit heran, dass er geerntet werden kann.

Die Staudenbeete werden sanft herausgeputzt und unter den Sträuchern jäte ich Gras und «Unkraut» und pflanze  Bodendecker, die sich anderswo im Garten ausgebreitet haben. Dazwischen setze ich aber noch grosszügig Blumenzwiebeln, von denen im darauffolgenden Frühling wahrscheinlich nicht mal die Hälfte austreiben wird. Ach ja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und so vergrabe ich jeden Herbst von neuem die Knöllchen.

Erinnern Sie sich? Ich hatte im Frühling in einem Beitrag erwähnt, dass es sinnvoll ist, die verblühten Staudenstängel stehen zu lassen für die kleinen Gartenbewohner, denn auch sie brauchen eine Überwinterungsmöglichkeit. Also, nicht vergessen! Und bis nächsten Frühling!

Beliebte Blogbeiträge

Grüne Matte-Fee

Foodblog Grüne Matte-Fee

Von Claudia Salzmann
Blühende Tage

Gartenblog Blühende Tage

Von Cornelia Leuenberger

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.