Sind Sie ein angenehmer Mensch?

Oder: Wie Sie es werden können. Ist gar nicht so schwierig.

Sieht eher nach einem Morgenmuffel aus: Gehören Sie auch zu der Sorte? Foto: iStock

«Lumen naturale» nennt man das natürliche Licht der Vernunft, meine Damen und Herren; das menschlich-endliche Erkenntnisvermögen. Und was erkennen wir mit diesen begrenzten Mitteln? Zum Beispiel: Es geht nicht wirklich darum, superhübsch zu sein. Schwer zu fassen, ich weiss. Es geht auch nicht wirklich darum, wahnsinnig cool zu sein. Sondern: angenehm. Das ist die wichtigste Qualität, finden Sie nicht? Was aber macht Sie zu einer angenehmen Person? Hier sind schon mal so ungefähr fünf Indikatoren. Alles Weitere folgt dann von selbst.

  1. Sie haben wenigstens für eine halbe Stunde täglich Kontakt mit realen Personen in der realen Welt. Idealerweise mehr.

  2. Sie besitzen ein paar Bücher. Aus Papier. Nicht Harry Potter. Fernerhin besitzen Sie einen Führerschein. Und nichts von Abercrombie & Fitch.

  3. Sie benutzen keine Akronyme, um Ihre Gefühle auszudrücken, noch nicht mal ironisch, tragen keine Wasserflasche mit sich herum, nicht mal ironisch, und wissen, dass Ihr Innenleben für die Aussenwelt nicht annähernd so interessant ist wie für Sie selbst.

  4. Sie halten Ihre Ernährungsweise nicht für eine Philosophie. Sie halten die Rechtfertigung privater Lebensstilentscheidungen nicht für ein politisches Statement. Sie wissen, was folgende Worte bedeuten, bevor Sie sie benutzen: Kapitalismus, Populismus, Rassismus, Freiheit, Toleranz.

  5. Sie betreiben alles mit Mass. Auch das Masshalten. So wie Nigella Lawson. Eine durch und durch angenehme Person.

17 Kommentare zu «Sind Sie ein angenehmer Mensch?»

  • Lia sagt:

    Nigella Lawson lobt sich auf jeder (!) Seite ihrer zugegebenermassen guten Kochbücher selbst über den grünen Klee – alles andere als angenehm.

  • Rolf Thalmann sagt:

    Mit fast allem einverstanden – so versuche ich mein Leben auch zu führen. Aber warum in aller Welt sollte ich einen Führerschein besitzen, um ein angenehmer Mensch zu sein?

  • Katharina I sagt:

    Also, diese hübsche, gestrickte Weste von Abercrombie & Fitch ist eines der schönsten Teile, das ich habe! Die werde ich tragen, bis sie auseinanderfällt!

    • Philipp M. Rittermann sagt:

      katharina primera. ich habe zwei davon und liebe sie heiss!! sie sind so richtig schön puschlig.

  • Philipp M. Rittermann sagt:

    ich bin ein überwiegend unangenehmer mensch. und ich will mich nicht ändern. und das ist gut so. „angenehme“ menschen leiden vielfach darunter, es allen recht machen zu müssen/wollen. was dem grundsatz der verhältnismässigkeit widerspricht, der glaubwürdigkeit schadet und bloss innere konflikte schafft. ich fordere – seien sie situativ bedingt ein ar***loch – aber ein pointiert liebenswertes.

  • Robin H. sagt:

    Wäre allenfalls noch „superklug“ zu erwähnen, aber angenehm zu sein ist ein ganz schöner und wichtiger Hinweis!

    Macht das Leben viel einfacher.

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.