Hosenanzüge und Milliarden

epa04816426 Britain's Queen Elizabeth II (L) is greeted by German Chancellor Angela Merkel (R) at the German Federal Chancellery in Berlin, Germany, 24 June 2015. Queen Elizabeth and her husband Prince Philip, The Duke of Edinburgh, are on their fifth state visit to Germany, taking place from 23 to 26 June.  EPA/GREGOR FISCHER

Die Queen hat es geschafft, meine Damen und Herren! Sie hat den Rekord ihrer Ururgrossmutter Victoria gebrochen und ist der am längsten regierende Monarch in der Geschichte des Vereinigten Königreichs. Aber wenn Sie jetzt denken, niemand sitzt länger auf dem Thron als Elizabeth II., liegen Sie falsch. Bhumibol Adulyadej, König von Thailand, trägt die Krone seit dem 9. Juni 1946 und ist damit das derzeit am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Welt sowie der am längsten amtierende Monarch in der Geschichte Thailands. König Bhumibol belegt ausserdem mit einem Vermögen von gut 30 Milliarden Dollar (offizieller Besitz der Krone mitgezählt) Rang 2 unter den reichsten Staatsoberhäuptern der Welt. Und wenn Sie jetzt denken, Nummer 1 sei natürlich der Sultan von Brunei, liegen Sie schon wieder falsch. Das reichste Staatsoberhaupt der Welt heisst vielmehr: Vladimir Putin. Mutmasslich natürlich. Die Daten- und Quellenlage sind bei solchen Kategorien immer ein wenig uneindeutig. Putin wird irgendwo in der Gegend zwischen 40 und 70 Milliarden taxiert, gemäss Bloomberg und so. Hassanal Bolkiah, Sultan von Brunei, folgt auf der Liste der reichsten Staatschefs erst auf Platz 3, mit geschätzten 20 Milliarden, gemäss Forbes und so. Faszinierende Fakten, wenn man sich mit ihnen befasst. Das habe ich für Sie getan, meine Damen und Herren, und hier sind ein paar andere interessante Rekorde von Staatsoberhäuptern:

  1. Die meisten Hosenanzüge...

    ... besitzt Angela Merkel. War klar.

  2. Die meisten Meinungsumschwünge...

    ... provoziert hat Juan Carlos I., (ehemaliger) König von Spanien. (Juan Carlos trägt den Ehrentitel «König» auf Lebenszeit.) Zuerst hat er seinem Land die Demokratie gebracht. Das war super. Dann hat er zu Hugo Chávez gesagt, er solle die Klappe halten. Ebenfalls super. Aber die Elefantenjagd blieb unverzeihlich.

  3. Die schönsten Haare...

    ... hat Cristina Fernández de Kirchner, Präsidentin Argentiniens. Und wenn Sie das jetzt sexistisch finden, verweise ich auf den nächsten Punkt: Im Ranking der schönsten Staatschefs schlechthin findet sich sowohl auf dem ersten wie auf dem letzten Platz: ein Mann.

  4. Zum schönsten Staatsoberhaupt schlechthin...

    ... erkor die Liste «Hottest Heads of State»: Jigme Khesar Namgyel Wangchuck, König von Buthan. Der letzte Platz ging an: Kim Jong-un, Oberster Führer von Nordkorea. Nordkorea ist übrigens auch das einzige Land der Welt, das ausserdem eine verstorbene Person als amtierendes Staatsoberhaupt ausweist: laut Parlamentsbeschluss von 1998 gilt der 1994 verstorbene Staatsgründer Kim Il-sung als «ewiger Präsident».

  5. Die Schweiz...

    ... kennt im theoretischen Sinne kein Staatsoberhaupt. (Und ist neben Japan damit das einzige Land der Welt ohne formellen Chef; der japanische Kaiser ist nicht de jure Staatsoberhaupt.) Also können wir hier keine Rekorde vermelden. Läuft aber trotzdem ganz gut.

Bild oben: Sie schreiben Rekordgeschichten: Queen Elizabeth II. und Angela Merkel. Foto: Keystone

«Tinglers Fünf» erscheint immer sonntags im Blog Mag und gleichzeitig in der «SonntagsZeitung».